Anzeige
Anzeige
Montag, 4. April 2022

Kooperation mit Münchener Freiheit „PENNY Unsung Hero Award“ geht in diesem Jahr an alle Eishockey-Fans mit speziellem Song

Mit einem extra neu komponierten sowie eingesungenen Song der Band Münchener Freiheit erhalten alle Eishockey-Fans den „PENNY Unsung Hero Award“, der zum zweiten Mal von Namensgeber PENNY initiiert wurde. Das gab die Liga am Montag bekannt.

Auch diese Saison 2021/22 stand für die Fans aller 15 Clubs in Zeiten von Corona unter keinem guten Stern. Aufgrund der gesetzlichen Einschränkungen war es den Anhängern im Großteil der Saison erneut nicht möglich, ihre Teams vor Ort und in den Arenen anzufeuern. Parallel dazu war und ist die Unterstützung erstaunlich. So verzichtete eine Vielzahl an Fans zum Beispiel auf die Rückgabe ihrer Dauerkarte, Fan-Clubs organisierten unzählige weitere Aktionen, um ihre Leidenschaft sowie Gemeinsamkeit in diesen herausfordernden Zeiten zu zeigen.

Die Umsetzung sowie Aktivierung zum diesjährigen „PENNY Unsung Hero“-Award dabei ist einmalig. In Kooperation mit der Band Münchener Freiheit wurde das bekannte Lied „Ohne Dich“ (Schlaf ich heut Nacht nicht ein), veröffentlicht im Jahr 1986, neu komponiert und neu eingesungen. Dass der Song zudem auch noch von Spielern aller 15 Clubs gesungen wird, rundet die besondere Aktion ab.

„Ich habe meine Stärken auf dem Eis und eher nicht so sehr im Gesang. Aber es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Und für die Fans machen wir so etwas natürlich gerne. Die Unterstützung aller Fans von den Rängen hat über eine viel zu lange Zeit extrem gefehlt“, sagte Düsseldorfs Kapitän Alexander Barta.

Marcus Haus, Marketingchef von PENNY, erklärte: „Auch die zweite von Corona geprägte Saison hat uns allen viel abverlangt. „Ich bin tief von dem beeindruckt, was die Eishockey-Fans in ganz Deutschland in dieser Saison geleistet haben. Sie leben ihre Begeisterung für diesen wundervollen Sport – und das Tag für Tag. Wir bedanken uns mit dem Lied bei allen Fans für die unglaubliche und nicht selbstverständliche Unterstützung der Clubs mit dem PENNY Unsung Hero Award 2022.“

Und Liga-Geschäftsführer Gernot Tripcke ergänzte: „Den Preis haben sich die Fans wahrlich verdient. Wir alle wissen, dass unsere Sportart von der Unterstützung und dem Support der Fans lebt. Die Umsetzung zeigt zudem, dass wir gemeinsam mit PENNY an kreativen Aktionen unsere Freude haben.“

Den Song sowie das Video dazu finden Sie hier.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
  • gestern
  • Die U20-Nationalmannschaft hat ihr erstes von zwei Testspielen als Vorbereitung auf die WM gegen die Slowakei mit 3:5 verloren. Am Freitagmittag Ortszeit geht es dann im nächsten Test gegen Lettland.
  • gestern
  • Jonathan Huberdeau und die Calgary Flames haben sich nach dessen Trade aus Florida (gegen Matthew Tkachuk) auf einen neuen Achtjahresvertrag über 84 Millionen Dollar geeinigt. Er wird im Schnitt 10,5 Millionen Dollar verdienen. Vergangene Saison war er mit 115 Punkten zweitbester Scorer der NHL.
  • vor 2 Tagen
  • Kurzfristiger Tausch im Trainerstab der Augsburger Panther: Simo Vehviläinen (39) wird neuer Torhüter- und Videocoach. Er ersetzt seinen eigentlich eingeplanten finnischen Landsmann Juha Lehtola, der in eine NHL-Organisation wechseln wird.
  • vor 3 Tagen
  • Die Nürnberg Ice Tigers benötigen einen neuen Athletiktrainer: Wie der Club aus der PENNY DEL mitteilte, hat Andreas Gerg kurz vor dem Start in die Saisonvorbereitung von einer Option in seinem Vertrag Gebrauch gemacht, die es ihm ermöglicht, zu einem Fußball-Erstligisten ins Ausland zu wechseln.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige