Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 16. November 2023

Ab Januar 2024: Sven Gerike wird Geschäftsführer und Sportlicher Leiter der Selber Wölfe – Jürgen Golly und Thomas Manzei bleiben im Beirat

Sven Gerike (Mitte) - hier zusammen mit Thomas Manzei und Jürgen Golly (rechts) – wird ab Januar 2024 neuer Geschäftsführer und Sportlicher Leiter bei den Selber Wölfen.

Foto: Michael Sporer

Mit Sven Gerike haben die Selber Wölfe die passende Person gefunden, die als hauptamtlicher Geschäftsführer die Geschicke des Profibereichs am Eishockeystandort Selb lenken wird. Das teilte der DEL2-Club am Donnerstagabend auf einer Pressekonferenz mit. Ab Januar 2024 wird der 46-Jährige seine Tätigkeit in der Porzellanstadt aufnehmen. Bis dahin agieren weiter die beiden Gesellschafter Jürgen Golly und Thomas Manzei als Geschäftsführer. Beide werden auch zukünftig als Beiräte dem neuen Mann am Ruder mit Rat und Tat zur Seite stehen. Darüber hinaus kann sich Gerike, der übergangsweise auch als Sportlicher Leiter fungieren wird, selbstverständlich weiter auf die Mitarbeit des eingespielten Geschäftsstellen-Teams verlassen.

Die letzten drei Jahre hat Sven Gerike bei den KSW IceFighters Leipzig in der Oberliga Nord das Amt des Geschäftsführers und Sportlichen Leiters ausgeübt. In einer gemeinsamen Erklärung begründen die aktuellen geschäftsführenden Gesellschafter Jürgen Golly und Thomas Manzei ihre Entscheidung: „Wir haben uns in Selb in den vergangenen Jahren rasant weiterentwickelt, was gleichzeitig weitere und große Herausforderungen mit sich bringt. In der Natur der Sache begründet sind dabei auch laufende Strukturänderungen und Anpassungen nötig. Im Fall der Selber Wölfe GmbH haben wir bereits vor längerer Zeit beschlossen, die Geschäftsführung mit einem hauptamtlichen Geschäftsführer zu besetzen. Wir sind - seit wir in der DEL2 spielen - der einzige Profieishockeyclub in Deutschland, der von ehrenamtlichen Geschäftsführern geleitet wird, die das Ganze neben ihren eigentlichen Vollzeitberufen ableisten. Wir durften dabei und zuletzt die Erfahrung machen, dass die DEL2 ein gewaltiger Schritt gegenüber der Oberliga ist und die Ansprüche stetig steigen. Die Anforderungen im Profieishockey und damit der DEL2 sind für uns und auf der genannten Basis dauerhaft nicht zu leisten. Sven Gerike wird seine Tätigkeit als Geschäftsführer für uns ab Januar 2024 aufnehmen. Ab diesem Zeitpunkt wird er auch die Sportliche Leitung übernehmen. Es ist abgesprochen und geplant, dass Sven den zukünftigen Sportlichen Leiter Frank Hördler aufbaut und zu gegebenem Zeitpunkt diesen Tätigkeitsbereich dann an Frank übergibt."

Ab dem Januar 2024 nimmt dann der neugegründete Beirat der Selber Wölfe GmbH seine Tätigkeit und Funktion auf. Das bedeutet konkret, dass ein dreiköpfiger Beirat gegründet wird, der aus Sven Gerike, Thomas Manzei und Jürgen Golly besteht. Warum es ihn als Geschäftsführer für den Profibereich zu den Selber Wölfen verschlägt, erklärt der 46-Jährige so: „Da waren zwei Faktoren entscheidend. Zum einen der persönliche Kontakt zu Jürgen Golly und Thomas Manzei, der seit meiner Regensburger Zeit besteht, und der Wertschätzung, die die beiden mir gegenüber über diese ganze Zeit entgegengebracht haben. Auch der Austausch mit Moritz Netzsch, der mir die langfristigen Ziele, die man sich in der gesamten Organisation am Standort Selb gesteckt hat, erläutert hat, war sehr positiv und wertschätzend. Und da komme ich auch gleich zum nächsten Faktor. Was hier am Standort Selb aktuell entwickelt wird, ist ein hochinteressantes und ehrgeiziges Projekt, das durch seine Verwirklichung auch positiv auf das deutsche Eishockey ausstrahlen wird.“


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Silvan Heiß bleibt beim Deggendorfer SC. Der Verteidiger verlängerte seinen Vertrag beim Süd-Oberligisten gleich um drei Jahre. In der Hauptrunde erzielte der 27-Jährige in dieser Saison ein Tor und bereitete elf Treffer vor.
  • gestern
  • Stürmer Elias Pettersson hat einen langfristigen Vertrag bei den Vancouver Canucks (NHL) unterschrieben. Der neue Kontrakt läuft ab der kommenden Saison und bis 2032, das Jahresgehalt liegt dann bei 11,6 Millionen US-Dollar.
  • gestern
  • Der Disziplinarausschuss der PENNY DEL hat gegen Nicholas B. Jensen (Bremerhaven) und Max Renner (Augsburg) Geldstrafen ausgesprochen. Beide Spieler hatten sich am Freitag nach Drittelende in bereits bestehende Auseinandersetzung eingemischt.
  • gestern
  • Kaufbeurens Stürmer Max Oswald wird nach seiner Spieldauer-Disziplinarstrafe beim DEL2-Spiel in Freiburg am Freitag nicht gesperrt. Der Disziplinarausschuss hat das Ermittlungsverfahren eingestellt.
  • vor 2 Tagen
  • Dominik Meisinger hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein weiteres Jahr verlängert. Der 30-jährige Allrounder, der die Playoffs verletzungsbedingt verpassen wird, verzeichnete in der laufenden Saison bei 42 Einsätzen 31 Scorer-Punkte (18 Tore, 13 Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige