Anzeige
Anzeige
Sonntag, 5. März 2023

52. Spieltag der Oberliga Süd am Sonntag Peiting sichert sich mit Derbysieg Platz sechs, Memmingen muss in die Pre-Playoffs, Weiden bleibt erneut ohne Gegentor

Mit einem 6:1-Erfolg gegen Landsberg sicherte sich der EC Peiting um David Miller (rotes Trikot) den sechsten Tabellenplatz.
Foto: Säuberlich

Lediglich noch zwei Entscheidungen standen vor dem letzten Spieltag der Hauptrunde am Sonntag in der Oberliga Süd noch nicht fest. Der EC Peiting gewann sein Derby gegen den HC Landsberg mit 6:1 und sicherte sich damit Rang sechs. Der ECDC Memmingen muss hingegen nach einer 3:4-Overtime-Niederlage gegen Deggendorf als Siebter in die Pre-Playoffs. Außerdem verteidigte Füssen mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung Rang acht und genießt damit in den Pre-Playoffs Heimrecht gegen Lindau. Die Islanders verloren in Weiden mit 0:8. Darüber hinaus gewann Rosenheim in Höchstadt mit 6:2 und Passau beim EHC Klostersee mit 7:1.

Punktgleich gingen der EC Peiting und der ECDC Memmingen in den 52. Spieltag. Das bessere Torverhältnis gab zuvor den Ausschlag zu Gunsten der Indians. Diese retten sich zwar am Sonntag nach dreimaligem Rückstand noch in die Overtime, verloren dort aber durch den zweiten Treffer des Abends von Antonin Dusek gegen Deggendorf mit 3:4. Damit muss der amtierende Vizemeister in die Pre-Playoffs und trifft dort auf Bad Tölz. Kontrahent Peiting machte hingegen im Derby gegen mit dem HC Landsberg kurzen Prozess und kam – unter anderem dank der beiden Doppeltorschützen Felix Brassard und Samuel Payeur – zu einem souveränen 6:1-Erfolg. Damit sind die Oberbayern auf direktem Wege für das Playoff-Achtelfinale qualifiziert.

Die Spiele in der Statistik (6 Einträge)

 

Mit einem überraschenden Erfolg in Weiden und einer gleichzeitigen Füssener Niederlage in Bad Tölz hätte Lindau mit dem Altmeister noch Plätze tauschen können. Daraus wurde allerdings nichts. Die Islanders waren bei den Blue Devils vollkommen chancenlos und unterlagen mit 0:8. Der souveräne Hauptrunden-Champion feierte damit seinen vierten Sieg hintereinander, den dritten davon ohne Gegentreffer. Besser machte es hingegen der Lindauer Pre-Playoff-Gegner. Jere Helenius sorgte in der Verlängerung für den Füssener 3:2-Erfolg in Bad Tölz. Bauer Neudecker hatte zuvor bereits doppelt getroffen. Die Löwen blieben damit zum vierten Mal in Folge sieglos.

Für beide Mannschaften keinerlei sportliche Bedeutung hatte unterdessen das Gastspiel der Starbulls Rosenheim in Höchstadt, da die Endplatzierungen bereits feststanden. Nach torlosem erstem Drittel spielte sich der Tabellenzweite im Mittelabschnitt in einen regelrechten Rausch und kam – angetrieben vom Doppeltorschützen Brad McGowan – zu einem 6:2-Kantersieg, der zugleich den sechsten Erfolg der Starbulls in Folge bedeutete. Ihr Ende fand zum Hauptrundenende die Niederlagenserie der EHF Passau Black Hawks. Nach zuletzt zehn Pleiten in Folge kamen die Dreiflüssestädter in ihrem letzten Saisonspiel beim abgeschlagenen Schlusslicht, EHC Klostersee, zu einem deutlichen 7:1-Erfolg. David Routa sowie Jakub Cizek steuerten dazu jeweils einen Doppelpack bei.

Sebastian Saradeth


Notizen

  • vor 9 Stunden
  • Der DEB hat den Vertrag mit Vermarkter Infront bis 2027/28 verlängert. Der Kontrakt umfasst alle Werbe- und Sponsoring-Rechte an den Nationalmannschaften sowie die internationalen Medienrechte bei deren Spielen. Die neuen Modalitäten bieten dem Verband aber auch die Möglichkeit der Eigenvermarktung.
  • gestern
  • Die Stuttgart Rebels (Oberliga Süd) haben Goalie Keanu Salmik verpflichtet. Der 18-Jährige gehörte zuletzt zum Kader des ESV Kaufbeuren und hat für Freiburg (vier Einsätze in der DEL2) sowie Lindau (drei Oberliga-Partien) bereits erste Erfahrungen im Profibereich gesammelt.
  • gestern
  • Der 31-jährige Verteidiger Alexander De Los Rios (EHC Freiburg/DEL2) hat sich nach seiner überstandenen Oberkörperverletzung aus der vergangenen Saison im Sommertraining einen Achillessehnenriss zugezogen und wird daher mehrere Monate ausfallen.
  • vor 2 Tagen
  • Der kanadische Stürmer Josh MacDonald verlässt die DEL2 nach drei Spielzeiten (zwei für Ravensburg samt Meistertitel, eine für Krefeld) wieder und schließt sich den Cardiff Devils in der EIHL an.
  • vor 4 Tagen
  • Der neue Assistenztrainer der Augsburger Panther heißt Thomas Dolak (Eishockey NEWS berichtete in Print vorab). Dolak war zuletzt Cheftrainer der Düsseldorfer EG, nun verstärkt er das Trainerteam der Fuggerstädter um Ted Dent, Dennis Endras und Simon Sengele.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige