Anzeige
Anzeige
Freitag, 1. September 2023

Die Champions Hockey League am Freitag 30 Penaltys und nur drei Treffer: München verliert denkwürdiges Shootout in Vitkovice, punktet aber nach Zwei-Tore-Rückstand

Voller Einsatz: Münchens Angreifer Ben Street vor Vitkovices Goalie Lukas Klimes.
Foto: IMAGO/CTK Photo/Jaroslav Ozana

Der EHC Red Bull München hat den Auftaktsieg in der Champions Hockey League nach einem denkwürdigen Penalty-Schießen knapp verpasst. Das Team des ehemaligen Bundestrainers Toni Söderholm unterlag am Freitagabend mit 3:4 (0:0, 1:3, 2:0, 0:0, 0:1) beim HC Vitkovice Ridera, wobei die Entscheidung erst in der 15. Runde (!) des Shootouts fiel. Verteidiger Stuart Percy sicherte den tschechischen Gastgebern mit dem 29. Penalty den zweiten Punkt, nachdem zuvor 26 von 28 Schützen nicht verwandelt hatten. Ben Smith konnte das Shootout für die Roten Bullen anschließend nicht noch einmal verlängern.

Münchens Spiel in der Statistik (1 Einträge)

 

 

In der regulären Spielzeit hatte München im letzten Drittel das Geschehen dominiert und durch Überzahl-Tore von Trevor Parkes (50.) sowie Austin Ortega (53.) einen zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand egalisiert. Die Oberbayern hatten das Zepter auch zu Beginn der Partie in der Hand gehabt. Vitkovice fand jedoch im Laufe des ersten Abschnitts immer besser in die Partie und profitierte in der Folge ebenfalls von einem starken Powerplay: Das 1:0 für die Mannschaft aus Ostrava fiel unmittelbar nach dem Ende einer Münchener Strafzeit, das 2:0 sowie das 3:1 waren dann auch offiziell Überzahl-Treffer.

Stefan Wasmer

Die Freitagsresultate im Überblick (1 Einträge)

 

Notizen

  • vor 11 Stunden
  • Stürmer Leonardo Stroh (23), der in der abgelaufenen Saison bei 40 Einsätzen im Trikot von Nord-Oberligist Füchse Duisburg fünf Scorer-Punkte (ein Tor, vier Assists) verzeichnete, wechselt zu den Ratinger Ice Aliens in die Regionalliga NRW.
  • vor 13 Stunden
  • Dennis Thielsch – zuletzt beim DEL2-Aufsteiger Blue Devils Weiden – unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei FASS Berlin in der Regionalliga Ost. Wenn die Saison 2024/25 beginnt, wird der Angreifer sein erstes Spiel für FASS nach einer Pause von 17 Jahren und neun Monaten machen.
  • vor 13 Stunden
  • Verteidiger Eric Gotz, zuletzt in Diensten der Krefeld Pinguine (DEL2) mit fünf Toren und 16 Vorlagen in 52 Einsätzen, schließt sich den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 15 Stunden
  • David Woltmann verlässt den Nord-Oberligisten Herford. In 23 Spielen hattte der 21-jährige Stürmer in der vergangenen Saison einen Treffer vorbereitet.
  • vor 16 Stunden
  • Angreifer Alex Tonge hat den EV Landshut (DEL2) wie erwartet verlassen und sich dem EIHL-Club Dundee Stars angeschlossen. Der nachverpflichtete Kanadier verbuchte für den EVL in 30 Einsätzen 27 Scorer-Punkte, darunter zwölf Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige