Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 16. September 2021

PENNY DEL am Freitag DEG im Topspiel zu Gast in Wolfsburg, Derbys in Straubing und in Krefeld

Die Schussblockfähigkeiten des Wolfsburgers Björn Krupp sind am Freitag im Topspiel gegen die Düsseldorfer EG gefragt. Jeremy Braccos Krefeld Pinguine empfangen derweil die Kölner Haie.
Foto: City-Press

Heute Abend haben die Schwenninger Wild Wings den EHC Red Bull München zu Gast (19.30 Uhr, MagentaSport) – und am morgigen Freitag geht die Action in der PENNY DEL weiter. Wir blicken auf den dritten Spieltag der Saison voraus.

 

Freitag, 17. September, 19:30 Uhr:
Krefeld Pinguine – Kölner Haie

BILANZ: Die Pinguine, schon in den Vorjahren Kellerkind, haben einen Fehlstart hingelegt. Beide Spiele des Auftaktwochenendes verloren sie, kassierten zwölf Gegentreffer - Tabellenletzter. Die Kölner Haie als Elfter gewannen zuhause gegen Wolfsburg nach Verlängerung, unterlagen in München – sie gaben einen 2:0-Vorsprung aus der Hand, verkauften sich aber achtbar.
STATISTIK: In der Saison 2008/09 gewann Krefeld zuletzt mehr als zwei seiner vier Saisonduelle gegen Köln. Im Vorjahr entschieden die Haie drei für sich und schenkten den Pinguinen im Schnitt fünf Tore pro Spiel ein.
FAKT: Krefelds Verteidiger Dominik Tiffels kennt sich gut beim Freitagsgegner aus. Er spielte im Vorjahr noch für die Haie.

Aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 2.59 | 4.40 | 2.12

 

Freitag, 17. September, 19:30 Uhr:
Augsburger Panther – Iserlohn Roosters

BILANZ: Die Panther hatten am ersten Spieltag frei, unterlagen am zweiten bei der Düsseldorfer EG mit 3:5. Die Roosters starteten mit einem Sieg über Nürnberg, kamen aber gegen Berlin dann sieben Gegentore.
STATISTIK: In drei der vergangenen vier Vergleiche gewann das Auswärtsteam. Das ist kurios, denn zuvor war in diesem Duell das Heimteam klar stärker. Augsburgs aktuelle Heimbilanz gegen Iserlohn lautet nun 29 Siege zu 12 Niederlagen – es ist immer noch mit der „Lieblingsgegner“ der Schwaben im Curt-Frenzel-Stadion.
FAKT: Für Iserlohn, bekanntermaßen heimstark, ist es das erste Saisonspiel in der Fremde. Augsburg tritt erstmals wieder daheim an – und erstmals wieder vor Tausenden Fans.

Aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 2.16 | 4.40 | 2.54

 

Freitag, 17. September, 19:30 Uhr:
Adler Mannheim – Nürnberg Ice Tigers

BILANZ: Eine Niederlage, einmal spielfrei – die Adler stehen noch ohne Punkte da. Die Ice Tigers haben nach der Auftaktniederlage gegen Aufsteiger Bietigheim ihre ersten drei Punkte eingefahren.
STATISTIK: Gegen kein Team hat Nürnberg auswärts einen schlechteren Ertrag als in Mannheim: 56 Niederlagen in 74 Spielen bei 3,6 Gegentoren im Schnitt.
FAKT: Vor dem Spiel gedenken die Adler ihrem verstorbenen Stadionsprecher Udo Scholz. Tausende Fans werden erstmals wieder live im Stadion mitfiebern. Bei Mannheim kehren viele Spieler, die zuletzt aus diversen Gründen ausfielen, wieder ins Lineup zurück. Ruslan Iskhakov und Dennis Endras fallen erst einmal aus.

Aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 1.50 | 4.70 | 4.90


 

Freitag, 17. September, 19:30 Uhr:
Straubing Tigers – ERC Ingolstadt

BILANZ: Die (angeschlagenen) Adler besiegt, in Bremerhaven an Punkten vorbeigeschrammt – Straubing erwischte einen ordentlichen Start in die Saison. Ingolstadt verlor zum Auftakt bei Neuling Bietigheim, entschied in den Schlusssekunden dann aber die Partie gegen Schwenningen für sich.
STATISTIK: Früher einmal waren die Tigers der Lieblingsgegner des ERC, das kippte dann aber ins Gegenteil – und die Panther wurden zu Tigerfutter. Im Vorjahr aber durchbrach Ingolstadt die schwarze Serie und gewann drei der vier Duelle, alle mit einem Tor Vorsprung.
FAKT: In der Vorbereitung gewann Straubing gegen Ingolstadt mit 5:2.

Aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 2.44 | 4.30 | 2.27


 

Freitag, 17. September, 19:30 Uhr:
Fischtown Pinguins – Eisbären Berlin

BILANZ: Bremerhaven legte mit einem Fünf-Punkte-Wochenende los und zeigte sich auch schon in der Champions Hockey League für höhere Aufgaben bereit. Die Auftaktniederlage gegen den vermeintlichen direkten Rivalen München zu Saisonbeginn schmerzte hingegen die Eisbären. Auffällig sind die vielen Gegentore, die Berlin auch in der Champions Hockey League kassierte. Gegen Iserlohn gab es ebenso wieder derer vier, doch die eigene Offensive produzierte sieben eigene.
STATISTIK: Zu Hause war die Partie für Berlin eine klare Sache (neun Siege in zehn Duellen), in Bremerhaven weniger. Aber auch da hat Berlin mit sechs Siegen in zehn Partien eine positive Bilanz.
FAKT: Die Eisbären haben mit Mark Zengerle und Nicholas B. Jensen zwei frühere Pinguins-Leistungsträger in ihrem Kader.

Aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 2.51 | 4.33 | 2.19


 

Freitag, 17. September, 19:30 Uhr:
Grizzlys Wolfsburg – Düsseldorfer EG

BILANZ: Das Spitzenspiel der PENNY DEL! Der Zweite Düsseldorf zu Gast beim Vierten Wolfsburg. Die DEG gewann die beiden bisherigen Partien nach regulärer Spielzeit, die Grizzlys griffen vier Zähler ab.
STATISTIK: Die DEG ist, historisch gesehen, eine gern gesehener Gast der Wolfsburger (35 Spiele, 23 Siege). Im Vorjahr behielten die Grizzlys in drei der vier Begegnungen die Oberhand – einmal in eigener Arena aber nach Verlängerung nicht.
FAKT: Der zu Redaktionsschluss beste Scorer der Liga trägt das Grizzlys-Trikot: Zugang Chris DeSousa punktete am ersten Wochenende fünfmal. Dicht auf seinen Fersen: Düsseldorfs Tobias Eder (vier Punkte).

Aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 1.99 | 4.33 | 2.85


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Tagen
  • Nach Zustimmung der Eisbären Berlin haben die Augsburger Panther eine weitere Partie verlegt. Das ursprünglich für den 12. Dezember 2021 angesetzte Heimspiel gegen den amtierenden Meister findet nun am Dienstag, 15. März 2022 um 19:30 Uhr im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion statt.
  • vor 2 Tagen
  • Schwerer Schlag für die Tilburg Trappers aus der Oberliga Nord: Wie der dreimalige Oberligameister am Samstag vermeldete, muss Torhüter Ian Meierdres aufgrund von anhaltenden Verletzungsproblemen seine Karriere kurz vor seinem 33. Geburtstag mit sofortiger Wirkung beenden.
  • vor 2 Tagen
  • Der Herner EV (Oberliga Nord) hat den Vertrag mit Alexander Komov verlängert. Der 20-jährige Angreifer kam während der vergangenen Saison aus dem Nachwuchs der Schwenninger Wild Wings zum HEV und bestritt seither 43 Oberligaspiele (vier Tore, acht Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Die Bietigheim Steelers (PENNY DEL) leihen Maximilian Menner bis Saisonende an die Bayreuth Tigers (DEL2) aus. Im bisherigen Saisonverlauf kam der 19-jährige Verteidiger ausschließlich für Bietigheims Kooperationspartner, die Selber Wölfe (DEL2), zum Einsatz (zwölf Spiele, zwei Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Daniel Maul wechselt innerhalb der Oberliga Süd von den Höchstadt Alligators zu den EHF Passau Black Hawks. Für Höchstadt kam der 20-jährige Angreifer saisonübergreifend zu 15 Oberligaeinsätzen (zwei Tore). In der Dreiflüssestadt trifft der gebürtige Deggendorfer auf seinen Cousin Sascha.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige