Anzeige
Anzeige
Samstag, 4. September 2021

Dank Doppelpacker Parkes und Dawes Knappe Siege in den Spitzenspielen: München und Mannheim übernehmen Tabellenführung in ihren CHL-Gruppen

Die Spieler der Adler Mannheim bejubeln den 2:1-Sieg gegen Lukko Rauma.

Foto: City-Press

Am 4. Spieltag der Champions Hockey League übernahm der EHC Red Bull München durch einen Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer Rögle Platz eins in der Gruppe D. Durch den 2:1-Sieg stehen die Münchner nun bei neun Punkten aus vier Spielen. Auch die Adler Mannheim holten sich im Spitzenspiel den Sieg, drehten gegen Lukko Rauma spät einen 0:1-Rückstand und gewannen mit 2:1 nach Penalty-Schießen. Punktgleich mit den Finnen sind sie nun Erster der Gruppe C.

Ein Doppelpack von Trevor Parkes und eine starke Abwehrleistung im Schlussabschnitt bescherten dem EHC Red Bull München die drei Punkte gegen Rögle. Parkes traf zunächst in der 29. Minute nach einem schnell vorgetragenen Angriff im Fallen zum 1:0. Tor Nummer zwei fiel in Überzahl. Zweimal rettete in Abschnitt zwei der Pfosten. Ebenfalls im Powerplay gelang den Gästen dann in der 45. Minute durch Ludvig Larsson der Anschlusstreffer. Den Rest erledigte die Münchner Abwehr.

In Mannheim war KHL-Neuzugang Nigel Dawes der gefeierte Mann: Der gebürtige Kanadier glich nach exakt 53 Minuten das 0:1 aus der elften Minute von Sebastian Repo aus. Bis dahin hatten sich die Adler gegen die Finnen schwer getan, aber auch Dennis Endras im Tor zeigte keine Schwäche und hielt sein Team im Spiel. Dawes war es schließlich auch, der als einziger im Shootout traf und den Adlern so den zweiten Punkt und damit ebenfalls die Tabellenführung sicherte. Dawes hat damit in den ersten vier Spielen bereits sechs Punkte erzielt.

Am Sonntag gastieren die Eisbären Berlin um 18.05 Uhr bei Skelleftea AIK, die Fischtown Pinguins erwarten ebenfalls  um diese Zeit die Växjö Lakers.

Die Spiele der deutschen Teams im Stenogramm (2 Einträge)

 

Die weiteren Ergebnisse des Samstags:
IFK Helsinki - BK Mladá Boleslav 2:1 (0:0, 1:1, 1:0)
Slovan Bratislava - Fribourg-Gotteron 0:2 (0:0, 0:1, 0:1)
EV Zug - SonderjyskE Vojens 9:3 (1:0, 5:1, 3:2)
Ocelari Trinec - Leksands IF 1:3 (0:0, 0:1, 1:2)
Frölunda Göteborg - ZSC Lions Zürich 4:3 n.V. (0:1, 2:0, 1:2, 1:0)
Lausanne HC - Cardiff Devils 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)


Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Die U17-Nationalmannschaft hat beim 5-Nationen-Turnier in Colorado Springs den ersten Sieg gelandet, ein 5:4 gegen die Schweiz.Die Tore für das Team um Cheftrainer Philip Kipp erzielten Schütz (2), Bickel, Hofverberg und Merkl.
  • vor 3 Stunden
  • Die Dinsklaken Kobras haben sich aus der Regionalliga West zurückgezogen. Das berichtet die NRZ. Ligenleiter Manfred Lang sagte, dass das Team – falls es nur eine Spielpause mache – kommende Saison bei Zustimmung der anderen Vereine wieder in der Regionalliga West spielen könne.
  • vor 23 Stunden
  • Daniel Pietta vom ERC Ingolstadt verpasst den Saisonstart der PENNY DEL. Wie die Oberbayern am Donnerstagnachmittag mitteilten, hat sich der deutsche Nationalstürmer im Training eine Unterkörperverletzung zugezogen. Diese zwingt den 35-Jährigen voraussichtlich zu einer sechs- bis achtwöchigen Pause.
  • vor 23 Stunden
  • Die Spielstätte der Hannover Scorpions hat einen neuen Namenssponsor: Der Nord-Oberligist bestreitet seine Heimpartien ab dem 01. September in der ARS Arena. Bei der ARS GmbH handelt es sich um ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt Abfall- und Rohstoffrecycling.
  • gestern
  • Feodor Boiarchinov fällt den Selber Wölfen für die kommende DEL2-Saison aus. Der 29-jährige Stürmer unterzog sich wegen einer Verletzung aus der alten Saison erneut einer Schulteroperation, weshalb er rund sechs bis acht Monate nicht einsatzbereit ist.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige