Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 25. Februar 2021

Entscheidungen gefallen Für fünf Spiele: Falken-Stürmer Knaub wird wiederholt gesperrt – Geldstrafe auf Bewährung für Eispiraten-Coach Richer nach PK-Äußerung

Mario Richer.
Foto: Eispiraten Crimmitschau

Angreifer Michael Knaub von den Heilbronner Falken wurde für fünf DEL2-Spiele gesperrt. Der Stürmer war am Dienstag beim Derby zwischen Bietigheim und Heilbronn wegen eines unerlaubten Körperangriffs an Steelers-Stürmer Robin Just mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe belegt. Der Disziplinarausschuss ist der Ansicht, dass ein unerlaubter Körperangriff gemäß DEL-Regel 122 vorliegt und der Schiedsrichter sein Ermessen ordnungsgemäß ausgeübt hat. Der für die DEL2 ebenso wie für die PENNY DEL zuständige Disziplinarausschuss hält die Sperre von fünf Spielen in Verbindung mit einer Geldstrafe für angemessen. "Michael Knaub hat seinen Gegenspieler unnötig und rücksichtslos mit einem unerlaubtem Körperangriff verletzt. Michael Knaub hat außerdem zum wiederholten Male einen Gegenspieler rücksichtslos verletzt bzw. dessen Gesundheit gefährdet", so heißt es in der Begründung der Sperre.

Crimmitschaus Cheftrainer Mario Richer erhielt derweil eine Geldstrafe auf Bewährung. Nach dem Meisterschaftsspiel der Eispiraten Crimmitschau gegen die Heilbronner Falken am 18. Februar 2021 war ein Ermittlungsverfahren gegen Richer eingeleitet worden. Auf der offiziellen Pressekonferenz nach dem Heimspiel der Eispiraten beklagte der Kanadier die aktuell dünne Personalsituation seines Clubs aufgrund von Verletzungen der Mannschaft und meinte, es sei vielleicht eine gute Idee, aktiv eine COVID-19-Infektion herbeizuführen. So könnten die Spieler, während der obligatorischen Quarantänezeit, ihre Verletzungen auskurieren. In seiner Stellungnahme gab der Lizenztrainer an, seine Aussagen seien nicht so gemeint gewesen.

"Die Bemerkung des Lizenztrainers lässt für die Öffentlichkeit den Eindruck entstehen, dass die Liga die Gesundheitsgefahren, die durch COVID-19 ausgehen, nicht ernst nehmen würde. Die Ligagesellschaft hat in der Vergangenheit große Anstrengungen unternommen, alle am Spielbetrieb beteiligten Personen vor Ansteckungen zu schützen und die Saison 2020/21 durchführen zu können. Vor diesem Hintergrund wirkt eine solche Bemerkung auf einer Pressekonferenz nicht nur schädlich, sondern auch grob unsportlich", heißt es in der Meldung der DEL2 zum Ausgang des Verfahrens, und weiter: "Die Geschäftsführung hält trotz der vorgenannten Gründe, aufgrund der glaubhaften Entschuldigung des Lizenztrainers, eine Geldstrafe auf Bewährung für angemessen und weist deutlich darauf hin, dass unsportliches oder ligaschädigendes Verhalten grundsätzlich nicht toleriert wird und auch weiterhin sanktioniert werden muss."


Kurznachrichtenticker

  • vor 14 Stunden
  • Sergej Janzen wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom Deggendorfer SC zu den EHF Passau Black Hawks. Für Deggendorf war der 34-jährige Angreifer seit 2015 aktiv. In der Spielzeit 2020/21 kam Janzen zu 33 Einsätzen (zwei Tore, sieben Assists) für den DSC.
  • vor 17 Stunden
  • Stürmer Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele in der DEL2 absolviert hat, kommt nach zwei Jahren in Bayreuth zurück ins Allgäu. 2020/21 kam er für die Tigers aus Oberfranken in 50 Einsätzen auf 13 Tore und neun Vorlagen.
  • vor 18 Stunden
  • Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben zwei Talente bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Während Verteidiger Heyer (41 Spiele, fünf Punkte) seinen Kontrakt um ein Jahr verlängerte, unterzeichnete Stürmer Böttcher (44 Spiele, sechs Zähler) seinen ersten Profivertrag.
  • vor 21 Stunden
  • Zwei weitere Abgänge in Landsberg: Die beiden Verteidiger Marek Charvat (40 Punkte in 56 Spielen) und Maximilian Welz (fünf Punkte in 33 Spielen) verlassen die Riverkings. Beide Spieler erhielten kein neues Vertragsangebot, teilte der Club mit.
  • vor 21 Stunden
  • Die EXA IceFighters Leipzig haben Patrick Demetz unter Vertrag genommen. Der 20-jährige Verteidiger kommt vom Oberliga-Konkurrenten Krefelder EV, wo er in der vergangenen Saison in 42 Spielen zwölf Tore erzielte und 20 Treffer vorbereitete.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige