Anzeige
Anzeige
Freitag, 9. September 2022

Kurz vor dem Start der Trainingscamps JJ Peterka hat hohe Ziele: „Mein Ziel ist es auf jeden Fall, von Anfang an in der NHL zu spielen“

Peterka bejubelt eines seiner mehr als 30 Tore in der vergangenen Saison in de AHL im Trikot der Rochester Americans.

Foto: imago images/ZUMA Wire/Jonathan Tenca

Für JJ Peterka hätte die erste Saison in Nordamerika kaum besser laufen können. Nach herausragenden Leistungen in der AHL im Trikot der Rochester Americans durfte der 20-jährige Angreifer Ende Dezember 2021 sein Debüt in der NHL feiern, für die Buffalo Sabres kam Peterka zweimal in der stärksten Liga der Welt zum Einsatz. Seine Ansprüche für die neue Saison sind hoch: „Mein Ziel ist es auf jeden Fall, von Anfang an in der NHL zu spielen“, sagt der Angreifer gegenüber Eishockey NEWS (aktuelle Printausgabe). Ich will es direkt aus dem Camp ins Team schaffen.“

Aktuell befindet er sich noch in Deutschland. Mitte September geht es dann zurück in die USA. Das Vorbereitungscamp der Sabres startet am 21. September. Eine Zielvorgabe hat er von den Verantwortlichen noch nicht erhalten. „Sie haben gesagt, dass ich mich jetzt wieder stark auf die neue Saison vorbereiten soll. Und dann wird im Camp geschaut, wie weit ich bin und ob ich es jetzt schaffe oder nicht. So ist der Plan.“ Ziel sei es klar, in eine der beiden ersten Reihen zu kommen. „Ich fühle mich in diesen Reihen wohler, einfach vom Spielertyp her. Deswegen ist es schon mein Ziel, da reinzukommen.“

Sollte dies nicht gelingen, würde er erneut ins Farmteam nach Rochester geschickt werden, für die er in 70 AHL-Spielen 28 Tore erzielte und 40 vorbereite, um dann in den Playoffs mit sieben Toren und fünf Vorlagen in zehn Spielen weiter Gas zu geben. „Natürlich ist das nicht mein Ziel. Aber wenn die Sabres sagen, dass es für mich in  Bezug auf die Entwicklung das Beste wäre, würde ich das natürlich auch machen.“

Tony Poland

Das komplette Interview mit Peterka lesen Sie in der neuen Ausgabe von Eishockey NEWS.

 


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Der SC Riessersee trennt sich mit sofortiger Wirkung von den Spielern Simon Gerstmeir und Lukas Koziol. Die gab der Club aus der Oberliga Süd am Donnerstag bekannt. Beide Verträge wurden aus unterschiedlichen Gründen in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.
  • vor 10 Stunden
  • Verteidiger Markus Jänichen beendet mit sofortiger Wirkung sein Engagement bei den HC Landsberg Riverkings in der Oberliga Süd. "Der Zeitpunkt ist natürlich mehr als ungünstig, leider ging es nicht anders", sagt der Lehrer, bei dem sich eine neue berufliche Situation ergeben hat.
  • vor 10 Stunden
  • Stürmer Jayden Schubert von den Hannover Indians wurde nachträglich für insgesamt drei Meisterschaftsspiele der Oberliga Nord vom DEB gesperrt.
  • vor 17 Stunden
  • Süd-Oberligist Passau Black Hawks hat die Verträge mit Levin Vöst und Jonas Franz aufgelöst. Für beide Spieler sei der Aufwand Oberliga-Eishockey zu spielen und gleichzeitig ihren Berufen nachzugehen, nicht mehr vereinbar gewesen, teilte der Club mit.
  • gestern
  • Bei Laura Kluge (ECDC Memmingen) ist eine alte Verletzung wieder aufgebrochen, weshalb sich die 26-jährige Angreiferin einer Operation unterziehen muss. Kluge wird rund sechs Monate ausfallen und damit auch der deutschen Frauen-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Kanada im April fehlen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige