Anzeige
Anzeige
Freitag, 9. Februar 2024

Plötzlicher Abschied: Ben Finkelstein beendet seine Karriere mit sofortiger Wirkung – Vertrag in Berlin aufgelöst, Richer: "Das kam für uns aus dem Nichts"

Der US-Amerikaner Ben Finkelstein trägt nicht länger das Trikot der Eisbären Berlin.
Foto: City-Press

Ben Finkelstein hat die Verantwortlichen der Eisbären Berlin darüber informiert, dass er seine aktive Laufbahn mit sofortiger Wirkung beenden wird. Der Verteidiger gab persönliche Gründe für diese Entscheidung an. Das teilte der Spitzenreiter der PENNY DEL am Freitagvormittag mit.

Der US-Amerikaner, der aktuell eine Verletzung auskuriert, wechselte im Sommer aus Wien (ICE Hockey League) nach Berlin. Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer sagt zur Personalie: „Bens Entscheidung, die Karriere mit sofortiger Wirkung zu beenden, kam für uns aus dem Nichts. Er hat seine aktuelle Verletzung nahezu vollständig auskuriert. Wir haben nach der Länderspielpause fest mit seiner Rückkehr ins Team gerechnet. Ben war ein wichtiger Baustein unserer starken Verteidigung. Er wird uns fehlen. Sowohl auf dem Eis als auch in der Kabine. Natürlich respektieren wir seinen Entschluss. Wir wünschen ihm auf dem weiteren Lebensweg alles Gute.“  

Der Rechtsschütze bestritt für die Eisbären in der laufenden Saison 37 Partien in der PENNY DEL. In diesen Spielen verbuchte er 15 Assists. Sein Vertrag wurde nun aufgelöst und der 26-Jährige befindet sich bereits wieder in seiner Heimat. Aufgrund dieser Entwicklung werden die Eisbären Berlin den Spielermarkt nun noch einmal sondieren und gegebenenfalls ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt aktiv, wie der Club mitteilte.


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Tagen
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) und TecArt Black Dragons Erfurt (OL Nord) werden künftig nicht mehr kooperieren. Die Vereinbarung zwischen beiden Clubs wird nicht verlängert, da Dresden wegen der angestrebten Verkleinerung des Kaders nicht mehr zwingend einen Partner benötigt.
  • vor 2 Tagen
  • Die Schwenninger Wild Wings (PENNY DEL), der EHC Freiburg (DEL2) und die Stuttgart Rebels (OL Süd) werden künftig zusammenarbeiten. Das gaben die Clubs am Freitag bekannt. Schwenningen und Freiburg waren schon zuletzt Kooperationspartner.
  • vor 2 Tagen
  • Die U18-Nationalmannschaft bleibt bei der WM Division I, Gruppe A, im dänischen Frederikshavn auch im vierten von fünf WM-Spielen ungeschlagen. Das Team von André Rankel gewann gegen die Mannschaft aus Japan mit 6:2. Die deutsche U18 hat den Aufstieg am Samstag gegen Dänemark in eigener Hand.
  • vor 3 Tagen
  • Drittes Spiel, dritter Sieg: Die deutsche U18-Auswahl hat bei der WM im dänischen Frederikshavn mit 2:1 nach Verlängerung gegen die bis dato ungeschlagene Ukraine gewonnen und damit Platz eins in der Tabelle übernommen. Siegtorschütze war Lenny Boos, das erste DEB-Tor erzielte Elias Pul.
  • vor 3 Tagen
  • Frank Fischöder wird neuer Sportlicher Leiter der Iserlohn Young Roosters. Der ehemalige DEL-Trainer war in dieser Saison Coach von Oberliga-Club Leipzig. Der 52-Jährige tritt den neu geschaffenen Posten im Iserlohner Nachwuchs am 1. Mai an.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige