Anzeige
Anzeige
Montag, 13. März 2023

Bogen weit überspannt: Frankfurt ergreift vertragsrechtliche Maßnahmen gegen "Rüpel" Ryan Olsen

Nach seiner dritten langen Sperre und weiteren disziplinarischen Verfehlungen haben nun die Löwen Frankfurt vertragsrechtliche Maßnahmen gegen Ryan Olsen eingeleitet.

Foto: City-Press

Da hat wohl einer den Bogen weit überspannt. Nach der dritten langen Sperre gegen Ryan Olsen in dieser Spielzeit sehen sich nun auch die Löwen Frankfurt unter Zugzwang. Wie der Club aus der PENNY DEL am Montag mitteilte, wurde der Stürmer unter anderem mit sofortiger Wirkung freigestellt.

In der offiziellen Pressemitteilung der Hessen heißt es: "Aufgrund der in der letzten Woche durch die Ligagesellschaft verhängten Strafe (Sperre von zehn Sielen, Anm. d. Redaktion) wegen eines rücksichtslosen Stockstiches gegen einen Spieler der Düsseldorfer EG abseits des Spielgeschehens sowie seines im Anschluss daran nicht akzeptablen Verhaltens abseits des Eises hat sich der Club dazu entschieden, weitgehende vertragsrechtliche Maßnahmen gegen Ryan Olsen zu ergreifen. Durch sein Verhalten hat der Spieler mehrfach in grober Weise gegen seine arbeitsrechtlichen Pflichten verstoßen und dem Ansehen seines Arbeitgebers, den Löwen Frankfurt, geschadet.“

Der Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen läuft ohnehin in Frankfurt Ende April aus. Offenbar aber hat der Kanadier mit deutschem Pass aber längst einen neuen Arbeitgeber gefunden. Wie der bestens informiert Twitter-User "RinkRat“ schon vor Wochen vermeldete, soll Olsen künftig für die Eisbären Berlin auflaufen, die sich damit offenbar schon wieder ein Problem aufgehalst haben.


Notizen

  • vor 2 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 2 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 7 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
  • vor 7 Tagen
  • Das Gerüst der U23-Perspektivspieler der Augsburger Panther für die kommende Saison steht. Die Verträge der jungen Stürmer Justin Volek, Moritz Elias, Marco Niewollik und Christian Hanke sowie des U23-Verteidigers Leon van der Linde wurden verlängert.
  • vor 7 Tagen
  • Frankreich verbleibt als einziger Bewerber für die Ausrichtung der WM 2028, die am 24. Mai vergeben wird. Der Verband Kasachstan hat laut IIHF seine Kandidatur zurückgezogen. Das asiatische Land war bereits um die WM 2027 angetreten, dort aber in der Abstimmung Deutschland unterlegen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige