Anzeige
Freitag, 2. Juni 2023

Neuausrichtung beim KEV: Fokus auf Nachwuchs und Pinguine: Kein Oberliga-Team mehr in Krefeld

Ein Oberliga-Team in Krefeld wird es ab der kommenden Saison nicht mehr geben.
Foto: IMAGO / Michael Ketzer

Die Krefeld Pinguine und der Krefelder Eislaufverein haben eine Fokussierung auf das Kerngeschäft, und zwar den Nachwuchs von der Laufschule bis hin zur U20-Mannschaft in der DNL beschlossen. Herzstück des überarbeiteten Nachwuchsprogramms wird fortan die DNL-Mannschaft des Stammvereins sein, die die jungen Talente des KEV81 direkt an die Profi-Mannschaft der Pinguine heranführen soll, wie der Club am Donnerstagabend mitteilte. Ein Oberligateam ist 2023/24 nicht mehr geplant.

"Grund hierfür ist der sich schon seit mehreren Jahren abzeichnende und sich für die Zukunft verfestigende Trend, dass junge Talente immer frühzeitiger an den Profikader herangeführt werden sollten"; heißt es vom KEV. Elmar Schmitz, Sportvorstand des KEV81, meint: „Um die bestmögliche Förderung unserer jungen Spieler zu gewährleisten, wollen wir die uns in Krefeld zur Verfügung stehenden Ressourcen verantwortungsvoll und zielgerichtet bündeln. Daher haben wir nach tiefgehender Analyse der vergangenen Spielzeiten mit einer Oberliga- und einer DNL-Mannschaft befunden, dass der Fokus auf eine professionell geführte Mannschaft in der Spitze des KEV81 diese Förderung verbessern wird.“
 
Peer Schopp, Geschäftsführer der Krefeld Pinguine, ergänzt: „Die Krefeld Pinguine und der KEV81 haben in den vergangenen Jahren sehr von der fantastischen Infrastruktur an der Westparkstraße profitiert. Leider war zu beobachten, dass die Oberliga-Mannschaft trotz der Verstärkung durch unsere U23-Spieler mit den Ressourcen, die zur Verfügung stehen auf lange Sicht nur bedingt konkurrenzfähig war. Hinsichtlich des zukunftsweisenden Eishallen-Konzepts der Stadt Krefeld sehen wir uns daher in der Pflicht, unser Nachwuchskonzept zu überarbeiten und unseren Fokus ab sofort auf die professionelle Führung der DNL-Mannschaft zu legen, so wie es an den führenden Ausbildungsstandorten Deutschlands bereits praktiziert wird."


Anzeige
Anzeige

Notizen

  • gestern
  • Die Füchse Duisburg (Oberliga Nord) haben Torhüter Linus Schwarte mit einer Förderlizenz ausgestattet. Der 22-Jährige kann so auch für die Ratinger Ice Aliens spielen.
  • gestern
  • Angreifer Tyler Sheehy (zuletzt bei den Straubing Tigers) wechselt zum slowakischen Erstligist HKM Zvolen.
  • vor 2 Tagen
  • Sebastian Becker wird nach Esbjörn Hofverberg der zweite Assistenztrainer von Head Coach Jussi Tuores bei den Eispiraten Crimmitschau in der DEL2. Zuletzt arbeitete der 33-Jährige als Nachwuchstrainer beim EHC Klostersee.
  • vor 4 Tagen
  • Die Frauen der U16- und U18-Frauen-Nationalmannschaften eröffnen die DEB-Eishockeysaison 2024/25 in Füssen. Von Mittwoch (10. Juli) bis Sonntag (14. Juli) treffen sich beide Teams zu ihren Sommerlehrgängen. Der Lehrgang beider Teams endet am Sonntag mit einem Spiel der beiden Teams gegeneinander.
  • vor 5 Tagen
  • Das Trainerduo bei den onesto Tigers Bayreuth steht. Der Schwede Morgan Persson wird zukünfig als Co-Trainer neben Larry Suarez hinter der Bande des Süd-Oberligisten agieren. Der 49-jährige war bereits u.a. als Head- und Assistant Coach in Schweden, Dänemark oder Frankreich aktiv.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.