Anzeige
Anzeige
Sonntag, 2. Mai 2021

Spiel 2 Aufstiegsfinale zur DEL2 Selbs Angreifer Lukas Miculka sorgt im Shootout für den Serienausgleich gegen die Hannover Scorpions

Die Selber Wölfe um Kapitän Florian Ondruschka setzten sich im zweiten Duell gegen die Hannover Scorpions im Penalty-Schießen durch und erzwangen so den Serienausgleich.
Foto: Bormann

 

Nach dem 4:3-Verlängerungssieg der Hannover Scorpions am vergangenen Freitag gegen die Selber Wölfe setzte sich am Sonntagabend der Südligist im zweiten Finalspiel mit dem gleichen Ergebnis durch, nach dem Game-Winning-Shot im Penalty-Schießen durch Lukas Miculka steht es in der Serie der beiden Oberliga-Meister nun 1:1.

Die Gäste aus Niedersachsen, die das erste Duell am Freitag mit 4:3 nach Verlängerung für sich entscheiden konnten, erwischten in der Selber NETZSCH-Arena den perfekten Start. Den ersten Angriff der Partie konnte Tomi Wilenius, der Top-Torjäger der Oberliga Nord, nach nur gespielten 39 Sekunden erfolgreich abschließen. Fedor Boiarchinov konnte acht Minuten später für die Wölfe ausgleichen, die kurz darauf erstmals in Unterzahl gerieten, als Nicolas Miglio, der Spieler des Jahres in der Oberliga Süd, auf die Strafbank musste. Kaum hatte der US-Amerikaner Platz genommen – die Tür zur Strafbank war gerade einmal zehn Sekunden geschlossen – nutzen die Scorpions die personelle Überlegenheit, Christoph Koziol traf im Powerplay zum 2:1 (10.), vorbereitet durch Wilenius. Noch im ersten Drittel konnte der Süd-Meister durch Jan Hammerbauer ausgleichen (19.), ehe Lukas Miculka in der 24. Minute in Überzahl für die erstmalige Führung der Gastgeber sorgte.

Spiel-Stenogramm (1 Einträge)

 

Ein knapper Vorsprung, der bis weit in den letzten Spielabschnitt gehalten werden konnte und bis zur 57. Minute Bestand hatte, ehe Scorpions-Stürmer Wilenius mit seinem zweiten Treffer des Abends in Überzahl zum Ausgleich einnetzen konnte und die Verlängerung erzwang. Die einzige sich ihnen dort bietende Überzahl ließen die Wölfe ungenutzt, sodass nach den zusätzlichen torlosen 20 Minuten schlussendlich das Penalty-Schießen über den weiteren Serienverlauf entscheiden musste. Wölfe-Angreifer Miculka avancierte mit dem Siegtreffer im Duell gegen Brett Jaeger zum Matchwinner und sorgte somit für den 1:1-Serienausgleich.

Schon am kommenden Dienstag treffen beide Mannschaften in der Best-of-five-Serie in Mellendorf zum dritten Duell erneut aufeinander.

Mario Schoppa


Kurznachrichtenticker

  • vor 13 Stunden
  • Die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben die Verpflichtung von Tomas Sykora (zuletzt Fischtown Pinguins/PENNY DEL) bestätigt. Eishockey NEWS berichtete vorab über den Transfer. Kale Kerbashian ist in der kommenden Spielzeit hingegen nicht mehr Teil des Löwen-Teams.
  • vor 13 Stunden
  • Nach Vincent Schlenker und Patrick Pohl bleibt mit Scott Timmins ein weiterer Stürmer bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Der Kanadier kam in 29 Spielen auf 26 Punkte, ehe eine Verletzung seine Saison vorzeitig beendete.
  • vor 15 Stunden
  • Nach zwei Jahren beim EHC Freiburg wechselt Gregory Saakyan innerhalb der DEL2 zu den Ravensburg Towerstars und folgt somit Trainer Peter Russell. Der 20-jährige Stürmer erzielte 2020/21 in 49 Spielen neun Tore und gab 13 Vorlagen.
  • vor 20 Stunden
  • Stürmer Steve Whitney (30), gegen Saisonende für die Iserlohn Roosters in der PENNY DEL im Einsatz (zwölf Spiele, ein Tor, vier Vorlagen), stürmt künftig für die Stavanger Oilers in Norwegen.
  • vor 21 Stunden
  • Toyota und Kölner Haie verlängern ihre Partnerschaft bis 2024: Die in Köln beheimatete deutsche Zentrale des Automobilherstellers unterstützt den Kölner Eishockey Club (KEC) auch in der kommenden Spielzeit als Hauptsponsor. Die Zusammenarbeit zwischen Toyota und den Kölner Haien besteht seit 2002.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige