Anzeige
Anzeige
Dienstag, 23. Februar 2021

35. Spieltag der DEL2 am Dienstag Kassel setzt Duftmarke in Bad Tölz, Bietigheim triumphiert im Derby

Goalie Jerry Kuhn hielt seinen Kasten im Spitzenspiel in Bad Tölz sauber – Kassel siegte 4:0.
Foto: Rabuser

Zum Abschluss des 35. Spieltags in der DEL2 wartete ein echter Kracher, die starken Tölzer empfingen Tabellenführer Kassel. Die Huskies siegten am Ende deutlich, wenn auch etwas zu hoch, mit 4:0 und sind tabellarisch weiterhin meilenweit von der Konkurrenz entfernt. Erster Verfolger sind jetzt wieder die Bietigheim Steelers, die sich dank eines guten Mitteldrittels 4:3 im Derby gegen Heilbronn durchsetzten.

Das Top-Spiel zwischen Bad Tölz und Kassel war insgesamt ein Duell auf Augenhöhe, entsprechend torlos ging es in die erste Pause. Das war dann allerdings doch überraschend, schließlich trafen die beiden besten Offensivreihen der Liga aufeinander. In der 28. Minute schlugen die Huskies durch Ryan Olsen in Überzahl aber zu. Die Tölzer Mannschaft von Trainer Kevin Gaudet spielte wie so oft mit nicht einmal drei vollen Reihen, lieferte den Huskies aber einen harten Fight. Zu Beginn des Schlussabschnitts traf Derek Dinger zum 2:0 für Kassel. Als Lois Spitzner die Führung in der 55. Minute weiter ausbaute, war die Partie entschieden. Die Luft war raus und der starke Jerry Kuhn verdiente sich seinen dritten Shutout der Saison. Ein echtes Statement der Schlittenhunde, auch mit Blick auf die Playoffs.

Die Spiele im Stenogramm (2 Einträge)

 

Die Bietigheim Steelers empfingen den Rivalen aus Heilbronn. Und der Tabellenletzte hielt unter dem neuen Coach Bill Stewart gut mit und gestaltete das erste Drittel ausgeglichen. Zur Hälfte der Partie fing sich Michael Knaub allerdings wieder einmal eine große Strafe, die folgenden fünf Minuten Überzahl bestraften die Steelers eiskalt durch Brett Breitkreuz und Alex Preibisch (32./35.). Zwar verkürzten die Falken im dritten Drittel und betrieben Sekunden vor Schluss Ergebniskosmetik, die Zeit reichte aber nicht mehr.

Tony Poland


Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Torhüter Michael Bitzer (beruflich bedingtes Karriereende) und Stürmer Samuel Vigneault verlassen die Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Letzterer kam in 14 Einsätzen für die Westsachsen auf zwei Tore und zwölf Vorlagen.
  • vor 10 Stunden
  • Aus beruflichen Gründen verlässt Angreifer Kevin Thau die Hammer Eisbären (Oberliga Nord). Der 30-Jährige war seit 2015 für Hamm aktiv und wirkte zuletzt auch als Mannschaftskapitän.
  • gestern
  • Sergej Janzen wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom Deggendorfer SC zu den EHF Passau Black Hawks. Für Deggendorf war der 34-jährige Angreifer seit 2015 aktiv. In der Spielzeit 2020/21 kam Janzen zu 33 Einsätzen (zwei Tore, sieben Assists) für den DSC.
  • gestern
  • Stürmer Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele in der DEL2 absolviert hat, kommt nach zwei Jahren in Bayreuth zurück ins Allgäu. 2020/21 kam er für die Tigers aus Oberfranken in 50 Einsätzen auf 13 Tore und neun Vorlagen.
  • gestern
  • Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben zwei Talente bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Während Verteidiger Heyer (41 Spiele, fünf Punkte) seinen Kontrakt um ein Jahr verlängerte, unterzeichnete Stürmer Böttcher (44 Spiele, sechs Zähler) seinen ersten Profivertrag.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige