Anzeige
Mittwoch, 22. Mai 2024

DEL2-Personalien Selb bestätigt Einstellung von Craig Streu als Head Coach, Shevyrin nach Crimmitschau, Gorgenländer bleibt in Ravensburg

Denis Shevyrin
Foto: IMAGO/Eibner

(Update: 18.45 Uhr): Im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwochabend bestätigten die Selber Wölfe die Einstellung von Craig Streu als Head Coach. Eishockey NEWS berichtete bereits in der Print-Ausgabe darüber, dass Streu zuletzt zum führenden Kandidat für die Nachfolge von Ryan Foster avancierte. Der gebürtige Kanadier Streu fungierte in den letzten fünf Jahren als Co-Trainer der Eisbären Berlin (PENNY DEL). 2021, 2022 und 2024 wurde er mit den Hauptstädtern deutscher Meister. Erfahrung als Cheftrainer sammelte Streu im Profibereich bislang allerdings nur bei den kurzen Stationen in Bremerhaven (2008/09) und den Hannover Indians (2009/10) in der 2. Bundesliga sowie in der Oberliga in Passau (2009/10) und Neuwied (2015/16.) Zwischen 2012 und 2019 arbeitete Streu zudem in diversen Funktionen in Österreich und der Schweiz. In seiner Spielerkarriere spielte Streu von 1993 bis 2008 in Deutschland. Mit der deutschen Nationalmannschaft absolvierte Streu 1999 sogar eine B-WM. In Selb unterschrieb Streu nun einen Dreijahresvertrag.

Die Eispiraten Crimmitschau (DEL2) haben den langjährigen Zweitliga-Defender Denis Shevyrin unter Vertrag genommen. Zuletzt verbrachte der 29-Jährige eine Saison bei den Starbulls Rosenheim (40 Einsätze, ein Tor, neun Vorlagen). Von 2019 bis 2023 lief Shevyrin im Trikot der Kassel Huskies und fungierte in zwei Spielzeiten als Kapitän der Nordhessen. In der zweithöchsten deutschen Spielklasse verteidigte der Linksschütze auch für Bad Nauheim und Bietigheim (per Förderlizenz). Neben 303 DEL2-Matches (151 Zähler) stehen auch 128 DEL-Partien für Iserlohn (fünf Treffer, fünf Assists) in Shevyrins Vita.

„Wir brauchen in unserer Verteidigung mehr offensive Ausrichtung, ohne aber die Defensive zu vernachlässigen und glauben dabei, in Denis den passenden Spieler gefunden zu haben“, erklärt Ronny Bauer, Teammanager der Eispiraten. Denis Shevyrin meint: „Nach einer sehr erfolgreichen Saison mit der Halbfinal-Teilnahme in der letzten Saison möchte ich helfen, daran anzuknüpfen oder sogar noch einen Schritt weiter zu gehen. Ich habe mich für die für die Eispiraten entschieden, weil ein attraktives, erfolgreiches Eishockey gespielt wird, welches meiner Meinung nach auch gut zu mir als Spielertyp passt.“

Stürmer Tim Gorgenländer geht 2024/25 in seine dritte Saison bei den Ravensburg Towerstars. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 20-jährige Stürmer bei 49 Einsätzen auf drei Tore und vier Vorlagen. „Tim hat in der letzten Saison seine Rolle im Kader der Towerstars gefunden. Er hat sich sehr gut entwickelt und ist einer der Spieler, die stets Einsatz und Wille zeigen. Ich wünsche ihm, dass er weiter so hart an sich arbeitet und in der kommenden Saison einen weiteren Schritt nach vorne macht“, betont Marius Riedel, Sportlicher Leiter der Towerstars.

Die Transfers in der DEL2 im Überblick (14 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Notizen

  • gestern
  • Die Füchse Duisburg (Oberliga Nord) haben Torhüter Linus Schwarte mit einer Förderlizenz ausgestattet. Der 22-Jährige kann so auch für die Ratinger Ice Aliens spielen.
  • gestern
  • Angreifer Tyler Sheehy (zuletzt bei den Straubing Tigers) wechselt zum slowakischen Erstligist HKM Zvolen.
  • vor 2 Tagen
  • Sebastian Becker wird nach Esbjörn Hofverberg der zweite Assistenztrainer von Head Coach Jussi Tuores bei den Eispiraten Crimmitschau in der DEL2. Zuletzt arbeitete der 33-Jährige als Nachwuchstrainer beim EHC Klostersee.
  • vor 3 Tagen
  • Die Frauen der U16- und U18-Frauen-Nationalmannschaften eröffnen die DEB-Eishockeysaison 2024/25 in Füssen. Von Mittwoch (10. Juli) bis Sonntag (14. Juli) treffen sich beide Teams zu ihren Sommerlehrgängen. Der Lehrgang beider Teams endet am Sonntag mit einem Spiel der beiden Teams gegeneinander.
  • vor 4 Tagen
  • Das Trainerduo bei den onesto Tigers Bayreuth steht. Der Schwede Morgan Persson wird zukünfig als Co-Trainer neben Larry Suarez hinter der Bande des Süd-Oberligisten agieren. Der 49-jährige war bereits u.a. als Head- und Assistant Coach in Schweden, Dänemark oder Frankreich aktiv.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.