Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 25. August 2022

Siege für USA, Kanada und Schweden Fehlstart nach Blitzstart: Frauen-Nationalmannschaft verliert erstes WM-Spiel gegen Ungarn mit 2:4

Ausgerutscht: Die DEB-Frauen verloren zum WM-Auftakt gegen Ungarn.
Foto: imago images/Nordphoto

Fehlstart für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft bei der WM in Dänemark: Gegen Ungarn kassierte die DEB-Auswahl am Donnerstag in Frederikshavn eine 2:4-Niederlage. In der Vorbereitung hatte Deutschland noch beide Testspiele gegen den von Pat Cortina gecoachten Aufsteiger gewonnen (1:0 und 2:1). Nächster Gegner der deutschen Mannschaft ist am Samstag Schweden (15.30 Uhr, live bei MagentaSport).

Deutschland erwischte einen Blitzstart. Nach nur 116 Sekunden brachte Luisa Welcke das Team von Bundestrainer Thomas Schädler mit 1:0 in Führung. Laura Kluge erhöhte in der 11. Minute auf 2:0. Doch nur 25 Sekunden nach dem zweiten deutschen Treffer verkürzte Franciska Kiss-Simon für die Ungarinnen. Die gleiche Spielerin sorgte in der 24. Minute auch für den Ausgleich. Bei eigener Unterzahl erzielte Kinga Jokai-Szilagy noch vor der zweiten Pause für die erstmalige Führung der Ungarinnen. Danach rannte die deutsche Mannschaft an, verbuchte allein im letzten Drittel 10:4 Torschüsse, doch das 3:3 fiel nicht mehr. Ein Empty-Net-Goal von Mira Seregely neun Sekunden vor der Schlusssirene besiegelte die Niederlage der DEB-Frauen endgültig.

Das Spiel im Stenogramm (1 Einträge)

 

Im Auftaktspiel der Gruppe A feierte die USA gegen Japan einen 10:0-Kantersieg. Die Amerikanerinnen, die in der WM-Geschichte bereits neunmal den Titel holten, dominierten von der ersten bis zur letzten Minute gegen die völlig chancenlosen Außenseiterinnen. Das Schussverhältnis nach 60 Minuten: 62:6. Alex Carpenter traf als einzige Spielerin doppelt, Taylor Heise bereitete fünf Tore vor.

Im Abendspiel der Gruppe A wurde Titelverteidiger Kanada seiner Favoritenrolle gegen Finnland gerecht und setzte sich mit 4:1 durch. Sarah Nurse, Marie-Philip Poulin, Meaghan Mikkelson sowie Blayre Turnbull trugen sich für die Kanadierinnen in die Torschützenliste ein. Für die Finninen, die beim Stand von 1:2 aus ihrer Sicht noch einen Penalty vergaben, traf Julia Liikala zum zwischenzeitlichen 1:1. In der deutschen Gruppe B verpasste Gastgeber Dänemark unterdessen einen erfolgreichen Turnierstart und unterlag Nachrücker Schweden mit 2:5. Nach der frühen Führung für Dänemark durch Emma Russell sorgten Hanna Olsson (2), Maja Nylen Persson und Michelle Löwenhielm für ein zwischenzeitliches 4:1 aus Sicht der Schwedinnen. In der Schlussphase verkürzte Josefine Jakobsen zwar nochmals für die Gastgeberinnen, doch Olsson sorgte wenige Minuten später mit ihrem dritten Treffer des Abends für den 5:2-Endstand.


Notizen

  • gestern
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) entlassen und durch Bo Subr ersetzt.
  • vor 4 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 4 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 9 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
  • vor 9 Tagen
  • Das Gerüst der U23-Perspektivspieler der Augsburger Panther für die kommende Saison steht. Die Verträge der jungen Stürmer Justin Volek, Moritz Elias, Marco Niewollik und Christian Hanke sowie des U23-Verteidigers Leon van der Linde wurden verlängert.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige