Anzeige
Anzeige
Freitag, 22. Januar 2021

Negativstart: Nach neun Niederlagen in Serie Krefeld Pinguine trennen sich von Head Coach Mihails Svarinskis – Co-Trainer Boris Blank springt ein

Der Lette Mihails Svarinskis steht nicht länger an der Bande der Krefeld Pinguine.
Foto: imago images / foto2press

Die Krefeld Pinguine unterliegen ab sofort nicht mehr der Leitung von Cheftrainer Mihails Svarinskis. Das gab der Club aus der PENNY DEL am Freitagmittag bekannt. Nach zuletzt neun sieglosen Spielen in Folge zum Start der Saison hat sich die Clubführung zusammen mit Svarinskis in beiderseitigem Einverständnis zu einer Freistellung des 37-Jährigen entschieden, teilten die Pinguine mit.

Krefelds Geschäftsführer Sergey Saveljev dazu: „Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Mihails Svarinskis hat die Mannschaft in einer schweren Situation übernommen und die Herausforderung des 'Rebuilds' der Mannschaft mit jungen Spielern angenommen. Er hat auf und neben dem Eis hart gearbeitet und jeden Tag als Chance gesehen, unsere Spieler zu verbessern. Wir haben nach den letzten Begegnungen lange miteinander gesprochen und uns nun gemeinsam darauf verständigt, dass es für den Verein das Beste sei, wenn wir einen Wechsel im Trainerteam durchführen.“

Krefelds Co-Trainer Boris Blank wird die Mannschaft für die Spiele in Iserlohn am heutigen Freitagabend ab 20:30 und gegen Köln am Sonntag, 24. Januar (19:30 Uhr), betreuen. Krefelds Torwarttrainer Igor Gross wird ihn dabei unterstützen.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Kölner Haie aus der PENNY DEL dürfen am Sonntagabend gegen die Augsburger Panther bis zu 11.400 Zuschauer in der Lanxess Arena begrüßen. Dies sind rund 2.000 mehr als beim Liga-Auftakt gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag.
  • gestern
  • Nach seiner Vertragsauflösung bei den Eisbären Regensburg wechselt Felix Schwarz innerhalb der Oberliga Süd zu den EHF Passau Black Hawks. Bei den Dreiflüssestädtern trifft der 24-jährige Angreifer auf seinen jüngeren Bruder Aron.
  • gestern
  • Nächster Verletzungsrückschlag bei den Adlern aus Mannheim: Dennis Endras (36) fällt aufgrund einer Beinverletzung, die sich der Goalie ebenfalls beim Liga-Auftakt in Straubing zuzog, rund fünf Wochen lang aus. Als Backup von Felix Brückmann (30) wird in diesem Zeitraum Florian Mnich (21) fungieren.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim (PENNY DEL) müssen für drei bis vier Wochen auf Stürmer Ruslan Iskhakov (Fußverletzung) verzichten.
  • vor 3 Tagen
  • Aufgrund der Coronafälle im Team der Löwen Frankfurt wurde das für kommenden Sonntag geplante Testspiel der Hessen beim DEL2-Konkurrenten aus Dresden abgesagt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige