Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 14. März 2024

Überraschende Ankündigung: Martin Baumann gibt seinen Posten als CEO der Champions Hockey League auf

Martin Baumann gibt seinen Posten als CEO bei der Champions Hockey League auf.
Foto: IMAGO/CTK Photo

Über ein Jahrzehnt hat der Schweizer Martin Baumann (55) erfolgreich bei der Champions Hockey League gewirkt und in den letzten Jahren als CEO viele neue Ideen eingebracht. Jetzt hat Baumann den Vorstand der CHL darüber informiert, dass er seinen Posten aufgeben wird. In der Pressemitteilung vom Donnerstag heißt es allerdings, dass Martin Baumann noch einige Monate im Unternehmen bleiben wird, um einen reibungslosen Übergang zu einem neuen CEO zu ermöglichen.

Martin Baumann selbst ist davon überzeugt, dass die Champions Hockey League nach einer spannenden Spielzeit 2023/24, die mit dem spektakulären Finale in Genf ihren glanzvollen Abschluss gefunden hatte, nun einen Höhepunkt erreicht, an dem eine neue Führung sinnvoll und erforderlich ist. Der Vorstand der CHL wertet indes Baumanns Abschied als proaktiven Schritt, um eine Neuausrichtung voranzutreiben. Außerdem erklärte der Vorstand, dass der Prozess zur Suche nach einem neuen CEO bereits begonnen habe.

CHL-Präsident Jörgen Lindgren dankte Martin Baumann, der sich künftig einer neuen beruflichen Herausforderung stellen will, ausdrücklich im Namen des CHL-Vorstands für „sein unerschütterliches Engagement und seine unermüdlichen Bemühungen bei der Weiterentwicklung der Liga“.


Notizen

  • vor 14 Stunden
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) entlassen und durch Bo Subr ersetzt.
  • vor 2 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 2 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 7 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
  • vor 7 Tagen
  • Das Gerüst der U23-Perspektivspieler der Augsburger Panther für die kommende Saison steht. Die Verträge der jungen Stürmer Justin Volek, Moritz Elias, Marco Niewollik und Christian Hanke sowie des U23-Verteidigers Leon van der Linde wurden verlängert.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige