Anzeige
Anzeige
Dienstag, 7. März 2023

Oberliga Süd am Dienstag Memmingen und Lindau legen in den Pre-Playoffs mit deutlichen Erfolgen vor – Bad Tölz und Füssen droht am Freitag ein frühes Saisonende

Martin Mairitsch (Nummer 86) steuerte zum Lindauer 6:2-Erfolg im ersten Pre-Playoff-Spiel in Füssen zwei Powerplay-Treffer bei.
Foto: Siegert

Souverän seiner Favoritenrolle gerecht wurde zum Auftakt der Pre-Playoffs in der Oberliga Süd am Dienstag der ECDC Memmingen. Nachdem die Indians einen Blitzstart hinlegten und durch Matej Pekr bereits nach 17 Sekunden in Führung gingen, hielten die Tölzer Löwen im ersten Drittel zunächst gut mit. Kurz vor der Pause sorgte Leon Kittel jedoch für den zweiten Einschlag im Gehäuse des Tölzer Keepers Philip Lehr. In den ersten zehn Minuten des Mittelabschnitts entschied Memmingen, das am Sonntag noch auf den letzten Drücker Rang sechs und damit die direkte Qualifikation fürs Playoff-Achtelfinale aus der Hand gegeben hatte, mit drei weiteren Treffern die Partie. Nachdem Tyler Ward die Gäste erstmals auf die Anzeigetafel brachte, stellte Christopher Kasten noch vor der zweiten Pause den Fünf-Tore-Vorsprung wieder her. Im Schlussdrittel betrieben Erik Gollenbeck und Anton Engel für die Löwen noch Ergebniskosmetik. Nach der 3:6-Niederlage droht dem amtierenden DEL2-Absteiger am Freitag vor heimischer Kulisse bereits das frühe Saisonende.

Die Spiele in der Statistik (2 Einträge)

 

Im zweiten Duell behielt der EV Lindau in Füssen mit 6:2 die Oberhand. Skylar Pacheco brachte die Islanders im ersten Spielabschnitt in Führung. Auf den 1:1-Ausgleich durch Marco Deubler antwortete die Mannschaft von Head Coach John Sicinski nur 76 Sekunden später mit der erneuten Führung. Alexander Dosch zeigte sich nach einem Zuckerpass von Daniel Stiefenhofer dafür verantwortlich. Mit zwei Powerplay-Treffern sorgten Arturs Sevcenko und Martin Mairitsch noch vor der zweiten Pause für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste vom Bodensee, die nun am Freitag vor heimischer Kulisse ihr Achtelfinalticket buchen können. Im Schlussdrittel legten schließlich Mairitsch sowie Ludwig Danzer noch zwei weitere Treffer für Lindau nach. Deubler verkürzte zwischenzeitlich mit seinem zweiten Torerfolg des Abends für Füssen auf 2:5.

Sebastian Saradeth


Notizen

  • vor 4 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
  • vor 4 Tagen
  • Das Gerüst der U23-Perspektivspieler der Augsburger Panther für die kommende Saison steht. Die Verträge der jungen Stürmer Justin Volek, Moritz Elias, Marco Niewollik und Christian Hanke sowie des U23-Verteidigers Leon van der Linde wurden verlängert.
  • vor 5 Tagen
  • Frankreich verbleibt als einziger Bewerber für die Ausrichtung der WM 2028, die am 24. Mai vergeben wird. Der Verband Kasachstan hat laut IIHF seine Kandidatur zurückgezogen. Das asiatische Land war bereits um die WM 2027 angetreten, dort aber in der Abstimmung Deutschland unterlegen.
  • vor 9 Tagen
  • Der frühere deutsche Nationalspieler Brooks Macek bleibt in der KHL. Avtomobilist Jekaterinburg meldet den Verbleib des Spielers für eine weitere Saison.
  • vor 10 Tagen
  • Emily Nix, Erstreihenstürmerin der deutschen Nationalmannschaft, steht vor einem Wechsel nach Schweden. Die SDHL gilt als stärkste europäische Liga. Der ERC Ingolstadt vermeldet ihren Abgang.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige