Anzeige
Anzeige
Montag, 29. März 2021

DEL2 am Montag Nachholspiel vom 21. Spieltag: Kassel feiert nach souveränem 5:1-Erfolg in Landshut vorzeitig die Hauptrunden-Meisterschaft

Wie bereits am Sonntag jubelten auch am Montagabend in Landshut am Ende die Gäste aus Kassel.
Foto: Gerleigner

Nur gut 24 Stunden nach dem 4:3-Overtimesieg am Sonntag waren die Kassel Huskies auch am Montagabend in Landshut erfolgreich. Diesmal setzte sich die Auswahl von Cheftrainer Tim Kehler glatt mit 5:1 bei den Niederbayern durch und feierte damit den Hauptrundentitel 2020/21 in der DEL2. Mit nun 20 (!) Zählern Vorsprung auf Verfolger Bad Tölz (noch sechs Partien ausstehend) ist den Nordhessen der erste Platz (und damit Heimrecht bis in ein mögliches Playoff-Finale) nicht mehr zu nehmen.

Ein früher Treffer von Vinny Saponari und ein spätes Tor von Ryon Moser waren bereits im ersten Drittel die Grundsteine für den Auswärtserfolg. Saponari stellte dann in Minute 25 mit seinem zweiten Treffer des Abends endgültig die Weichen auf Huskies-Sieg. Auch vom zwischenzeitlichen 1:3-Anschlusstreffer durch Marcus Power (42.) ließen sich die Gäste nicht beirren und legten zwei Powerplaytore nach.

Das Spiel im Stenogramm: (1 Einträge)

 


Offensivverteidiger Troy Rutkowski bei doppelter Überzahl und Lois Spitzner sorgten für den 5:1-Endstand aus Sicht der Nordhessen. Am Ende stand so der siebte Sieg in Serie für die Nordhessen zu Buche. Der EVL hingegen sieht bei weiterhin zehn Punkten Rückstand auf Ravensburg die letzten Resthoffnungen auf eine Playoff-Teilnahme dahinschwinden. Kassel – seit dem 15. Spieltag am 22. Dezember 2020 an der Spitze der DEL2 – wird die Tabellenführung wie erwartet bis zum Ende sicher haben. Dann beginnt ab Ende April in den Playoffs das Aufstiegsrennen für die ambitionierten Nordhessen.

Sebastian Groß


Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Torhüter Michael Bitzer (beruflich bedingtes Karriereende) und Stürmer Samuel Vigneault verlassen die Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Letzterer kam in 14 Einsätzen für die Westsachsen auf zwei Tore und zwölf Vorlagen.
  • vor 7 Stunden
  • Aus beruflichen Gründen verlässt Angreifer Kevin Thau die Hammer Eisbären (Oberliga Nord). Der 30-Jährige war seit 2015 für Hamm aktiv und wirkte zuletzt auch als Mannschaftskapitän.
  • gestern
  • Sergej Janzen wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom Deggendorfer SC zu den EHF Passau Black Hawks. Für Deggendorf war der 34-jährige Angreifer seit 2015 aktiv. In der Spielzeit 2020/21 kam Janzen zu 33 Einsätzen (zwei Tore, sieben Assists) für den DSC.
  • gestern
  • Stürmer Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele in der DEL2 absolviert hat, kommt nach zwei Jahren in Bayreuth zurück ins Allgäu. 2020/21 kam er für die Tigers aus Oberfranken in 50 Einsätzen auf 13 Tore und neun Vorlagen.
  • gestern
  • Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben zwei Talente bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Während Verteidiger Heyer (41 Spiele, fünf Punkte) seinen Kontrakt um ein Jahr verlängerte, unterzeichnete Stürmer Böttcher (44 Spiele, sechs Zähler) seinen ersten Profivertrag.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige