Anzeige
Anzeige
Dienstag, 23. Februar 2021

NHL am Montag Ein Sieg und zwei Niederlagen für deutsche Profis, Rieder scheidet verletzt aus, Serie von Matthews reißt

Schied am Montag verletzt aus: Tobias Rieder.
Foto: imago images/Icon SMI

Einen Sieg und zwei Niederlagen gab es für die deutschen NHL-Profis am Montag. Einzig Nico Sturm gewann mit Minnesota. Mit 6:2 setzten sich die Wild bei den San Jose Sharks durch. Mats Zuccarello war mit einem Tor und drei Assists der Matchwinner für die Gäste. Sturm blieb bei 12:15 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt.

Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche unterlagen im Spitzenspiel der West Division zuhause gegen Vegas mit 0:3. Marc-Andre Fleury glänzte bei seinem dritten Shutout der Spielzeit mit 34 Paraden und Alex Tuch traf doppelt für die Golden Knights. Grubauer wehrte 25 Schüsse ab.

Schon im ersten Drittel schied Tobias Rieder bei der 2:3-Niederlage seiner Buffalo Sabres bei den New York Islanders verletzt aus. Nach einem Check von Ryan Pulock verließ der Stürmer das Eis und kam nicht wieder. Über die Art der Verletzung machte der Club zunächst keine Angabe. Ein Powerplay-Tor von Jean-Gabriel Pageau bescherte den Islanders fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit den Sieg.

Shutouts gab es auch in zwei weiteren Spielen des Abends. David Rittich führte die Calgary Flames zu einem 3:0-Erfolg in Toronto. Für Maple-Leafs-Angreifer Auston Matthews endete damit eine Serie von 16 Spielen mit mindestens einem Scorerpunkt. Ebenfalls mit 3:0 setzten sich die Los Angeles Kings in St. Louis durch. Jonathan Quick wehrte beim fünften Sieg in Serie der Kalifornier 31 Schüsse ab.

Die weiteren Ergebnisse: Florida - Dallas 3:1, Carolina - Tampa Bay 2:4, Arizona - Anaheim 4:3.


Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Der EV Lindau wird mit einem neuen Cheftrainer in die Spielzeit 2021/22 gehen. Wie der Süd-Oberligist am Montag mitteilte, verlässt Gerhard Puschnik die Islanders nach einer Saison wieder. Der 54-jährige Österreicher hatte mit dem EVL Rang acht und das Playoff-Viertelfinale erreicht.
  • vor 17 Stunden
  • Mit einer durchschnittlichen Eiszeit von 18 Minuten im Monat März, zehn Scorer-Punkten und „unermüdlichem Einsatz“ ist Gregory Saakyan vom EHC Freiburg von der DEL2 zum Förderspieler des Monats März gewählt worden.
  • vor 23 Stunden
  • Der Deggendorfer SC und Andrew Schembri konnten sich auf keinen neuen Vertrag einigen. Damit verlässt der 38-jährige Deutsch-Kanadier, der mit Ausnahme der Saison 2014/15 seit 2011 für den Süd-Oberligisten aktiv war, mit bis dato unbekanntem Ziel.
  • vor 23 Stunden
  • Parker Bowles hat seinen Vertrag bei den EC Hannover Indians verlängert. In der Spielzeit 2020/21 bestritt der 26-jährige Kanadier 40 Partien für den Nord-Oberligisten. Dabei erzielte der Angreifer 27 Treffer und lieferte 35 Assists.
  • gestern
  • Nächster Neuzugang beim Deggendorfer SC: Der Süd-Oberligist hat Center Mark Heatley vom Ligakonkurrenten EV Lindau Islanders verpflichtet. Der mittlerweile 36-jährige Deutsch-Kanadier verzeichnete in der aktuellen Saison 2020/21 bei 33 Einsätzen für Lindau 22 Scorer-Punkte (neun Tore, 13 Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige