Anzeige
Anzeige
Dienstag, 10. Mai 2022

PENNY DEL-Personalien Tyler Gaudet unterschreibt in Mannheim, Soramies nach Augsburg, Dumont erhält Zweijahresvertrag in Wolfsburg

Lucas Dumont
Foto: City-Press

Update (Dienstag, 13:30 Uhr): WM-Teilnehmer Samuel Soramies (23) schließt sich nach zwei Jahren beim ERC Ingolstadt den Augsburger Panthern an. Für die Schanzer verbuchte der Linksschütze in den beiden vergangenen Spielzeiten 95 PENNY DEL-Spiele. Dabei gelangen dem 23-jährigen gebürtigen Heidelberger elf Tore und sieben Assists. Trainer Peter Russell: „Samuel Soramies konnte ich selbst schon sehr häufig beobachten. Seine Art zu spielen und seine Arbeitsmoral gefallen mir sehr. Er agiert mit viel Energie und Geschwindigkeit. Wir sehen in ihm einen variabel einsetzbaren Angreifer mit Scoringpotential. Gerade zum Ende der Saison kam er in Ingolstadt auch in den vorderen Reihen zum Einsatz, er verdiente sich viel Eiszeit. Auch in Unterzahl wurde er eingesetzt. Umso mehr freuen wir uns nun über seine erste WM-Nominierung, eine tolle Erfahrung für ihn. Wir möchten ihm helfen, in Augsburg den nächsten Schritt in seiner noch jungen Karriere zu gehen. Mit seinen Fähigkeiten ist er ein guter Neuzugang für uns.“

Mit Lucas Dumont präsentierten die Grizzlys Wolfsburg am Dienstag ihren ersten Neuzugang. Der Rechtsschütze wechselt von den Kölner Haien in die Autostadt und erhält einen Zweijahresvertrag. Der 24-Jährige, der die Erfahrung von 212 Erstliga-Einsätzen mitbringt, kam in der abgelaufenen Saison in 48 Spielen auf neun Tore und sechs Vorlagen. „In den Gesprächen, die ich mit Lucas geführt hatte, konnte ich sehr schnell feststellen, dass er einer Veränderung sehr aufgeschlossen war. Nach vielen Jahren in Köln war es für ihn an der Zeit, ein neues Kapitel aufzuschlagen und seinen Vertrag bei den Haien nicht zu verlängern. Wir konnten ihn von unserer sportlichen Planung mit ihm und auch von den Entwicklungsmöglichkeiten hier bei uns in Wolfsburg überzeugen. Lucas hat eine sehr professionelle Einstellung, ist bereit zu arbeiten und zudem ein eminent schneller Spieler, der nicht nur im Unterzahlspiel seine Stärken hat. Er wird uns sicherlich dabei helfen, unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen“, so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz-Fliegauf.

Mittelstürmer Tyler Gaudet wechselt nach seinem Abschied aus Wolfsburg nach Mannheim und unterzeichnete bei den Adlern einen Zweijahresvertrag. In Wolfsburg avancierte Gaudet schnell zu einer tragenden Säule der Grizzlys-Offensive. Mit 34 Scorerpunkten (17 Tore, 17 Assists) in 33 Hauptrundenpartien sowie weiteren fünf Zählern in acht Playoff-Spielen überzeugte der 29-Jährige auf ganzer Linie. Vor seinem Engagement in Niedersachsen war Gaudet ausschließlich in Nordamerika aktiv. „Wir sind sehr froh, dass wir die wichtige Center-Position mit Tyler besetzen konnten. Aufgrund seiner Spielweise und seiner menschlichen Art passt er hervorragend in unser Team. Er ist ein exzellenter Bullyspieler und harter Arbeiter, der sowohl in der Defensive als auch in der Offensive zuverlässig seine Aufgaben erfüllt. Ich bin mir sicher, dass wir viel Freude mit ihm haben werden“, sagt Sportmanager Jan-Axel Alavaara

Magnus Eisenmenger kehrt zur den Löwen Frankfurt zurück. Zuletzt stürmte der Deutsch-Schwede, der für die Hessen zwischen 2018 und 2021 bereits 138 DEL2-Spiele (27 Punkte) absolvierte, für die Augsburger Panther. Bei 29 Einsätzen in der Saison 2021/22 erzielte der 22-Jährige drei Tore und gab drei Vorlagen. Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Wir freuen uns sehr, dass Magnus sich entschieden hat zu uns zurückzukehren. Magnus ist 'einer von uns' – und wird nun insgesamt schon in die vierte Saison mit uns gehen. Sportlich gesehen hat sich Magnus, der immer noch als U23-Spieler gilt, schon in seiner Zeit bei uns sehr gut entwickelt, viel Erfahrung gesammelt und letzte Saison in Augsburg bereits den Sprung in die DEL geschafft. Magnus hat sicherlich das Potenzial sich langfristig in der DEL zum Topspieler zu entwickeln.“

Der EHC Red Bull München bestätigte, dass Frank Mauer, Philip Gogulla (steht vor einer Rückkehr zur Düsseldorfer EG) und Bastian Eckl den Club verlassen werden. Mauer (34) kam 2015 zu den Red Bulls und gewann in dieser Zeit drei Meistertitel gewonnen. In insgesamt 338 PENNY DEL-Spielen steuerte Mauer 187 Punkte (79 Tore, 108 Vorlagen) bei. Gogulla sammelte seit 2019 in 147 PENNY DEL-Spielen für München 93 Zähler (42 Treffer, 51 Assists). Der 21-Jährige Eckl absolvierte in drei Jahren 50 Matches (zwei Punkte).


Kurznachrichtenticker

  • vor 21 Stunden
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige