Anzeige
Anzeige
Montag, 2. August 2021

Alle DEB-Tore im zweiten Drittel Deutsche U18 verliert Auftakt beim Hlinka Gretzky Cup gegen Schweden mit 3:5 – Pischoff, Elias und Kechter sorgen für zwischenzeitliche Wende

Roman Kechter (17) traf wenige Sekunden vor der zweiten Drittelpause in Unterzahl zum zwischenzeitlichen 3:2 für die deutsche U18-Auswahl.
Foto: imago images/Zink

Die deutsche U18-Nationalmannschaft hat Ihr Auftaktspiel beim Hlinka Gretzky Cup 2021 verloren. Der DEB-Nachwuchs unterlag Schweden am Montagnachmittag mit 3:5 (0:2; 3:0; 0:3).

Das Team von U18-Bundestrainer Alexander Dück fand nicht gut ins Turnier und musste direkt in der dritten Minute den ersten Gegentreffer durch Jonathan Lekkerimäki hinnehmen. Nur knapp dreieinhalb Minuten später legte Liam Öhgren für die schwedische Mannschaft nach und erhöhte auf 2:0.

Doch im zweiten Drittel drehte die DEB-Auswahl das Spiel. In der 24. Minute war es Matthias Pischoff, der den Anschlusstreffer markierte, bevor in der 30. Spielminute durch Moritz Elias der Ausgleich gelang. Und in der letzten Minute des zweiten Durchgangs ging die deutsche U18-Nationalmannschaft sogar in Führung – Roman Kechter war bei eigener Unterzahl erfolgreich.

Im dritten Drittel kamen allerdings die Schweden erneut auf und drehten ihrerseits die Partie. Durch frühe Tore von erneut Liam Öhgren (42.) sowie Tim Almgren wechselte die Führung erneut (43.). Die Entscheidung fiel schließlich Sekunden vor Schluss durch Leo Carlsson nachdem der deutsche Torwart zu Gunsten eines sechsten Feldspielers aus der Partie genommen worden war.

Am Dienstag geht es für das DEB-Team gegen die slowakischen Gastgeber (19 Uhr), bevor am Mittwoch zum Abschluss der Gruppenphase die U18-Nationalmannschaft aus den Vereinigten Staaten wartet (15.30 Uhr).

„Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Die Jungs haben mit Charakter und Leidenschaft gespielt, und obwohl wir erst zwei gemeinsame Trainingseinheiten hatten, hat die Mannschaft heute gutes Eishockey gezeigt“, resümierte Dück nach dem Turnier-Auftakt. „Man hat gesehen, dass wir gerade auf diesem Niveau über die volle Spielzeit konzentriert arbeiten müssen. Wir werden das Spiel analysieren und direkt morgen versuchen, die nächsten Schritte in unserer Entwicklung zu machen.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Zuwachs für die Kassel Huskies aus der DEL2: Der 21-jährige Verteidiger Fabian Ribnitzky wechselt von Erstligist Bietigheim Steelers an die Fulda. In zwölf Spielen in der PENNY DEL blieb der Linksschütze ohne Punkt, in fünf Spielen für Selb (per Förderlizenz) gab Ribnitzky zwei Vorlagen.
  • vor 2 Tagen
  • Nach Zustimmung der Eisbären Berlin haben die Augsburger Panther eine weitere Partie verlegt. Das ursprünglich für den 12. Dezember 2021 angesetzte Heimspiel gegen den amtierenden Meister findet nun am Dienstag, 15. März 2022 um 19:30 Uhr im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion statt.
  • vor 2 Tagen
  • Schwerer Schlag für die Tilburg Trappers aus der Oberliga Nord: Wie der dreimalige Oberligameister am Samstag vermeldete, muss Torhüter Ian Meierdres aufgrund von anhaltenden Verletzungsproblemen seine Karriere kurz vor seinem 33. Geburtstag mit sofortiger Wirkung beenden.
  • vor 3 Tagen
  • Der Herner EV (Oberliga Nord) hat den Vertrag mit Alexander Komov verlängert. Der 20-jährige Angreifer kam während der vergangenen Saison aus dem Nachwuchs der Schwenninger Wild Wings zum HEV und bestritt seither 43 Oberligaspiele (vier Tore, acht Assists).
  • vor 3 Tagen
  • Die Bietigheim Steelers (PENNY DEL) leihen Maximilian Menner bis Saisonende an die Bayreuth Tigers (DEL2) aus. Im bisherigen Saisonverlauf kam der 19-jährige Verteidiger ausschließlich für Bietigheims Kooperationspartner, die Selber Wölfe (DEL2), zum Einsatz (zwölf Spiele, zwei Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige