Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 4. August 2021

Dück: „Viel Arbeit vor uns“ U18-Nationalmannschaft kassiert beim zweiten Spiel des Hlinka Gretzky Cups eine 2:12-Pleite gegen Gastgeber Slowakei

Bundestrainer Alexander Dück

Foto: imago images/Action Pictures (Archivfoto)

Die U18-Nationalmannschaft hat beim zweiten Spiel in der Gruppenphase des Hlinka Gretzky Cup eine herbe Niederlage einstecken müssen. Gegen den Gastgeber aus der Slowakei unterlag man deutlich mit 2:12 (1:5; 0:4; 1:3). Spiel eins gegen Schweden hatte das Team mit 3:5 verloren.

„Die Jungs waren bemüht, trotzdem muss man ganz klar sagen, dass uns heute unsere Grenzen aufgezeigt wurden“, sagte Bundestrainer Alexander Dück. „Wir werden das Spiel heute analysieren, uns auf morgen vorbereiten und versuchen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Es liegt noch viel Arbeit vor uns.“ Am Mittwoch geht es um 15.30 Uhr gegen die USA im letzten Gruppenspiel um den dritten Platz. Die Amerikaner haben ebenfalls beide bisherigen Partien verloren.

Deutschland war in der dritten Minute sogar mit 1:0 in Führung gegangen: Rik Gaidel erzielte den Treffer nach Vorlage von Lukas Ullmann. Aber bereits in der fünften Minute glich Dvorsky für die Slowakei aus. Danach leistete sich Team Deutschland zu viele Strafen und das nutzte die Heimmannschaft eiskalt aus. Durch Treffer von Mesar, Repcik, Slafkovsky und Ciernik, allesamt in Überzahl, war der Zwischenstand bereits nach dem ersten Drittel mit 1:5 deutlich.

Auch im zweiten Drittel blieb die Auswahl der Slowakei überlegen. Vier weitere Treffer durch Dvorsky, Sykora, Molnar und Slafkovsky musste die deutsche Auswahl hinnehmen.

Die slowakische Mannschaft, welche bereits am ersten Spieltag gegen die USA mit 5:2 ein Ausrufezeichen setzen konnte, blieb weiter am Drücker und war auch im Schlussabschnitt noch dreimal erfolgreich. Die Torschützen waren Molnar, Dvorsky und Repcik. Matthias Pischoff verkürzte auf Zuspiel von Rayan Bettahar zum zwischenzeitlichen 2:11.

 


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Nach Zustimmung der Eisbären Berlin haben die Augsburger Panther eine weitere Partie verlegt. Das ursprünglich für den 12. Dezember 2021 angesetzte Heimspiel gegen den amtierenden Meister findet nun am Dienstag, 15. März 2022 um 19:30 Uhr im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion statt.
  • gestern
  • Schwerer Schlag für die Tilburg Trappers aus der Oberliga Nord: Wie der dreimalige Oberligameister am Samstag vermeldete, muss Torhüter Ian Meierdres aufgrund von anhaltenden Verletzungsproblemen seine Karriere kurz vor seinem 33. Geburtstag mit sofortiger Wirkung beenden.
  • vor 2 Tagen
  • Der Herner EV (Oberliga Nord) hat den Vertrag mit Alexander Komov verlängert. Der 20-jährige Angreifer kam während der vergangenen Saison aus dem Nachwuchs der Schwenninger Wild Wings zum HEV und bestritt seither 43 Oberligaspiele (vier Tore, acht Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Die Bietigheim Steelers (PENNY DEL) leihen Maximilian Menner bis Saisonende an die Bayreuth Tigers (DEL2) aus. Im bisherigen Saisonverlauf kam der 19-jährige Verteidiger ausschließlich für Bietigheims Kooperationspartner, die Selber Wölfe (DEL2), zum Einsatz (zwölf Spiele, zwei Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Daniel Maul wechselt innerhalb der Oberliga Süd von den Höchstadt Alligators zu den EHF Passau Black Hawks. Für Höchstadt kam der 20-jährige Angreifer saisonübergreifend zu 15 Oberligaeinsätzen (zwei Tore). In der Dreiflüssestadt trifft der gebürtige Deggendorfer auf seinen Cousin Sascha.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige