Anzeige
Anzeige
Dienstag, 30. Mai 2023

Personalien aus den Oberligen: Weiden macht Filin-Transfer offiziell – Leipzig bestätigt Verbleib von Eichelkraut und Verpflichtung von DEL2-Routinier Schietzold

Wie erwartet: Vladislav Filin, hier im Trikot von Dresden (DEL2) im Match gegen Krefeld, wird künftig in der Oberliga Süd für Weiden wirbeln.
Foto: Julia Peter/Dresdner Eislöwen

Update (17 Uhr) Vladislav Filin hat für die nächsten zwei Jahre bei den Blue Devils Weiden (Oberliga Süd) unterschrieben. Damit bestätigten die Oberpfälzer den Transfer des 28-jährigen Stürmers, der wie Maximilian Kolb von den Dresdner Eislöwen aus der DEL2 kommt (Eishockey NEWS berichtete vorab, unter anderem in der Print-Ausgabe). Filin absolvierte in den vergangenen drei Jahren 146 Partien für die Sachsen und kam 2022/23 in 49 Spielen auf 14 Tore und 15 Vorlagen. Jürgen Rumrich, Sportlicher Leiter der Blue Devils Weiden, sagt über den Neuzugang: “Mit Vlad bekommen wir einen erfahrenen, torgefährlichen Stürmer, der jede Mannschaft besser machen kann. Er hat nicht nur eine tolle Einstellung, sondern ist auch spielerisch und läuferisch immer in der Lage, den Gegner vor Schwierigkeiten zu stellen."

Rekordspieler Florian Eichelkraut hat seinen Vertrag bei den KSW IceFighters Leipzig (Oberliga Nord) verlängert. Und mit Neuzugang André Schietzold konnten die Verantwortlichen der Sachsen einen weiteren Rekordspieler (der Eispiraten Crimmitschau) ins Team holen. Inklusive Playoffs streifte Stürmer Eichelkraut (39) über 400-mal das Trikot seiner IceFighters über und ist mit 566 Scorer-Punkten bei 221 Toren auch die unangefochtene Nummer 1 in der IceFighters-Historie. Leipzigs Sportlicher Leiter Sven Gerike sagt über den Dauerbrenner der Mannschaft: „Er trifft die richtigen Entscheidungen auf dem Eis, ist variabel einsetzbar und kann mit seiner Spielintelligenz und seiner Erfahrung Lösungen finden, wenn andere Spieler noch das Problem suchen.“

Einen ähnlichen Status wie Florian Eichelkraut in Leipzig genoss IceFighters-Neuzugang André Schietzold in Crimmitschau. Mit 663 Pflichtspielen, in denen er 324 Punkte erzielen konnte, ist er der Rekordspieler der Eispiraten. 14 Jahre lang trug er das Trikot der Westsachsen und bringt die Erfahrung von über 800 Pflichtspieleinsätzen in den beiden höchsten Spielklassen mit nach Leipzig. Sven Gerike dazu: „Einen Spieler mit dieser Erfahrung und Qualität, der auch noch in der Region verwurzelt ist, findet man nicht so leicht. Er wird unserer Mannschaft guttun und natürlich eine Führungsrolle einnehmen.“ André Schietzold selbst sagt zu seinem Wechsel nach Leipzig: „Nach den tollen 14 Jahren mit den Eispiraten habe ich noch einmal eine neue Herausforderung gesucht. Nicht zuletzt freue ich mich auf die erneute Zusammenarbeit mit Coach Frank Fischöder, unter dem ich schon in Mannheim spielen durfte. Mit ihm begann auch meine Profilaufbahn und jetzt gehen wir erneut gemeinsame Ziele an.“ In 43 Einsätzen 2022/23 sammelte Allrounder Schietzold für Crimmitschau acht Tore und sieben Vorlagen.

Klavs Planics bleibt bei den Höchstadt Alligators. Der Lette verlängerte seinen Vertrag beim Süd-Oberligisten um ein Jahr. In 43 Partien erzielte der 29-Jährige in der vergangenen Saison 18 Tore und bereitete 21 Treffer vor. „Er stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft, arbeitet vorne und hinten, ohne dabei nur die eigenen Scorer-Punkte im Sinn zu haben“, sagte Höchstadts Teammanager Daniel Tratz zur Vertragsverlängerung mit dem Mittelstürmer.


Notizen

  • vor 11 Stunden
  • Als erster Club in der PENNY DEL werden die Eisbären künftig Spiele mit einem 360°-LED-Bandensystem bestreiten. Ab der kommenden Spielzeit 2024/25 wird die Uber Arena mit rundumlaufenden LED-Banden ausgestattet.
  • gestern
  • Sebastian Jones ist neuer Bundestrainer der deutschen U18-Frauen-Nationalmannschaft. Der ehemalige Profi (u. a. für die Kassel Huskies und Iserlohn Roosters aktiv) wird das Team erstmals im kommenden Juli beim Lehrgang in Füssen betreuen.
  • gestern
  • Der US-amerikanische Routinier Andrew Rowe (zuletzt ERC Ingolstadt/PENNY DEL) wechselt zum EC Red Bull Salzburg in die ICE Hockey League.
  • vor 2 Tagen
  • Die Stuttgart Rebels (Oberliga Süd) ernennen Roland Schmid zum neuen Geschäftsführer der Spielbetriebs GmbH. Der 53-jährige Betriebswirt tritt zum 15. Juni die Nachfolge von Jannis Ersel an, der den Rebels weiterhin beratend zur Verfügung steht.
  • vor 2 Tagen
  • Tom Schwarz, bei den Blue Devils Weiden unter Vertrag, besetzt nach dem Aufstieg in die DEL2 eine U21-Stelle.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige