Anzeige
Anzeige
Sonntag, 11. April 2021

Spiel 5 Playoff-Halbfinale in der Oberliga Süd Starbulls Rosenheim bleiben in Selb torlos und verabschieden sich in die Sommerpause – Wölfe Regensburger Finalgegner

Mit einem 2:0-Heimsieg im fünften Spiel ihrer Halbfinalserie gegen die Starbulls Rosenheim sicherten sich die Selber Wölfe den Einzug ins Süd-Finale.
Foto: Wiedel

Die Selber Wölfe stehen im Playoff-Finale der Oberliga Süd. Die Oberfranken setzten sich im entscheidenden fünften Spiel ihrer Halbfinalserie am Sonntag gegen die Starbulls Rosenheim mit 2:0 durch. Im Süd-Finale treffen die Wölfe ab Freitag auf die Eisbären Regensburg, die bereits seit vergangenen Mittwoch als Finalist feststehen.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und hatten im ersten Drittel ein klares Plus an Torschüssen. Ein Treffer sollte Selb jedoch in den ersten 20 Minuten nicht gelingen. Im Mittelabschnitt waren – bedingt auch durch ein frühes Powerplay – zunächst die Gäste das tonangebende Team. Es blieb aber bis zur 38. Spielminute beim 0:0. Dann durchbrach Selbs Jan Hammerbauer den Torbann. Der Deutsch-Tscheche wurde von Richard Gelke bedient und schloss aus kurzer Distanz erfolgreich ab.

Spiel-Stenogramm (1 Einträge)

 

Auch im Schlussdrittel blieb den Grün-Weißen ein Torerfolg verwehrt. Die Wölfe verteidigten geschickt ihr eigenes Tor und schafften es gerade in der Schlussphase immer wieder die Scheibe in ihren Reihen zu halten, um so letztlich wertvolle Sekunden von der Uhr zu nehmen. Als Rosenheims Coach John Sicinski in den Schlussminuten Torhüter Andreas Mechel zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahm, sorgte Selb Nick Miglio mit einem Treffer ins leere Tor für den 2:0-Endstand und den Finaleinzug des Hauptrundenzweiten.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 36 Minuten
  • Patrick Klöpper, der zuletzt in 31 Spielen für die Krefeld Pinguine (PENNY DEL) auf ein Tor und vier Vorlagen kam, schließt sich den Hannover Scorpions aus der Oberliga Nord an.
  • vor 40 Minuten
  • Nach zwei Jahren beim EHC Freiburg wechselt Gregory Saakyan innerhalb der DEL2. Der 20-jährige Stürmer erzielte 2020/21 in 49 Spielen neun Tore und gab 13 Vorlagen.
  • vor 6 Stunden
  • Stürmer Steve Whitney (30), gegen Saisonende für die Iserlohn Roosters in der PENNY DEL im Einsatz (zwölf Spiele, ein Tor, vier Vorlagen), stürmt künftig für die Stavanger Oilers in Norwegen.
  • vor 6 Stunden
  • Toyota und Kölner Haie verlängern ihre Partnerschaft bis 2024: Die in Köln beheimatete deutsche Zentrale des Automobilherstellers unterstützt den Kölner Eishockey Club (KEC) auch in der kommenden Spielzeit als Hauptsponsor. Die Zusammenarbeit zwischen Toyota und den Kölner Haien besteht seit 2002.
  • vor 8 Stunden
  • Der Herforder EV hat Christoph Koziol verpflichtet, der zuletzt sechs Spielzeiten bei Ligakonkurrent Hannover Scorpions aktiv war. Der 38-Jährige erzielte in der vergangenen Saison in 35 Spielen 18 Tore und gab 17 Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige