Anzeige
Anzeige
Freitag, 16. Juli 2021

Prüfung abgeschlossen Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs erhalten die Lizenz für die DEL2-Saison 2021/22

In der DEL2 werden weiterhin 14 Clubs antreten.

Die DEL2-Lizenzprüfung ist abgeschlossen: Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten eine Lizenz für die Saison 2021/2022. Somit startet die zweithöchste deutsche Spielklasse mit 14 Clubs am Freitag, 01. Oktober 2021 in die neue Spielzeit. "Allen 13 sportlich qualifizierten Clubs der Vorsaison konnte das Fortbestehen der Clublizenz bestätigt werden. Die Bietigheim Steelers sind der sportliche Aufsteiger in die PENNY DEL und werden als 15. Team in der ersten Liga antreten. Als sportlichen Aufsteiger aus der Oberliga begrüßt die DEL2 die Selber Wölfe, die für die neue Saison ebenso lizenziert werden konnten", heißt es in der Pressemitteilung der Liga.

DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch: „Jedes Jahr ist das Lizenzprüfungsverfahren kein leichtes Unterfangen. Gerade die Corona-Pandemie hat dies für die Clubs erschwert. Umso mehr freue ich mich, dass nach der herausfordernden letzten Saison alle Teams ihre Lizenz erhalten haben. Wir begrüßen zudem die Selber Wölfe herzlich in der DEL2 und freuen uns, dass es ein weiteres Team den Sprung aus der Oberliga in die zweite Liga geschafft hat. Stolz sind wir auch, dass in der ersten Spielzeit nach Wiedereinführung des Auf- und Abstiegs die Bietigheim Steelers im ersten Anlauf jetzt erstklassig spielen. Jetzt liegt der Fokus auf dem Saisonstart und auf eine mögliche Rückkehr der Fans in den Stadien, dies ist für den Sport unerlässlich." Bis Ende Juli soll zudem der Spielplan finalisiert und veröffentlicht. 

Die Lizenzprüfung begann diesmal verspätet, das Verfahren wurde nach hinten geschoben. "Dementsprechend war heute der erste Stichtag, an dem man Entscheidungen hätte treffen können", erklärte Rudorisch auf Nachfrage von Eishockey NEWS. "Wir hatten natürlich auch Clubs in der Anhörung, das ist ein ganz normales Prozedere." Dabei werden die Unterlagen der Clubs geprüft und die Vereine bekommen eine Woche Zeit, um zusätzliche Unterlagen einzureichen." Die betroffenen Clubs haben diese Anforderungen nach Aussage des Liga-Geschäftsführers erfüllt. Dies wurde im Anschluss von der Liga, einem Steuerbüro und dem Aufsrichtsrat positiv bescheinigt. Die Situation bei Aufsteiger Selb sei zudem im Wesentlichen vergleichbar mit den Aufsteigern in den letzten Jahren. Besonders durch die Bereitschaft der Sponsoren habe man den Etat zur letzten Oberliga-Saison schon etwas erhöhen können.


Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Der EC Peiting hat einen Import-Verteidiger verpflichtet: Der 25-jährige Lukas Motloch kommt aus der zweiten tschechischen Liga zum Club aus der Oberliga Süd. Der ECP sucht nach eigenen Angaben auch noch Verstärkung für den Sturm.
  • gestern
  • Defender Kevin Lengle hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC um zwei Jahre verlängert. Der 17-jährige Rechtsschütze aus dem eigenen Nachwuchs bestritt bis dato fünf Oberliga-Matches (kein Scorer-Punkt) im Trikot des Clubs aus der Südstaffel.
  • vor 2 Tagen
  • Der Deggendorfer SC (Oberliga Süd) konnte am Donnerstagabend eine weitere Personalie vermelden: Mit Youngster Justin Köpf (19) verlängert ein junger und talentierter Keeper seinen Vertrag bei den Niederbayern.
  • vor 2 Tagen
  • Mannheims David Wolf wurde nach seiner Spieldauer-Diszi im Spiel gegen Straubing aufgrund seines Checks mit dem Stock (Verstoß gegen DEL-Regel 59) für zwei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Dies gab der Disziplinarausschuss der Liga am Donnerstag bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Drei Spiele fanden in der Nacht auf Donnerstag in der NHL statt – alle ohne deutsche Beteiligung: New Jersey – Arizona 1:4, N.Y. Rangers – Toronto 6:3 und Anaheim – Colorado 0:2.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige