Anzeige
Anzeige
Samstag, 25. September 2021

PENNY DEL am Sonntag Grizzlys trommeln zum Topspiel, Bayern-Derbys steigen in Nürnberg und Augsburg

Die Krefeld Pinguine um Leon Niederberger wollen nach dem Erfolgserlebnis gegen Iserlohn nun nachlegen.
Foto: City-Press

Diese Englische Woche hat in der PENNY DEL für einige Überraschungen gesorgt. Geht es am morgigen Sonntag so weiter? Sie erleben es live im Stadion oder bei MagentaSport. Unsere Vorschau:

 

Sonntag, 26. September, 14.00 Uhr
Fischtown Pinguins – EHC Red Bull München

SITUATION: Die Bayern stehen an der Tabellenspitze und haben bislang in jedem Saisonspiel zumindest gepunktet. Bremerhaven gewann in fünf Spielen dreimal, blieb aber am Freitag in Mannheim ohne eigenen Treffer wie zuvor schon gegen Berlin – läuft es gegen den dritten Großclub nun besser?

PERSONAL: Die Pinguins-Stütze Mike Moore ist verletzt, hinter Tye McGinn steht ein Fragezeichen. Den Münchnern fallen weiter die bekannten Namen aus: Andrew MacWilliam, Julian Lutz, Justin Schütz und Ben Smith.

STATISTIK: Bremerhaven, im Grunde ein starkes Heimteam, hat gegen München eine rabenschwarze Heimbilanz: 13 Spiele, drei Siege.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 2.64 I 4.40 | 2.07

 

Sonntag, 26. September, 14.00 Uhr
Iserlohn Roosters – Kölner Haie

SITUATION: Zwischen den beiden Teams aus Nordrhein-Westfalen gibt es einige Gemeinsamkeiten: Sie starteten gut in die Saison, verloren zuletzt aber und zwar überraschend gegen Kellerkinder. Köln steht als Vierter aber weiter ordentlich da.

PERSONAL: Sebastian Uvira meldete sich bei Köln mit einem Tor zurück. Iserlohn hofft, dass Brent Aubins Staatsbürgerschaftsurkunde bald eintrifft – und die Roosters ihn lizenzieren.

STATISTIK: Im Vorjahr gewann Iserlohn drei der vier Vergleiche, noch ein Jahr weiter zurück lief es genau umgekehrt. In Iserlohn schneiden die Roosters traditionell etwas besser ab.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 1.99 I 4.40 | 2.83

 

Sonntag, 26. September, 16.30 Uhr
Krefeld Pinguine – Eisbären Berlin

SITUATION: Turbulente Woche in Krefeld: Trainerentlassung, erster Saisonsieg. Die Eisbären verloren zwar am Freitag das Spitzenspiel gegen Wolfsburg und haben nun drei Heimspiele in Serie verloren, sie haben sich aber defensiv stabilisiert. Nun müssen sie gegen Abstiegskandidaten ran – eine neue Situation.

PERSONAL: Krefelds Sturmzugang Alexander Bergström hat sein DEL-Debüt noch nicht bestritten. Zuletzt pausierte bei Berlin Parker Tuomie.

STATISTIK: Die Pinguine haben in Berlin eine bessere Bilanz gegen die Eisbären als zuhause. Beide Male ist sie nicht berauschend.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 4.40 I 4.80 | 1.54

 

Sonntag, 26. September, 16.30 Uhr
Augsburger Panther – ERC Ingolstadt

SITUATION: Augsburg kommt in Schwung – und hat am Freitag schon ein Derby gewonnen, gegen Straubing. Nun kommt es zu einem weiteren – gegen Ingolstadt. Der ERC rang mit einem Glanzcomeback die Düsseldorfer EG nach Verlängerung nieder. Augsburg und Ingolstadt haben beide bisher sieben Punkte gesammelt.

PERSONAL: Neuzugang Matt Puempel spielte am Freitag für Augsburg noch nicht, das könnte sich nun ändern. Frederik Storm rückt in Ingolstadts Topreihe.

STATISTIK: In den vergangenen fünf Saisons haben sich beide Lokalrivalen nicht viel geschenkt. Der ERC schneidet in der Bilanz etwas besser ab, durchaus auch in Augsburg.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 2.64 I 4.40 | 2.09

 

Sonntag, 26. September, 16.30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg – Adler Mannheim

SITUATION: Topspiel des Sonntags! Wolfsburg ist sehr gut gestartet, liegt nach dem Punktverlust in Berlin noch auf Rang zwei. Die Adler sind in Schwung gekommen und folgen direkt dahinter.

PERSONAL: Den Grizzlys fällt U23-Spieler Luis Schinko (Schulterverletzung) aus. Bei den Adlern fehlten mehrere Spieler, darunter Markus Eisenschmid.

STATISTIK: Im Halbfinale des Vorjahres setzte sich Wolfsburg durch. In der Gesamtgeschichte aber schneidet Mannheim klar besser ab (45 Siege in 71 Begegnungen).

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 2.65 I 3.97 | 2.13

 

Sonntag, 26. September, 19.00 Uhr
Nürnberg Ice Tigers – Straubing Tigers

SITUATION: Das Tiger-Duell ist auch ein wenig das Treffen der Enttäuschten. Die Franken beurlaubten nach nur einem Sieg in sechs Spielen am Samstag den Cheftrainer. Die Niederbayern liegen auch etwas hinter den allgemeinen Erwartungen zurück und haben das Defensivspiel zu stärken.

PERSONAL: Nürnberg fallen Jake Ustorf, Markus Weber und Nick Welsh sicher aus. Bei Straubing war Jason Akeson zuletzt nicht dabei.

STATISTIK: Die Franken haben die Niederbayern gerne zu Gast: 22 der 30 Vergleiche in Nürnberg haben sie gewonnen. Im Vorjahr gewann das Derby jeweils die Heimmannschaft.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 2.77 I 4.30 | 2.03

 

Sonntag, 26. September, 19.00 Uhr
Bietigheim Steelers – Schwenninger Wild Wings

SITUATION: Am Freitag gelang beiden ein Befreiungsschlag. Bietigheim rang Köln trotz Zweitorerückstands nieder. Schwenningen schoss gegen Nürnberg achtmal ein. Dennoch gilt es für beide, nun nachzulegen.

PERSONAL: Die Steelers gaben Yannick Wentzel an Frankfurt ab, er kam in Bietigheim nicht dran. Schwenningen fehlt Tylor Spink noch aus.

STATISTIK: Auf DEL-Niveau haben sich beide Teams noch nicht getroffen.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 1.82 I 1,92 (Sieger einschließlich Verlängerung)


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Zuwachs für die Kassel Huskies aus der DEL2: Der 21-jährige Verteidiger Fabian Ribnitzky wechselt von Erstligist Bietigheim Steelers an die Fulda. In zwölf Spielen in der PENNY DEL blieb der Linksschütze ohne Punkt, in fünf Spielen für Selb (per Förderlizenz) gab Ribnitzky zwei Vorlagen.
  • vor 2 Tagen
  • Nach Zustimmung der Eisbären Berlin haben die Augsburger Panther eine weitere Partie verlegt. Das ursprünglich für den 12. Dezember 2021 angesetzte Heimspiel gegen den amtierenden Meister findet nun am Dienstag, 15. März 2022 um 19:30 Uhr im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion statt.
  • vor 2 Tagen
  • Schwerer Schlag für die Tilburg Trappers aus der Oberliga Nord: Wie der dreimalige Oberligameister am Samstag vermeldete, muss Torhüter Ian Meierdres aufgrund von anhaltenden Verletzungsproblemen seine Karriere kurz vor seinem 33. Geburtstag mit sofortiger Wirkung beenden.
  • vor 3 Tagen
  • Der Herner EV (Oberliga Nord) hat den Vertrag mit Alexander Komov verlängert. Der 20-jährige Angreifer kam während der vergangenen Saison aus dem Nachwuchs der Schwenninger Wild Wings zum HEV und bestritt seither 43 Oberligaspiele (vier Tore, acht Assists).
  • vor 3 Tagen
  • Die Bietigheim Steelers (PENNY DEL) leihen Maximilian Menner bis Saisonende an die Bayreuth Tigers (DEL2) aus. Im bisherigen Saisonverlauf kam der 19-jährige Verteidiger ausschließlich für Bietigheims Kooperationspartner, die Selber Wölfe (DEL2), zum Einsatz (zwölf Spiele, zwei Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige