Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 28. März 2024

Personalentscheidungen: ERC Ingolstadt trennt sich von sieben Spielern – Zukunft von Simpson, Edwards, Farrance und Kozun noch offen

Nach insgesamt fünf Spielzeiten verlässt Mirko Höfflin den ERC Ingolstadt.
Foto: City-Press

Nach einer nach Clubangaben "intensiven Saisonanalyse" sind beim ERC Ingolstadt die ersten Personalentscheidungen gefallen. Wie der Club aus der PENNY DEL am Donnerstag mitteilte, stehen aktuell die Abgänge von sieben Spielern fest. Während in der Verteidigung Daniel Schwaiger die Blau-Weißen verlässt, werden die Angreifer Casey Bailey, Marko Friedrich, Andrew Rowe und Patrik Virta ebenfalls nicht mehr für den ERC auflaufen.

Mit Colton Jobke und Mirko Höfflin verlassen zudem zwei der dienstältesten Panther den Club. Verteidiger Jobke (sein Wechsel nach Iserlohn steht seit Jahreswechsel fest) schnürte seine Schlittschuhe sechs Spielzeiten lang für die Oberbayern und bestritt in dieser Zeit 303 Partien. Stürmer Höfflin (spielt künftig in Schwenningen) lief fünf Jahre lang für die Panther auf und sammelte in 255 Einsätzen 141 Zähler (64 Tore, 77 Vorlagen).

Ingolstadts Sportdirektor Tim Regan sagt zu den Personalentscheidungen: "Im Namen des ERC Ingolstadt möchte ich mich bei allen Spielern, die uns verlassen, für ihren Einsatz und ihr Engagement bedanken. Insbesondere bei Colton und Mirko, die über viele Jahre im Club und in der vergangenen Saison Teil unseres Vizemeister-Teams waren."

Noch keine endgültige Entscheidung ist hingegen nach Angaben des ERC Ingolstadt über die Zukunft von Wayne Simpson, Maury Edwards, David Farrance und Brandon Kozun gefallen.

Die Transfers in der PENNY DEL im Überblick (14 Einträge)

 

Notizen

  • vor 22 Stunden
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) entlassen und durch Bo Subr ersetzt.
  • vor 3 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 3 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 8 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
  • vor 8 Tagen
  • Das Gerüst der U23-Perspektivspieler der Augsburger Panther für die kommende Saison steht. Die Verträge der jungen Stürmer Justin Volek, Moritz Elias, Marco Niewollik und Christian Hanke sowie des U23-Verteidigers Leon van der Linde wurden verlängert.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige