Anzeige
Anzeige
Dienstag, 27. Juli 2021

Vor Sprung nach Nordamerika Haakon Hänelt sagt bei Gatineau Olympiques zu, Rayan Bettahar unterschreibt bei den Swift Current Broncos

Haakon Hänelt versucht sein Glück in Kanada.
Foto: City-Press

Nach Yannick Proske (Spokane Chiefs) treten zwei weitere deutsche Talente den Sprung nach Nordamerika zur kommenden Saison 2021/22 an. Verteidiger Rayan Bettahar, geboren in Polen und zuletzt in Diensten der Jungadler Mannheim, hat bei den Swift Current Broncos in der Western Hockey League einen Vertrag unterschrieben. Das Team hatte den 17-jährigen Linksschützen an fünfter Stelle des CHL-Importdrafts gewählt. Aufgrund des Lockdowns hatte Bettahar 2020/21 nur drei Partien in der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL) absolvieren können. Nun stößt er im September im Trainingscamp zu seinen neuen Team in Kanada – als erster deutscher Akteur, der jemals für die Broncos auflief.

Angreifer Haakon Hänelt (18) hat derweil seine Zusage bei den Gatineau Olympiques in der Quebec Major Junior Hockey League (QMJHL) gegeben. Der gebürtige Berliner, der in der Red-Bull-Akademie ausgebildet wurde und 2020/21 erste Profierfahrungen in der PENNY DEL bei den Eisbären Berlin sammeln durfte, wurde erst am Wochenende von den Washington Capitals an 151. Stelle im NHL-Rookiedraft 2021 ausgewählt. Zuvor hatten die Olympiques ihn bereits auch im CHL-Importdraft gezogen.

„Ich freue mich sehr, dass Haakon sich entschieden hat, seine Karriere bei uns fortzusetzen. Sein ultimatives Ziel ist es, eines Tages die NHL zu erreichen, und er glaubt, dass der beste Weg dorthin darin besteht, weiter bei uns zu lernen. Wir für unseren Teil glauben, dass seine Erfahrung, die er in der letzten Saison bei den Profis gesammelt hat, für unsere Organisation von Vorteil sein wird. Haakon hat ein außergewöhnliches Offensivtalent und ist ein sehr respektvoller junger Mann“, so Louis Robitaille, General Manager und Head Coach der Olympiques.


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Zuwachs für die Kassel Huskies aus der DEL2: Der 21-jährige Verteidiger Fabian Ribnitzky wechselt von Erstligist Bietigheim Steelers an die Fulda. In zwölf Spielen in der PENNY DEL blieb der Linksschütze ohne Punkt, in fünf Spielen für Selb (per Förderlizenz) gab Ribnitzky zwei Vorlagen.
  • vor 2 Tagen
  • Nach Zustimmung der Eisbären Berlin haben die Augsburger Panther eine weitere Partie verlegt. Das ursprünglich für den 12. Dezember 2021 angesetzte Heimspiel gegen den amtierenden Meister findet nun am Dienstag, 15. März 2022 um 19:30 Uhr im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion statt.
  • vor 2 Tagen
  • Schwerer Schlag für die Tilburg Trappers aus der Oberliga Nord: Wie der dreimalige Oberligameister am Samstag vermeldete, muss Torhüter Ian Meierdres aufgrund von anhaltenden Verletzungsproblemen seine Karriere kurz vor seinem 33. Geburtstag mit sofortiger Wirkung beenden.
  • vor 3 Tagen
  • Der Herner EV (Oberliga Nord) hat den Vertrag mit Alexander Komov verlängert. Der 20-jährige Angreifer kam während der vergangenen Saison aus dem Nachwuchs der Schwenninger Wild Wings zum HEV und bestritt seither 43 Oberligaspiele (vier Tore, acht Assists).
  • vor 3 Tagen
  • Die Bietigheim Steelers (PENNY DEL) leihen Maximilian Menner bis Saisonende an die Bayreuth Tigers (DEL2) aus. Im bisherigen Saisonverlauf kam der 19-jährige Verteidiger ausschließlich für Bietigheims Kooperationspartner, die Selber Wölfe (DEL2), zum Einsatz (zwölf Spiele, zwei Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige