Anzeige
Anzeige
Freitag, 16. Juli 2021

Personalien aus der PENNY DEL Iserlohn holt Adam aus Nürnberg, Aufsteiger Bietigheim verlängert Verträge von sechs Verteidigern

Luke Adam (Mitte) will künftig mit Iserlohn jubeln.
Foto: City-Press

Mit Luke Adam haben die Iserlohn Roosters am Freitag die Verpflichtung eines bewährten Angreifers in der PENNY DEL bekanntgeben. Der 31-jährige Kanadier spielte in der vergangenen Saison in Nürnberg, war zuvor aber auch schon in Düsseldorf und Mannheim aktiv. In der vergangenen Saison verbuchte Adam für die Ice Tigers, die den Stürmer gerne gehalten hätten, sich aber finanziell nicht einigen konnten, in 32 Spielen 31 Scorerpunkte.

„Er ist ein Führungsspieler, wenn er auf dem Eis steht, geht er in seiner Reihe voran. Luke ist ein starker Face-Off-Spieler, der den wichtigen Situationen seinen Stempel aufdrückt und hat bereits mehrfach gezeigt, dass er einer der Top-Spieler der Liga sein kann, von dem wir genau wissen, was wir bekommen“, sagte Iserlohns Sportlicher Leiter Christian Hommel.

Adam erklärte zu seinem Wechsel: „Ich habe viele Gespräche mit verschiedenen Spielern und natürlich auch mit Christian Hommel und Brad Tapper (Trainer der Roosters; Anm.) geführt und habe entschieden, dass Iserlohn für mich und meine Familie hervorragend passt. Wir haben in der nächsten Saison ein starkes Team und ich freue mich darauf, mit meinen Teamkollegen, den Coaches und hoffentlich auch den Fans an diesem ganz besonderen Standort loszulegen.“

So langsam füllt sich auch der Kader von Aufsteiger Bietigheim. Die Steelers gaben bekannt, dass die Verteidiger René Schoofs, Max Prommersberger, Tim Schüle, Max Renner, Calvin Pokorny und Fabian Ribnitzky den Weg von der DEL2 ins Oberhaus mitgehen werden. Einzig Schüle und Renner weisen bereits Erstliga-Erfahrung auf.

„Wir bauen auf ein charakterliches, eingespieltes und motiviertes Team. Die Jungs haben alles für den Aufstieg gegeben und Großes erreicht. Jedoch kann es nach der Vorbereitung noch zu Anpassungen kommen, denn wir sind weiter auf der Suche nach passenden Puzzlestücken, die von der Sportlichen Leitung erneut zu einer Einheit geformt werden kann, die unser Ziel Klassenerhalt erreichen kann“. sagte Bietigheims Geschäftsführer Volker Schoch.


Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Ales Jirik bleibt Co-Trainer des EV Landshut. Der 40-jährige Ex-Profi des Clubs hat seinen Kontrakt um ein Jahr verlängert. Das gaben die Niederbayern am Dienstag bekannt.
  • vor 4 Stunden
  • Seit Januar 2021 ist die Ice, Sports und Solar GmbH offizieller Spielpuck-Partner der DEL2. Diese Partnerschaft wird auch in der kommenden Saison fortgeführt. Das gab die Liga, die am 1. Oktober in die Spielzeit startet, am Dienstag bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Emil Lessard-Aydin hat seinen Vertrag beim Herforder EV (Oberliga Nord). Der 21-jährige Angreifer, der in der vergangenen Saison in 42 Partien sieben Treffer erzielte sowie fünf Assists sammelte, kehrt aus persönlichen Gründen nach Kanada zurück.
  • vor 2 Tagen
  • Die deutsche Para-Eishockey-Nationalmannschaft hat am Samstag auch das zweite Spiel bei der B-WM in Schweden gewonnen. Gegen die Gastgeber gab es einen 3:1-Erfolg. Die Tore erzielten im zweiten Drittel Bas Disveld, Bernhard Hering und Ingo Kuhli-Lauenstein.
  • vor 2 Tagen
  • Aufgrund zahlreicher kranker sowie verletzter Spieler im Team der EG Diez-Limburg (Oberliga Nord) wurde das für Sonntag geplante Testspiel der Rockets bei den Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) kurzfristig abgesagt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige