Anzeige
Anzeige
Freitag, 30. April 2021

Spiel 1 Aufstiegsfinale zur DEL2 Mike Glemser schießt die Hannover Scorpions in der Verlängerung zum Auftaktsieg gegen die Selber Wölfe

Torhüter Michel Weidekamp und seine Selber Wölfe mussten sich im ersten Spiel der Aufstiegs-Finalserie bei den Hannover Scorpions mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben.
Foto: Bormann

Die Hannover Scorpions haben das erste Spiel der Aufstiegs-Finalserie in der Oberliga am Freitag gegen die Selber Wölfe mit 4:3 nach Verlängerung gewonnen. Damit ging der Nord-Meister in der Serie mit 1:0 in Führung. Für den Aufstieg in die DEL2 sind drei Siege einer Mannschaft nötig. Das zweite Aufeinandertreffen findet am Sonntag um 17:00 Uhr (live bei Sprade.TV) in Selb statt.

Die Gäste erwischten in Mellendorf den besseren Start und gingen durch Brad Snetsinger bereits nach 80 Sekunden in Führung. Diese glich Tomi Wilenius noch in der Anfangsphase der Partie aus. Danach überschlugen sich kurzzeitig die Ereignisse. Zunächst musste Scorpions-Angreifer Julian Airich mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe frühzeitig Duschen. Das fällige fünfminütige Powerplay konnte jedoch nicht die Wölfe, sondern die Gastgeber nutzen. Christoph Kabitzky sorgte für die erstmalige Führung der Scorpions, die Robert Peleikis noch im ersten Spielabschnitt ausbaute.

Spiel-Stenogramm (1 Einträge)

 

Im zweiten Drittel kamen erneut die Gäste aus dem Süden besser aus der Kabine und Nick Miglio sorgte – diesmal nach nur 68 Sekunden – für den Anschlusstreffer. Anschließend dauerte es dann aber bis zur letzten Minute des dritten Drittels, ehe nochmals der Puck im Netz zitterte. In der Schlussphase stemmte sich Selb mit aller Macht gegen die Auftaktniederlage und wurde 17 Sekunden vor der Schlusssirene zunächst belohnt. Ein Schuss von Routinier Lukas Slavetinsky brachte den Süd-Meister in die Verlängerung. Diese dauerte dann allerdings nur etwas mehr als sieben Minuten und endete siegreich für die Gastgeber. Angreifer Mike Glemser sorgte für den Treffer zum 4:3 und damit den ersten Sieg in der Serie für die Scorpions.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 38 Minuten
  • Die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben die Verpflichtung von Tomas Sykora (zuletzt Fischtown Pinguins/PENNY DEL) bestätigt. Eishockey NEWS berichtete vorab über den Transfer. Kale Kerbashian ist in der kommenden Spielzeit hingegen nicht mehr Teil des Löwen-Teams.
  • vor 53 Minuten
  • Nach Vincent Schlenker und Patrick Pohl bleibt mit Scott Timmins ein weiterer Stürmer bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Der Kanadier kam in 29 Spielen auf 26 Punkte, ehe eine Verletzung seine Saison vorzeitig beendete.
  • vor 2 Stunden
  • Nach zwei Jahren beim EHC Freiburg wechselt Gregory Saakyan innerhalb der DEL2 zu den Ravensburg Towerstars und folgt somit Trainer Peter Russell. Der 20-jährige Stürmer erzielte 2020/21 in 49 Spielen neun Tore und gab 13 Vorlagen.
  • vor 8 Stunden
  • Stürmer Steve Whitney (30), gegen Saisonende für die Iserlohn Roosters in der PENNY DEL im Einsatz (zwölf Spiele, ein Tor, vier Vorlagen), stürmt künftig für die Stavanger Oilers in Norwegen.
  • vor 8 Stunden
  • Toyota und Kölner Haie verlängern ihre Partnerschaft bis 2024: Die in Köln beheimatete deutsche Zentrale des Automobilherstellers unterstützt den Kölner Eishockey Club (KEC) auch in der kommenden Spielzeit als Hauptsponsor. Die Zusammenarbeit zwischen Toyota und den Kölner Haien besteht seit 2002.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige