Anzeige
Anzeige
Dienstag, 21. Juni 2022

Personalien aus der PENNY DEL Ingolstadt verpflichtet französischen Nationalspieler Charles Bertrand – Giovanni Fiore verlängert bei den Eisbären Berlin

Für Frankreich wirkte der Neu-Ingolstädter Charles Bertrand (links; hier im Duell mit Maximilian Kastner) bis dato bei sechs Weltmeisterschaften mit.
Foto: imago images/ Lehtikuva/ Antti-Aimo Koivisto

Mit dem französischen Nationalspieler Charles Bertrand hat der ERC Ingolstadt für die Saison 2022/23 einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Die Verpflichtung des 31-jährigen Angreifers, der bei den Oberbayern einen Einjahresvertrag erhält, vermeldete der Verein aus der PENNY DEL am Dienstag.

Bertrand war zuletzt drei Spielzeiten für Tappara Tampere in der finnischen Liiga aktiv. In der Saison 2021/22 bestritt der Rechtsschütze, der im Laufe seiner Karriere unter anderem auch schon für Clubs aus Schweden, Russland sowie der Schweiz unter Vertrag stand, 59 Partien, in denen er sieben Treffer erzielte und neun Assists sammelte. Ingolstadts neuer Cheftrainer Mark French, der Bertrand bereits aus der gemeinsamen Zeit beim schweizer Erstligisten HC Fribourg-Gottéron kennt, sagte zur Verpflichtung: „Ich erinnere mich noch gut an ihn. Er war ein wichtiger Spieler für uns, mit einem guten Mix aus Geschwindigkeit und Technik. Ich mag die Art und Weise, wie er zum Tor zieht. Außerdem ist er ein erfolgreicher Überzahl-Spieler, der dort auf mehreren Positionen einsetzbar ist. Es ist immer sehr gut, wenn du Spieler hast, die aufgrund ihrer Erfahrung wissen, wie man Titel gewinnt.“

Ligakonkurrent Berlin verkündete am Dienstag die Vertragsverlängerung von Giovanni Fiore. Der Kanadier geht damit in seine dritte Spielzeit für den deutschen Meister der vergangenen beiden Jahre. Bis dato bestritt der 25-jährige Angreifer 99 Erstligaspiele für den Hauptstadtclub, in denen er 28 Treffer erzielte und 30 Assists sammelte. Zu seinem Verbleib bei den Eisbären erklärte der Linksschütze: „Ich freue mich auf meine dritte Saison in Berlin. Es macht Spaß, in einer Mannschaft mit einer solch ausgeprägten Siegermentalität zu spielen. Nachdem wir die Meisterschaft in der letzten Spielzeit verteidigen konnten, freue ich mich meine Reise mit den Eisbären fortsetzen zu können.“


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige