Anzeige
Anzeige
Montag, 15. April 2024

Personalien aus der PENNY DEL Transfers der Nationalspieler nun offiziell: Mannheim holt Fohrler aus der Schweiz, Schmölz wechselt von Nürnberg nach Ingolstadt

Nationalspieler Tobias Fohrler (26), hier noch im Trikot des HC Ambrì-Piotta, verteidigt künftig für die Adler aus Mannheim in der PENNY DEL.
Foto: IMAGO/Pius Koller

Zwei bereits seit geraumer Zeit bekannte Transfers von Nationalspielern sind am Montagnachmittag auch offiziell bestätigt worden. So vermeldeten die Adler Mannheim aus der PENNY DEL die Verpflichtung von Tobias Fohrler. Der 26-jährige Defensivverteidiger verbrachte bis dato seine gesamte Profi-Laufbahn in der Schweiz und kam dort auf insgesamt 299 Einsätze (35 Scorer-Punkte) in der National League, zuletzt trug Fohrler seit 2019 das Trikot des HC Ambrì-Piotta. „Mit ihm bekommen wir einen vorbildlichen Teamkameraden. Er bringt viel Körper und ein starkes Zweikampfverhalten mit und wird dafür sorgen, dass es für gegnerische Teams schwer wird, in unserer Zone zu agieren“, beschreibt Adler-Cheftrainer und -Manager Dallas Eakins den 1,95 Meter großen Neuzugang, der einst bereits im Mannheimer Nachwuchs aktiv war und nun für drei Spielzeiten in der Quadratestadt unterschrieben hat.

Ebenfalls offiziell ist nun der Transfer von Daniel Schmölz, der innerhalb der PENNY DEL von den Nürnberg Ice Tigers zum ERC Ingolstadt wechselt. Der 32-jährige Linksaußen kommt als amtierender Top-Scorer (39 Punkte in 53 Matches) der Ice Tigers zu den Schanzern und erhält in Ingolstadt einen Zweijahresvertrag. „Daniel hat über viele Jahre bewiesen, dass er ein zuverlässiger Torjäger ist. Er spielt mit enorm viel Biss und arbeitet insbesondere vor dem Tor sehr hart“, sagt Ingolstadts Sportdirektor Tim Regan über Schmölz, der laut eigener Aussage „weiterhin produktiv sein, der Mannschaft aber genauso mit meiner körperlichen Spielweise helfen“ möchte. 

Die Transfers in der PENNY DEL im Überblick (14 Einträge)

 

Notizen

  • gestern
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) entlassen und durch Bo Subr ersetzt.
  • vor 4 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 4 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 8 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
  • vor 9 Tagen
  • Das Gerüst der U23-Perspektivspieler der Augsburger Panther für die kommende Saison steht. Die Verträge der jungen Stürmer Justin Volek, Moritz Elias, Marco Niewollik und Christian Hanke sowie des U23-Verteidigers Leon van der Linde wurden verlängert.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige