Anzeige
Anzeige
Samstag, 13. Februar 2021

Knapper Sieg im zweiten Duell DEB-Frauen gewinnen auch zweites Länderspiel in der Schweiz – Spielberger und Nix erzielen die Tore beim 2:1-Erfolg

Emily Nix erzielte das vorentscheidende 2:0 für die DEB-Auswahl.
Foto: IMAGO / Nordphoto

Auch im zweiten Länderspiel nach gut einjähriger Zwangspause hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft einen Erfolg errungen. Die DEB-Auswahl bezwang 24 Stunden nach dem ersten Sieg (1:0 n.P.) die Schweiz in Romanshorn am Bodensee erneut - diesmal mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0). Auch das dritte Duell der beiden Nachbarländer am Samstag (12.30 Uhr) findet wie die vorherigen beiden aufgrund der Corona-Pandemie ohne Publikum statt.
 
Nachdem am Donnerstag erst im Penalty-Schießen Tore gefallen waren, dauerte es in der zweiten Begegnung nur gut vier Minuten, bis Kerstin Spielberger (ESC Planegg) das von U18-Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch gecoachte DEB-Team auf Zuspiel von Emily Nix (Eisbären Juniors Berlin) in Führung brachte. Nix, die bereits am Donnerstag den entscheidenden Penalty verwandelt hatte, erhöhte dann im Powerplay auf 2:0 (23.). Kurz darauf verkürzte Sinja Leemann (26.) für die Schweiz. Im Tor erhielt diesmal Franziska Albl (ESC Planegg) eine Bewährungsmöglichkeit und trug ihren Anteil zum Sieg bei. Nachdem am Donnerstag Carina Strobel ihr 100. Länderspiel bestritt, durfte sich am Freitag Anne Bartsch über ihren 100. DEB-Einsatz freuen.
 
U18-Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch über den Sieg: „Wir sind gut ins Spiel gestartet und haben den Schwung vom Donnerstag mitgenommen. Die Schweizer sind dann besser ins Spiel gekommen. Wir haben uns insgesamt sehr schwer getan in Überzahl und mit der Chancenverwertung. Es ist aber wichtig, dass wir auch diese engen Spiele für uns entscheiden können. Am Samstag wollen wir noch mal eine geschlossene Mannschaftsleitung abrufen und die Länderspielserie erfolgreich abschließen.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 30 Minuten
  • Der Herforder EV hat Christoph Koziol verpflichtet, der zuletzt sechs Spielzeiten bei Ligakonkurrent Hannover Scorpions aktiv war. Der 38-Jährige erzielte in der vergangenen Saison in 35 Spielen 18 Tore und gab 17 Vorlagen.
  • vor 32 Minuten
  • Kapitän Florian Ondruschka hat seinen Vertrag bei den Selber Wölfen verlängert. Der 33-Jährige erzielte in der vergangenen Saison in 36 Hauptrundenspielen fünf Tore und gab 21 Vorlagen.
  • vor 17 Stunden
  • Die Hammer Eisbären haben Verteidiger Fabian Calovi (30, zuletzt Crocodiles Hamburg) sowie Angreifer David Trivellato (23, zuletzt Hannover Indians) verpflichtet. Den Nord-Oberligisten hingegen verlassen hat Stürmer Kevin Orendorz (26).
  • vor 21 Stunden
  • Verteidiger Maximilian Adam (23) schließt sich den Schwenninger Wild Wings an. Der Linksschütze kam 2020/21 auf 47 Einsätze (vier Vorlagen) für die Grizzlys Wolfsburg in der PENNY DEL. Seine Eishockeyausbildung absolvierte der gebürtige Görlitzer größtenteils in Berlin.
  • vor 23 Stunden
  • Carl Zimmermann bleibt nach dem DEL2-Aufstieg mit den Selber Wölfen in der Oberliga. Der 22-jährige Angreifer, der in der abgelaufenen Saison in 45 Partien vier Treffer erzielte und neun Assists sammelte, schließt sich den Crocodiles Hamburg an.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige