Anzeige
Anzeige
Sonntag, 18. April 2021

Spiel 2 Playoff-Halbfinale in der Oberliga Nord Hernes Björn Linda sorgt mit Shutout gegen Tilburg für Finaleinzug – Crocodiles erzwingen nach Heimerfolg gegen Scorpions drittes Spiel

Kein Vorbeikommen gab es für die Tilburg Trappers um Mickey Bastings an Hernes Goalie Björn Linda. Dank eines 3:0-Heimerfolges zog der in schwarzen Playoff-Trikots spielende Herner EV ins Finale ein.

Foto: Unverferth

Auf den Tag genau zwei Jahre nach dem bislang letzten Playoff-Heimspiel am Gysenberg empfing der Herner EV am Sonntagabend – wie seinerzeit – die Tilburg Trappers, diesmal zum zweiten Playoff-Halbfinalspiel. Bedeutete damals das 3:5 das Saisonende für die Rot-Grünen, so setze sich dieses Mal das Team von Danny Albrecht mit 3:0 durch und zog somit nach dem zweiten Erfolg gegen die Niederländer in der Best-of-three-Serie ins Finale ein. Und wie bereits beim ersten Erfolg am Freitagabend erwies sich Björn Linda im HEV-Gehäuse als der entscheidende Faktor. Während der 31-Jährige beim Shutout alle 39 Schüsse der Trappers abwehrte, sorgten Valentin Pfeifer, Patrick Asselin sowie Denis Fominych für den 3:0-Erfolg der Herner.

Auf wen das Team von Kapitän Michel Ackers im Finale treffen wird, steht erst am kommenden Dienstag nach dem entscheidenden Spiel zwischen den Hannover Scorpions und den Crocodiles Hamburg fest.

Spiel-Stenogramme (2 Einträge)

 

Denn im zweiten Spiel des Abends konnten die gastgebenden Hanseaten dank eines knappen 3:2-Erfolges die Serie ausgleichen und somit den ultimativen Showdown in Mellendorf erzwingen. In der Hansestadt konnte der Hauptrunden-Meister durch Mario Valery-Trabucco zwar in Führung gehen (7.), doch die Gastgeber konnten die Partie noch im ersten Drittel auf einen 2:1-Vorsprung drehen. Den Ausgleich der Niedersachsen durch Christoph Koziol (30.) beantworteten die Krokodile postwendend, Viktor Östling sorgte zwei Minuten später mit dem 3:2 für den schlussendlichen Siegtreffer zu Gunsten der Hausherren.

Mario Schoppa


Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Die Düsseldorfer EG hat am Samstag die Verpflichtung von Carter Proft bestätigt. Der Stürmer kommt von den Löwen Frankfurt aus der DEL2, lief aber für Mannheim und Wolfsburg auch schon 28-mal im Oberhaus auf. In der abgelaufenen Saison verbuchte Proft in 48 Spielen 31 Scorerpunkte.
  • vor 8 Stunden
  • Pius Seitz kehrt nach drei Jahren in Peitung zu seinem Heimatclub EV Füssen zurück. In der vergangenen Saison erzielte der 21-jährige Stürmer in 25 Oberliga-Einsätzen ein Tor und bereitete zwei Treffer vor.
  • vor 22 Stunden
  • Die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben die Verpflichtung von Tomas Sykora (zuletzt Fischtown Pinguins/PENNY DEL) bestätigt. Eishockey NEWS berichtete vorab über den Transfer. Kale Kerbashian ist in der kommenden Spielzeit hingegen nicht mehr Teil des Löwen-Teams.
  • vor 22 Stunden
  • Nach Vincent Schlenker und Patrick Pohl bleibt mit Scott Timmins ein weiterer Stürmer bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Der Kanadier kam in 29 Spielen auf 26 Punkte, ehe eine Verletzung seine Saison vorzeitig beendete.
  • gestern
  • Nach zwei Jahren beim EHC Freiburg wechselt Gregory Saakyan innerhalb der DEL2 zu den Ravensburg Towerstars und folgt somit Trainer Peter Russell. Der 20-jährige Stürmer erzielte 2020/21 in 49 Spielen neun Tore und gab 13 Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige