Anzeige
Anzeige
Freitag, 7. Mai 2021

Personalien in der DEL2 Bad Nauheim verabschiedet Arniel und fünf weitere, Dresden holt Mike Schmitz, Bräuner kehrt nach Freiburg zurück

Angreifer Jamie Arniel verlässt den EC Bad Nauheim nach nur einer Saison wieder.
Foto: IMAGO / Jan Huebner

Weitere Abgänge vermeldete am Freitag der EC Bad Nauheim: Neben Cason Hohmann (Bayreuth Tigers) und Mark Richardson (zurück nach England) sowie Daniel Ketter (Karriereende) werden Aaron Reinig, Freddy Cabana, Nicolas Cornett, Noureddine Bettahar und David Aslin kein neues Angebot der Roten Teufel erhalten. Ebenfalls gehen wird Jamie Arniel, der in 49 Saisonspielen auf gute 29 Treffer und 33 Vorlagen kam. Den Kanadier zieht es dem Vernehmen nach zurück in die österreichische Liga. Offen sind aktuell die Personalien Kelsey Tessier und Leon Köhler. Cheftrainer Harry Lange dazu: „Wir sind mit beiden Spielern in Kontakt, ebenso mit den Kölner Haien bezüglich der Förderlizenzspieler Maxi Glötzl, Luis Üffing, Julian Chrobot, Philipp Maurer und Jan Luca Sennhenn.“

Angreifer Sofiene Bräuner kehrt zu den Wölfen nach Freiburg zurück. Mit dem EHC konnte er in der Saison 2018/19 bereits Zweitligaluft schnuppern, bevor er in den vergangenen beiden Spielzeiten das Trikot des EV Lindau und zuletzt der EXA IceFighters Leipzig in der Oberliga trug. Bei den Sachsen konnte der Linksschütze 2020/21 in 46 Spielen 22 Scorer-Punkte sammeln. Nach DEG-Talent Lennart Otten ist Sofiene Bräuner der zweite Neuzugang der Wölfe für die kommende DEL2-Saison 2021/22. Aus dem aktuellen EHC-Kader werden Chris Billich, Nick Pageau, Christoph Kiefersauer und Alexander Brückmann auch in der kommenden Spielzeit für die Wölfe auf dem Eis stehen.

Mit den Verteidigern Arne Uplegger und Lucas Flade gehen zwei weitere Spieler der Dresdner Eislöwen in die kommende DEL2-Spielzeit mit den Sachsen. Neu im Abwehrverbund der Dresdner ist Mike Schmitz, der vom Oberligisten Herner EV nach Dresden wechselt. Schmitz hat für die Krefeld Pinguine bereits 81 Spiele in Liga eins absolviert, dabei in der Saison 2019/20 zwei Tore erzielt. In der abgelaufenen Saison ist der 25-Jährige in der Oberliga für den Herner EV aufgelaufen, mit dem er bis ins Playoff-Finale der Nordstaffel gekommen ist. In insgesamt 42 Spielen hat Schmitz für Herne drei Tore erzielt und 32 Treffer vorbereitet.


Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Filip Rieger wechselt nun fest vom EHC 80 Nürnberg zu den Höchstadt Alligators. Der 19-Jährige wird zweiter Torhüter des Oberligisten, für den er in der Vorsaison schon per Förderlizenz im Einsatz war.
  • vor 11 Stunden
  • Jan Wächtershäuser hat seinen Vertrag bei der EG Diez-Limburg verlängert. Der 20-jährige Verteidiger wechselte im Sommer 2020 aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum Oberliga-Aufsteiger und bestritt in der vergangenen Saison 41 Partien (zwei Assists).
  • gestern
  • Nord-Oberligist Saale Bulls Halle hat seine Verteidigung mit Pascal Grosse (22) vorerst komplettiert. Der Linksschütze trug in der vergangenen Saison 2020/21 das Trikot des Ligakonkurrenten Hannover Scorpions und verzeichnete bei insgesamt 33 Einsätzen sieben Scorer-Punkte (ein Tor, sechs Assists).
  • gestern
  • Die Hammer Eisbären (Oberliga Nord) haben Defender Tim Junge (20) und Angreifer Michel Limböck (22) verpflichtet. Junge kommt vom Ligakonkurrenten aus Leipzig (acht Punkte in 23 Matches), während Limböck in der vergangenen Saison zwei Tore in 33 Partien für Süd-Oberligist Deggendorfer SC erzielte.
  • gestern
  • Mike Sullivan, in der NHL Head Coach der Pittsburgh Penguins, wird bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking als Cheftrainer der US-Auswahl fungieren. Der inzwischen 53-Jährige holte mit den Pens 2016 sowie 2017 den Stanley Cup und gehörte beim World Cup 2016 als Assistent zum US-Trainerstab.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige