Anzeige
Anzeige
Samstag, 15. Mai 2021

Abflug nach Riga am Samstag Mit Rieder, Bergmann und Gawanke: Bundestrainer Söderholm gibt Aufgebot für Weltmeisterschaft in Lettland bekannt

Auf nach Riga: Die DEB-Auswahl reist am Samstag nach Lettland.
Foto: City-Press

Bundestrainer Toni Söderholm und das Trainerteam haben die finalen Personalentscheidungen für die am 21. Mai in Riga beginnende Weltmeisterschaft getroffen. Mit 24 Spielern tritt die DEB-Auswahl am Samstag die Reise Lettland an. Aus Nordamerika werden die Übersee-Legionäre Tobias Rieder, Lean Bergmann und Leon Gawanke mit Charterflügen der NHL direkt an den Spielort reisen und das DEB-Aufgebot auf 27 Spieler erhöhen. Als letzte Spieler aus dem bisherigen Kader gestrichen wurden die Verteidiger Janik Möser, Simon Sezemsky, Colin Ugbekile, John Rogl sowie die Angreifer Tim Wohlgemuth und Sebastian Uvira.

„Diese Personalentscheidungen sind keine leichte und keine schöne Aufgabe für mich persönlich gewesen. Viele Spieler haben sich in den zwei, drei Wochen unglaublich gesteigert und sind mit unheimlicher Leidenschaft gekommen und haben die WM als ein großes Ziel für sich gesehen. Es ist hart, ihnen dann zu sagen, dass sie nicht mitkommen können, aber das ist nun mal Teil meiner Arbeit. Die Profis aus Nordamerika werden noch einmal besondere Elemente in unser Spiel bringen, davon werden wir hoffentlich profitieren“, sagte Söderholm.

DEB-Sportdirektor Christian Künast erklärte: „Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer einem Trainer solche finalen Entscheidungen fallen. Ich weiß auch, wie viele Gedanken sich Toni gemacht hat, bevor er sich auf diese Auswahl festgelegt hat. Ich bin überzeugt, dass unser Trainerteam die bestmögliche Mannschaft in das Turnier schicken wird.“

Der deutsche WM-Kader (3 Einträge)

 


Nach der Anreise am Samstag begeben sich Spieler und Betreuerstab zunächst in eine dreitägige Einzelisolation im Teamhotel. Erst danach ist in der Arena Riga ein erstes Eistraining möglich. Voraussetzung für die Einreise nach Lettland sind pro Spieler und Teammitglied je drei negative PCR-Tests seit dem 10. Mai, weitere Tests werden in der Quarantäne durchgeführt. Am 21. Mai (15.15 Uhr/SPORT1) startet die deutsche Mannschaft gegen Italien in das Turnier.

Söderholm: „Jeder ist jetzt gespannt auf das, was uns erwartet und freut sich, das hat man gesehen und gespürt, wie in den Kabinen schon diskutiert wurde. In den letzten Tagen haben wir unsere Themen gut umsetzen können. Wenn jetzt die ganze Gruppe zusammenkommt, wird da noch mehr Energie entstehen im Training, auch mehr Tempo. Wir brauchen die drei Einheiten in Riga, bevor es losgeht. Mental sind wir auf alle Fälle bereit zu spielen, jetzt müssen wir schauen, dass wir auch in guter körperlicher Verfassung sind.“

Alle deutschen Spiele in der Übersicht:
Freitag, 21. Mai, 15:15 Uhr: Deutschland - Italien (live bei SPORT1)
Samstag, 22. Mai, 11:15 Uhr: Norwegen - Deutschland (live bei SPORT1)
Montag, 24. Mai, 19:15 Uhr: Deutschland - Kanada (live bei SPORT1)
Mittwoch, 26. Mai, 15:15 Uhr: Kasachstan - Deutschland (live bei SPORT1)
Samstag, 29. Mai, 19:15 Uhr: Deutschland - Finnland (live bei SPORT1)
Montag, 31. Mai, 15:15 Uhr: USA - Deutschland (live bei SPORT1)
Dienstag, 1. Juni, 19:15 Uhr: Deutschland - Lettland (live bei SPORT1)


Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Jan Wächtershäuser hat seinen Vertrag bei der EG Diez-Limburg verlängert. Der 20-jährige Verteidiger wechselte im Sommer 2020 aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum Oberliga-Aufsteiger und bestritt in der vergangenen Saison 41 Partien (zwei Assists).
  • vor 18 Stunden
  • Nord-Oberligist Saale Bulls Halle hat seine Verteidigung mit Pascal Grosse (22) vorerst komplettiert. Der Linksschütze trug in der vergangenen Saison 2020/21 das Trikot des Ligakonkurrenten Hannover Scorpions und verzeichnete bei insgesamt 33 Einsätzen sieben Scorer-Punkte (ein Tor, sechs Assists).
  • vor 18 Stunden
  • Die Hammer Eisbären (Oberliga Nord) haben Defender Tim Junge (20) und Angreifer Michel Limböck (22) verpflichtet. Junge kommt vom Ligakonkurrenten aus Leipzig (acht Punkte in 23 Matches), während Limböck in der vergangenen Saison zwei Tore in 33 Partien für Süd-Oberligist Deggendorfer SC erzielte.
  • vor 20 Stunden
  • Mike Sullivan, in der NHL Head Coach der Pittsburgh Penguins, wird bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking als Cheftrainer der US-Auswahl fungieren. Der inzwischen 53-Jährige holte mit den Pens 2016 sowie 2017 den Stanley Cup und gehörte beim World Cup 2016 als Assistent zum US-Trainerstab.
  • gestern
  • Die HC Landsberg Riverkings haben die Verträge mit Michael Güßbacher (25) sowie David Blaschta (22) verlängert. Die beiden Goalies bilden in der kommenden Saison gemeinsam mit Förderlizenzspieler Jonas Stettmer das Torhüter-Trio des Süd-Oberligisten.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige