Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 28. Februar 2024

Nach Vorfall mit Linesmen Schweiz-Legionär Tobias Fohrler für vier Spiele gesperrt

Tobias Fohrler, der in der kommenden Saison in der PENNY DEL antreten wird, drohen in der Schweiz nach einem Fehlverhalten Konsequenzen.
Foto: IMAGO / Just Pictures

Schweiz-Legionär Tobias Fohrler vom HC Ambrì-Piotta in der National League wurde wegen eines Verstoßes gegen IIHF Regel 39/40 (Vergehen gegen eines Schiedsrichters) für vier Spiele gesperrt. Das Strafmaß sieht ebenfalls eine Geldstrafe in Höhe von 6.500 Schweizer Franken vor. Dies gab die Liga am Mittwoch bekannt.

Beim 3:2-Heimsieg über Schlusslicht HC Ajoie am 21. Februar geriet er im Mittelabschnitt mit Gegenspieler Eric Gélinas in Konflikt. Beide Linesmen kamen hinzu, um die Spieler zu trennen. Da Gélinas ihn weiterhin festhielt, versuchte Fohrler, sich mit einem Schlag von der Umklammerung zu lösen. Anschließend schlug er mit der rechten Faust gegen den Handschuh des Gegenspielers. Da auch der Unparteiische Sandro Gurtner den 26-Jährigen festhielt, traf ihn die Faust hart im Gesicht.

Die Liga stellte fest, dass die Handlung unbeabsichtigt erfolgte, allerdings verletzte Fohrler aus Sicht des Disziplinarausschusses die Sorgfaltspflicht massiv. Durch das Einschreiten der Linienrichter war dem 26-Jährigen weiteres agieren nicht gestattet, wodurch die Liga die Sperre für begründet sieht.

Vergangenes Wochenende wurde der Verteidiger bereits für zwei Spiele vorsorglich aus dem Spielbetrieb genommen, somit kann Fohrler beim Ligaspiel am Montag gegen den EHC Kloten bereits wieder im Aufgebot des HCAP stehen. Fohrler steht nach neun Jahren vor seinem Abschied aus der Schweiz, ihn zieht es zur neuen Saison nach Mannheim in die PENNY DEL.

 


Notizen

  • gestern
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) entlassen und durch Bo Subr ersetzt.
  • vor 4 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 4 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 9 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
  • vor 9 Tagen
  • Das Gerüst der U23-Perspektivspieler der Augsburger Panther für die kommende Saison steht. Die Verträge der jungen Stürmer Justin Volek, Moritz Elias, Marco Niewollik und Christian Hanke sowie des U23-Verteidigers Leon van der Linde wurden verlängert.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige