Anzeige
Anzeige
Dienstag, 12. Oktober 2021

Erleichterungen für Fans Clubs der Oberliga Süd einigen sich mehrheitlich auf 3G-Plus

In Rosenheim sind nun wieder mehr als 5.000 Fans erlaubt.

Foto: Ludwig Schirmer

Mit den neuesten Beschlüssen der bayerischen Staatsregierung in Bezug auf den Besuch von Sportveranstaltungen haben sich die Vertreter der Oberliga Süd mehrheitlich auf das Konzept 3G-Plus geeinigt. Das teilten die Clubs am Dienstagmorgen in einer gemeinsamen Meldung mit.

Vergangene Woche hat die bayerische Staatregierung verkündet, dass für den Besuch von Sportveranstaltungen wieder mehr Normalität und erhebliche Erleichterungen für die Veranstalter einkehren sollen. Grundlage hierfür können „2G Plus“ (geimpft, genesen) beziehungsweise „3G-Plus“ (geimpft, genesen, getestet mit einem PCR-Test) sein.

Mit Klärung einiger rechtliche Fragen, haben sich die Vereine der Oberliga-Süd nun mehrheitlich auf das „3G-Plus“-Konzept verständigt. Somit entfallen in den jeweiligen Stadien der Oberliga Süd Mindestabstände, die Maskenpflicht sowie das Alkoholverbot.

Kinder und alle Schüler (weil in der Schule regelmäßig getestet) haben unabhängig von ihrem persönlichen Impfstatus auch zu „3G-Plus“ Zutritt.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Da den Crocodiles Hamburg mit Fabian Jebens sowie Nils Kapteinat zwei Torhüter aufgrund von Verletzungen längerfristig fehlen, haben die Hansestädter Lukas Usselmann bis Ende November unter Vertrag genommen. Der 20-Jährige war zuletzt für die Jung-Eisbären Regensburg in der DNL Division I aktiv.
  • gestern
  • Torhüter Nikita Quapp hat sich eine Fußverletzung zugezogen und steht den Lausitzer Füchsen vorerst nicht zur Verfügung. Stürmer Jan Nijenhuis von den Eisbären Berlin erhält eine Förderlizenz und ist damit auch für das Zweitliga-Team aus Weißwasser spielberechtigt.
  • gestern
  • Die Nürnberg Ice Tigers können auch über die Saison 2022/23 hinaus auf die Unterstützung ihres Hauptsponsors zählen. Die NCP engineering GmbH und der DEL-Club haben sich auf eine vorzeitige Verlängerung des Engagements um zunächst ein Jahr bis Saisonende 2023/24 geeinigt – mit Option bis 2026.
  • vor 2 Tagen
  • Die Kassel Huskies (DEL2) müssen für ein bis zwei Wochen auf Tristan Keck verzichten. Der Stürmer zog sich beim Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen die Selber Wölfe eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 2 Tagen
  • Verteidiger Maximilian Otte bleibt bei den Hammer Eisbären. Nach einem Tryout verlängerte der Nord-Oberligist den Vertrag mit dem 23-Jährigen. In der vergangenen Saison spielte Otte bereits für Hamm und erzielte in 16 Einsätzen zwei Tore und bereitete zwei Treffer vor.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige