Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 22. Dezember 2021

DEL2 sowie Oberliga Nord und Süd am Mittwoch Dresden bezwingt Landshut in letzter Sekunde der Overtime, Riessersee gewinnt in Rosenheim, Hamburg beendet Hallenser Siegesserie

Kapitän Stephan Kronthaler (rot-weißes Trikot) und sein EV Landshut holten bei den Dresdner Eislöwen einen Überraschungspunkt.
Foto: Heide

Dank eines Doppelpacks von Johan Porsberger haben die Dresdner Eislöwen ihr vorgezogenes Heimspiel des 26. Spieltags in der DEL2 gegen den EV Landshut mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Nachdem David Suvanto die Eislöwen früh in Führung brachte und Daniel Bruch den Rückstand postwendend ausglich, dauerte es bis ins letzte Drittel, ehe erneut die Scheibe im Netz zappelte. Jedoch nicht die über die gesamte Distanz überlegenen Dresdner gingen abermals in Führung, sondern Benedikt Brückner sorgte für den zweiten Treffer des Abends für den Tabellenvorletzten. Als vieles schon für einen Landshuter Sieg sprach, glich Porsberger 38 Sekunden vor dem Ende aus. In der Verlängerung sorgte der Schwede dann eine Sekunde vor der Schlusssirene für den dritten Sieg in Folge für den Tabellendritten.

Auch in der Oberliga Süd fand am Mittwoch bereits eine vorgezogene Partie des 21. Spieltags statt. Der SC Riessersee überraschte im Altmeisterduell und oberbayerischen Derby bei den Starbulls Rosenheim und feierte einen 3:2-Auswärtssieg. Obwohl die Gastgeber über die gesamten 60 Minuten hinweg spielbestimmend waren und am Ende mehr als doppelt so viele Torabschlüsse wie die Weiß-Blauen hatten, führte der SCR nach 44. Spielminuten durch Treffer von Robin Soudek, Michael Knaub und David Seidl mit 3:0. In der Schlussphase verkürzten Maximilian Brandl sowie Zack Phillips zwar noch, an der dritten Rosenheimer Niederlage in Folge änderte sich aber nichts mehr.

Die Spiele in der Statistik (3 Einträge)

 

In der Oberliga Nord wurde das Top-Spiel des 26. Spieltags vorgezogen. Die Saale Bulls Halle gastierten bei ihrer Rückkehr in den Spielbetrieb nach einwöchiger Corona-Zwangspause beim Tabellenvierten aus Hamburg. Und der personell dezimierte Spitzenreiter geriet durch Raik Rennert sowie Harrison Reed zweimal in Rückstand, konnte diesen jedoch jeweils durch Tatu Vihavainen sowie Maurice Becker egalisieren. In der Overtime sorgte schließlich Thomas Zuravlev für den Hamburger Sieg. Für die Hallenser war es indes erst die vierte Niederlage und das erste verlorene Spiel nach zehn Siegen in Folge. 

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Tagen
  • Die Lausitzer Füchse aus der DEL2 haben sich nach eigenen Angaben „fristgerecht“ noch einmal in der Abwehr verstärkt. Der 20-jährige Thomas Nuss (zuletzt 46 Spiele/neun Punkte für Bayreuth) wurde mit einer Förderlizenz ausgestattet und bleibt bis zum Saisonende bei den Füchsen.
  • vor 2 Tagen
  • NHL-Ergebnisse am Sonntag: New Jersey - Tampa Bay 1:4, Pittsburgh - Philadelphia 7:6, Buffalo - Carolina 3:2 n.P., Chicago - Detroit 2:3 n.V., Columbus - NY Rangers 4:2, Winnipeg - Arizona 4:3 n.V., Anaheim - Nashville 2:4.
  • vor 4 Tagen
  • Der TEV Miesbach hat den Vertrag mit seinem Top-Stürmer Patrick Asselin (36) bis 2026 verlängert - und dies, das bestätigt der TEV auf Nachfrage, ligenunabhängig. Wie berichtet, würde der stark einzuschätzende Bayernligist im Falle der Meisterschaft wohl den Gang in die Oberliga antreten.
  • vor 6 Tagen
  • Marvin Miethke, 32 Jahre alte Stürmer des Oberligisten KSW IceFighters Leipzig, macht nach dieser Saison Schluss. Das gab sein Club bekannt. Miethke spielt seit 2013 für die IceFighters.
  • vor 6 Tagen
  • Der ERC Ingolstadt ist mit dem Marketing Award der Champions Hockey League ausgezeichnet worden. Die Panther erfüllten ihre Europapokal-Teilnahme mit zahlreichen Fan-Aktionen, unter anderem zwei gemeinsamen Reisen zu Auswärtsspielen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige