Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 21. Oktober 2021

15. Spieltag der PENNY DEL am Donnerstag Zwei Doppelschläge sichern Iserlohner Sieg über Wolfsburg - Tumulte beim Handshake

Die Roosters holen gegen Tabellennachbar Wolfsburg drei Punkte.
Foto: City-Press

Es war ein Duell von Tabellennachbarn und letztlich ein Spiel, in dem keine Freunde gemacht wurden: Die Iserlohn Roosters bezwingen die Grizzlys Wolfsburg am Ende wegen zweier empty-net-Treffer vermeintlich deutlich mit 5:2. Beim Handshake kam es zu wüsten Faustgefechten.

Die Wolfsburger begannen stark und eroberten im Forecheck immer wieder die Scheibe. So kamen sie auch zur ersten großen Chance der Partie, Anthony Rech traf aber nur den linken Pfosten (7.). Danach fanden die Iserlohner etwas besser ins Spiel und hatten erste Gelegenheiten. Nick Schilkey von halbrechts (8.) und im Drehschuss Eric Cornel (11.) verpassten aber die Führung.

Powerplays brachten die Roosters auf die Siegerstraße. Casey Bailey mit der Direktabnahme von links stellte auf 1:0 (15.). Unmittelbar nach der Pause vollendete Joe Whitney eine Kombination zum 2:0 (21.). Und nur 18 Sekunden später erhöhte Schilkey, bedient von hinter dem Tor von Brent Raedeke, auf 3:0 (22.). Die Gastgeber spielten sich nun in einen Rausch, verpassten aber bei zwei, drei Hundertprozentigen die Vorentscheidung. Nach einem Faustgefecht zwischen Travis Ewanyk und Chris DeSousa in Folge eines Checks des Wolfsburgers beruhigte sich das rasante Spiel kurzzeitig etwas. Rech hätte zum 1:3 eindrücken können (18.), stattdessen aber folgte eine neuerliche Strafe gegen Wolfsburg.

Steno zum Spiel (1 Einträge)

 

 

Im Schlussabschnitt brachten zwei umstrittene Entscheidungen die Grizzlys noch einmal auf Schlagdistanz: DeSousa setzte mit einem Check Emotionen frei. Zwar hatten die Roosters durch Raedeke noch mal eine Großchance, weil Chet Pickard bei offener Scheibe im Tor blieb, dann aber mit dem Stock rettete (46.). Danach aber kam Wolfsburg. Trevor Mingoia traf im Powerplay aus der Distanz – Darren Archibald hatte Andreas Jenike die Sicht verstellt (46.). Der Iserlohner Torwart war nun mehrmals gefordert, war zehn Minuten vor Ende erneut geschlagen. Bei einem zeitweise verschobenen Tor schoss DeSousa zum 2:3 ein, die Schiedsrichter gaben den Treffer nach Videobeweis. In der Schlussphase nutzten die Roosters zweimal das Emptynet zur Entscheidung. Ewanyk und und Cornel trafen.

Beim Handshake flammten die Nickligkeiten, die im Spiel gerade nach zwei Checks DeSousas immer wieder zu sehen waren, hoch. Es kam zu Schlägereien. Die Schiedsrichter hatten Mühe, die Streithähne zu trennen. Spencer Machacek und Valentin Busch auf Wolfsburger Seite sowie Sena Acolatse und Maxim Rausch erhielten dafür jeweils noch 5 + Spieldauer.


Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Defender Kevin Lengle hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC um zwei Jahre verlängert. Der 17-jährige Rechtsschütze aus dem eigenen Nachwuchs bestritt bis dato fünf Oberliga-Matches (kein Scorer-Punkt) im Trikot des Clubs aus der Südstaffel.
  • gestern
  • Der Deggendorfer SC (Oberliga Süd) konnte am Donnerstagabend eine weitere Personalie vermelden: Mit Youngster Justin Köpf (19) verlängert ein junger und talentierter Keeper seinen Vertrag bei den Niederbayern.
  • gestern
  • Mannheims David Wolf wurde nach seiner Spieldauer-Diszi im Spiel gegen Straubing aufgrund seines Checks mit dem Stock (Verstoß gegen DEL-Regel 59) für zwei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Dies gab der Disziplinarausschuss der Liga am Donnerstag bekannt.
  • gestern
  • Drei Spiele fanden in der Nacht auf Donnerstag in der NHL statt – alle ohne deutsche Beteiligung: New Jersey – Arizona 1:4, N.Y. Rangers – Toronto 6:3 und Anaheim – Colorado 0:2.
  • vor 2 Tagen
  • Mit Cody Drover hat die EG Diez-Limburg aus der Oberliga Nord einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen und damit auf die Verletzung von Kevin Loppatto. Der 26-jährige Kanadier machte zuletzt drei Spiele für Bordeaux in der ersten französischen Liga.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige