Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 8. September 2022

Nun offiziell: Der Spielplan für die Eishockey-WM 2023: Schwerer Auftakt – DEB-Auswahl startet gegen Schweden und Gastgeber Finnland

Im Mai 2023 kehrt die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft zur WM nach Finnland zurück.
Foto: IMAGO / ActionPictures

Der Eishockey-Weltverband IIHF hat am Donnerstag den Spielplan für die Weltmeisterschaft 2023 in Finnland veröffentlicht. Diese findet – wie bereits bekannt war – von 12. bis 28. Mai des kommenden Jahres in Tampere (Finnland) und Riga (Lettland) statt, und nicht wie ursprünglich geplant im russischen St. Petersburg.

Die beiden Turniergruppen, deren Konstellation auf der Weltrangliste beruht, setzen sich wie folgt zusammen: In der Gruppe A in Tampere wird es die deutsche Nationalmannschaft mit den Auswahlen aus Schweden, Finnland, den USA, Dänemark, Frankreich, Österreich und Ungarn zu tun haben. In Lettland kämpfen Kanada, Tschechien, die Schweiz, die Slowakei, Norwegen, Kasachstan und Slowenien mit dem Gastgeber in Riga um den Viertelfinaleinzug.

Jeweils zwei der vier Viertelfinalduelle finden in Tampere und Riga statt, ab dem Halbfinale werden alle Partien in der Nokia Arena von Tampere ausgetragen, wo bereits 2022 das Endspiel stattfand. Hier finden Sie den kompletten Spielplan.

Die deutschen Gruppenspiele in der Übersicht (Bullyzeiten MEZ):

Freitag, 12. Mai 2023, 19:20 Uhr:
Schweden – Deutschland
Samstag, 13. Mai 2023, 19:20 Uhr:
Deutschland – Finnland
Montag, 15. Mai 2023, 15:20 Uhr:
Deutschland – USA
Donnerstag, 18. Mai 2023, 19:20 Uhr:
Dänemark – Deutschland
Freitag, 19. Mai 2023, 19:20 Uhr:
Österreich – Deutschland
Sonntag, 21. Mai 2023, 15:20 Uhr:
Deutschland - Ungarn
Dienstag, 23. Mai 2023, 12:20 Uhr:
Deutschland – Frankreich


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Benedikt Schopper wird dem Deggendorfer SC vier bis sechs Wochen fehlen. Wie der Süd-Oberligist am Freitag mitteilte, hat sich 37-jährige Verteidiger am Dienstag beim 3:2-Sieg beim SC Riessersee eine „Oberkörperverletzung“ zugezogen.
  • vor 18 Stunden
  • Der SC Riessersee trennt sich mit sofortiger Wirkung von den Spielern Simon Gerstmeir und Lukas Koziol. Die gab der Club aus der Oberliga Süd am Donnerstag bekannt. Beide Verträge wurden aus unterschiedlichen Gründen in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.
  • vor 20 Stunden
  • Verteidiger Markus Jänichen beendet mit sofortiger Wirkung sein Engagement bei den HC Landsberg Riverkings in der Oberliga Süd. "Der Zeitpunkt ist natürlich mehr als ungünstig, leider ging es nicht anders", sagt der Lehrer, bei dem sich eine neue berufliche Situation ergeben hat.
  • vor 20 Stunden
  • Stürmer Jayden Schubert von den Hannover Indians wurde nachträglich für insgesamt drei Meisterschaftsspiele der Oberliga Nord vom DEB gesperrt.
  • gestern
  • Süd-Oberligist Passau Black Hawks hat die Verträge mit Levin Vöst und Jonas Franz aufgelöst. Für beide Spieler sei der Aufwand Oberliga-Eishockey zu spielen und gleichzeitig ihren Berufen nachzugehen, nicht mehr vereinbar gewesen, teilte der Club mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige