Anzeige
Anzeige
Sonntag, 10. September 2023

Die Champions Hockey League am Sonntag CHL-Kantersiege für die deutschen Teams: Mannheim beeindruckt mit 6:0 bei Lukko Rauma, München deklassiert Innsbruck mit 9:2

Hattrick-Schütze: Münchens Ben Smith (Mitte) traf am Sonntag gegen den HC Innsbruck gleich dreimal.
Foto: City-Press

Die Adler aus Mannheim haben in der Champions Hockey League ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Bei Lukko Rauma lieferte das Team des neuen Cheftrainers Johan Lundskog am Sonntagnachmittag ein in allen Belangen bärenstarkes Match ab, die Adler fertigten die bis dahin ungeschlagenen Finnen mit 6:0 (3:0, 3:0, 3:0) ab. Dabei zeigten die Quadratestädter einerseits eine überzeugende Defensivleistung, andererseits war Mannheim im Angriff stets brandgefährlich. Beim letztlich nie gefährdeten Erfolg der Adler punkteten mit Kris Bennett, Linden Vey, Stefan Loibl und David Wolf (alle ein Tor, ein Assist) sowie Matthias Plachta und Jordan Murray (jeweils zwei Vorlagen) gleich sechs Akteure doppelt.

Die deutschen Matches in der Statistik (2 Einträge)

 

 

Sogar noch deutlicher siegte am Sonntag der EHC Red Bull München. Der amtierende deutsche Meister deklassierte den insbesondere vor dem eigenen Gehäuse überforderten HC Innsbruck im heimischen Olympia-Eisstadion mit 9:2 (3:1, 3:1, 3:0). Ben Smith erzielte dabei einen Hattrick für die dominanten Münchener und bereitete einen weiteren Treffer vor, Austin Ortega (zwei Tore, drei Assists) punktete sogar fünfmal.

Nach dem vierten von sechs CHL-Vorrundenspieltagen haben München und Mannheim somit bereits jeweils zehn Punkte auf dem Konto. Beiden Teams fehlt nur noch ein Zähler zum Achtelfinaleinzug. Der ERC Ingolstadt steht bei neun Punkten.

Stefan Wasmer


Notizen

  • vor einer Stunde
  • Als erster Club in der PENNY DEL werden die Eisbären künftig Spiele mit einem 360°-LED-Bandensystem bestreiten. Ab der kommenden Spielzeit 2024/25 wird die Uber Arena mit rundumlaufenden LED-Banden ausgestattet.
  • vor 21 Stunden
  • Sebastian Jones ist neuer Bundestrainer der deutschen U18-Frauen-Nationalmannschaft. Der ehemalige Profi (u. a. für die Kassel Huskies und Iserlohn Roosters aktiv) wird das Team erstmals im kommenden Juli beim Lehrgang in Füssen betreuen.
  • gestern
  • Der US-amerikanische Routinier Andrew Rowe (zuletzt ERC Ingolstadt/PENNY DEL) wechselt zum EC Red Bull Salzburg in die ICE Hockey League.
  • gestern
  • Die Stuttgart Rebels (Oberliga Süd) ernennen Roland Schmid zum neuen Geschäftsführer der Spielbetriebs GmbH. Der 53-jährige Betriebswirt tritt zum 15. Juni die Nachfolge von Jannis Ersel an, der den Rebels weiterhin beratend zur Verfügung steht.
  • vor 2 Tagen
  • Tom Schwarz, bei den Blue Devils Weiden unter Vertrag, besetzt nach dem Aufstieg in die DEL2 eine U21-Stelle.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige