Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 15. April 2021

Spieler des Jahres in der Oberliga Süd Selbs Nick Miglio Nachfolger von Brad Snetsinger – Nemirovsky, Di Berardo, Svedlund und Hlozek sichern sich Sonderkategorien

Nick Miglio von den Selber Wölfen ist "Spieler des Jahres" der Oberliga Süd.
Foto: Wiedel

Nick Miglio von den Selber Wölfen ist „Spieler des Jahres“ der Oberliga Süd. Der 29-jährige US-Amerikaner setzte sich in der Abstimmung, bei der alle Trainer der 13 Süd-Oberligisten sowie die externen Mitarbeiter von Eishockey NEWS an den jeweiligen Standorten stimmberechtigt waren, mit deutlichem Vorsprung vor Regensburgs Nikola Gajovsky durch. Rang drei ging an Edgars Homjakovs von den Blue Devils Weiden.

Die Top-Zehn im Überblick (1 Einträge)

 

„Das ist eine große Ehre für mich. Es freut mich unglaublich“, kommentierte Miglio die Auszeichnung, zog aber sofort auch seine Teamkollegen in seinen Dank mit ein: „Für mich ist das definitiv kein Einzelaward. Bei uns stimmt einfach die Chemie. Ich bin jeden Tag glücklich, wenn ich mit den anderen Jungs in die Kabine oder aufs Eis darf.“ Miglio tritt damit die Nachfolge seines aktuellen Teamkollegen und letztjährigen Memmingers Brad Snetsinger an, der sich die Auszeichnung zum Ende der Saison 2019/20 gesichert hatte.

Neben dem „Spieler des Jahres“ wurden auch wieder vier weitere Sonderkategorien gewählt: Den Titel als „bester Torhüter“ sicherte sich der scheidende Lindauer Goalie Lucas Di Berardo mit knappem Vorsprung vor Regensburgs Peter Holmgren. Ebenfalls sehr knapp war die Wahl zum „Trainer des Jahres“. In dieser Kategorie konnte sich Höchstadts Mikhail Nemirovsky knapp vor Regensburgs Max Kaltenhauser behaupten. Als „bester Verteidiger“ verwies Memmingens Linus Svedlund den Vorjahressieger in dieser Kategorie, Rosenheims Maximilian Vollmayer, auf Rang zwei. „Rookie des Jahres“ wurde mit deutlichem Vorsprung vor Landsbergs Marvin Feigl der Peitinger Angreifer Martin Hlozek.

Die Gewinner der Sonderkategorien (4 Einträge)

 

Ein ausführliches Interview mit dem „Spieler des Jahres“ Nick Miglio sowie Texte zu den Gewinnern der Sonderkategorien finden Sie in unserer nächsten Printausgabe, die ab kommendem Dienstag (20. April) am Kiosk erhältlich ist oder bereits ab Montag in unserem Onlineshop bestellt werden kann.

Die Veröffentlichung vom „Spieler des Jahres“ der Oberliga Nord erfolgt aufgrund des späteren Hauptrundenendes mit zweiwöchiger Verzögerung.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Die Düsseldorfer EG hat am Samstag die Verpflichtung von Carter Proft bestätigt. Der Stürmer kommt von den Löwen Frankfurt aus der DEL2, lief aber für Mannheim und Wolfsburg auch schon 28-mal im Oberhaus auf. In der abgelaufenen Saison verbuchte Proft in 48 Spielen 31 Scorerpunkte.
  • vor 10 Stunden
  • Pius Seitz kehrt nach drei Jahren in Peitung zu seinem Heimatclub EV Füssen zurück. In der vergangenen Saison erzielte der 21-jährige Stürmer in 25 Oberliga-Einsätzen ein Tor und bereitete zwei Treffer vor.
  • gestern
  • Die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben die Verpflichtung von Tomas Sykora (zuletzt Fischtown Pinguins/PENNY DEL) bestätigt. Eishockey NEWS berichtete vorab über den Transfer. Kale Kerbashian ist in der kommenden Spielzeit hingegen nicht mehr Teil des Löwen-Teams.
  • gestern
  • Nach Vincent Schlenker und Patrick Pohl bleibt mit Scott Timmins ein weiterer Stürmer bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Der Kanadier kam in 29 Spielen auf 26 Punkte, ehe eine Verletzung seine Saison vorzeitig beendete.
  • gestern
  • Nach zwei Jahren beim EHC Freiburg wechselt Gregory Saakyan innerhalb der DEL2 zu den Ravensburg Towerstars und folgt somit Trainer Peter Russell. Der 20-jährige Stürmer erzielte 2020/21 in 49 Spielen neun Tore und gab 13 Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige