Anzeige
Anzeige
Samstag, 5. Juni 2021

Bestätigt DEB-Präsident Franz Reindl kandidiert für das Amt des IIHF-Präsidenten

DEB-Präsident Franz Reindl will IIHF-Präsident werden.

Foto: imago images/Action Pictures

Nun ist es bestätigt: DEB-Präsident Franz Reindl strebt eine Kandidatur als Präsident des Eishockey-Weltverbandes IIHF und damit die Nachfolge von René Fasel an. Das teilte der Verband am Samstagmittag in einer Pressemitteilung mit. Der 66-Jährige habe seinen Entschluss am Rande des Abschlusswochenendes der IIHF WM 2021 in Riga beim turnusmäßigen Kongress des Weltverbandes verkündet. Bereits seit mehreren Monaten war darüber spekuliert worden, dass Reindl sich für dieses Amt interessiere. Er hatte sich bisher zurückhaltend gegeben und nur gesagt, er werde für eine Position es IIHF-Councils kandidatieren.

Erst wenn der Eishockey-Weltverband IIHF die Bewerbung am Ende des Monats offiziell bestätigen sollte, gelte Reindl tatsächlich auch als Kandidat für das Amt des IIHF-Präsidenten. In den Wochen vor der Präsidentenwahl beim IIHF Halbjahreskongress in St. Petersburg/Russland im September 2021 würde Reindl dann sein Programm und seine Visionen für den Eishockeysport präsentieren.

„Ich habe mein ganzes Leben dem Eishockey verschrieben – zunächst aIs Sportler und Olympionike, und in der letzten Zeit als Präsident des DEB und IIHF Council Mitglied“, wird Reindl in der Meldung des Verbandes zitiert. „Die Eishockey-Welt hat mich geprägt und zu der Person gemacht, die ich heute bin. Es ist mir eine große Ehre, nun meine Bewerbung für die Kandidatur als IIHF Präsident zu erklären. Ich danke dem Deutschen Eishockey-Bund, dass er meine Kandidatur unterstützt.”


Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Filip Rieger wechselt nun fest vom EHC 80 Nürnberg zu den Höchstadt Alligators. Der 19-Jährige wird zweiter Torhüter des Oberligisten, für den er in der Vorsaison schon per Förderlizenz im Einsatz war.
  • gestern
  • Jan Wächtershäuser hat seinen Vertrag bei der EG Diez-Limburg verlängert. Der 20-jährige Verteidiger wechselte im Sommer 2020 aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum Oberliga-Aufsteiger und bestritt in der vergangenen Saison 41 Partien (zwei Assists).
  • gestern
  • Nord-Oberligist Saale Bulls Halle hat seine Verteidigung mit Pascal Grosse (22) vorerst komplettiert. Der Linksschütze trug in der vergangenen Saison 2020/21 das Trikot des Ligakonkurrenten Hannover Scorpions und verzeichnete bei insgesamt 33 Einsätzen sieben Scorer-Punkte (ein Tor, sechs Assists).
  • gestern
  • Die Hammer Eisbären (Oberliga Nord) haben Defender Tim Junge (20) und Angreifer Michel Limböck (22) verpflichtet. Junge kommt vom Ligakonkurrenten aus Leipzig (acht Punkte in 23 Matches), während Limböck in der vergangenen Saison zwei Tore in 33 Partien für Süd-Oberligist Deggendorfer SC erzielte.
  • gestern
  • Mike Sullivan, in der NHL Head Coach der Pittsburgh Penguins, wird bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking als Cheftrainer der US-Auswahl fungieren. Der inzwischen 53-Jährige holte mit den Pens 2016 sowie 2017 den Stanley Cup und gehörte beim World Cup 2016 als Assistent zum US-Trainerstab.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige