Anzeige
Anzeige
Sonntag, 4. April 2021

Nach einer Saison ohne Spiel Zurück in der Heimat: Deggendorfer SC holt Thomas Pielmeier in die Oberliga Süd

Zuletzt in der Saison 2019/20 für die Dresdner Eislöwen im Einsatz: Stürmer Thomas Pielmeier.
Foto: IMAGO / Hentschel

Der Deggendorfer SC hat Angreifer Thomas Pielmeier für die Saison 2021/22 in der Oberliga Süd unter Vertrag genommen. Damit kehrt der gebürtige Deggendorfer, der 2020/21 kein Spiel absolviert hat, in seine niederbayerische Heimat zurück. In der Spielzeit 2019/20 sammelte der Stürmer sechs Tore und 14 Vorlagen für die Dresdner Eislöwen in der DEL2. Nach drei Jahren bei den Sachsen (zwei davon als Kapitän) stellte sich Pielmeier im Sommer 2020 gegen den corona-bedingten Gehaltsverzicht im Team der Dresdner, woraufhin sein noch bestehender Vertrag von Seiten der Eislöwen fristlos gekündigt wurde. Pielmeier ging vor Gericht und bekam recht, war aber 2020/21 kein Teil der Eislöwen-Mannschaft und absolvierte kein Spiel.

Für den Sportlichen Leiter des DSC, Thomas Greilinger, ist die Verpflichtung Pielmeiers ein Glücksfall: „Ich kenne ihn natürlich sehr gut und bin froh, dass er nächste Saison für uns spielt. Er wird bei uns eine Führungsrolle einnehmen.“ Dass der Stürmer nun eine Spielzeit ausgesetzt hat, ist für Greilinger kein Thema: „Thomas ist immer topfit. In seinem Alter wird er auch schnell wieder reinkommen.“

Beim Deggendorfer SC ist Pielmeier, der demnächst seinen 34. Geburtstag feiern wird, als Mittelstürmer eingeplant, jedoch kann der Routinier auch als Außenstürmer eingesetzt werden.


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Torhüter Michael Bitzer (beruflich bedingtes Karriereende) und Stürmer Samuel Vigneault verlassen die Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Letzterer kam in 14 Einsätzen für die Westsachsen auf zwei Tore und zwölf Vorlagen.
  • vor 12 Stunden
  • Aus beruflichen Gründen verlässt Angreifer Kevin Thau die Hammer Eisbären (Oberliga Nord). Der 30-Jährige war seit 2015 für Hamm aktiv und wirkte zuletzt auch als Mannschaftskapitän.
  • gestern
  • Sergej Janzen wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom Deggendorfer SC zu den EHF Passau Black Hawks. Für Deggendorf war der 34-jährige Angreifer seit 2015 aktiv. In der Spielzeit 2020/21 kam Janzen zu 33 Einsätzen (zwei Tore, sieben Assists) für den DSC.
  • gestern
  • Stürmer Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele in der DEL2 absolviert hat, kommt nach zwei Jahren in Bayreuth zurück ins Allgäu. 2020/21 kam er für die Tigers aus Oberfranken in 50 Einsätzen auf 13 Tore und neun Vorlagen.
  • gestern
  • Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben zwei Talente bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Während Verteidiger Heyer (41 Spiele, fünf Punkte) seinen Kontrakt um ein Jahr verlängerte, unterzeichnete Stürmer Böttcher (44 Spiele, sechs Zähler) seinen ersten Profivertrag.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige