Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 22. Mai 2019

Drei deutsche Vertreter dabei CHL-Auslosung in Bratislava: Augsburg trifft auf früheren Sieger Lulea, auch München und Mannheim müssen gegen SHL-Teams ran

<p>Auch drei deutsche Teams kämpfen in der Saison 2019/20 um den CHL-Pokal. <br/>Foto: imago images/Bildbyran<br/></p>

Auch drei deutsche Teams kämpfen in der Saison 2019/20 um den CHL-Pokal.
Foto: imago images/Bildbyran

Am Mittwochnachmittag fand in Bratislava (Slowakei) die Gruppenauslosung für die Champions Hockey League statt. Die 32 qualifizierten Teams, die zuvor anhand der nationalen Leistungen und der CHL Ligen-Rangliste in vier Töpfe getrennt wurden, wurden in acht Gruppen aufgeteilt. Mit Mannheim (Topf eins), München (zwei) und Augsburg (drei) gingen drei deutsche Vertreter an den Start. Als Gäste nahmen die frühere Biathletin Anastasiya Kuzmina und der Trainer der Lahti Pelicans, Ville Nieminen, an der Auslosung teil.

Die Augsburger Panther treffen bei ihrer ersten CHL-Teilnahme in Gruppe C auf den britischen EIHL-Club Belfast Giants, Bili Tygri Liberec aus Tschechien und Lulea HF (Schweden). Lulea gewann die erste Auflage des Turniers im Jahr 2015.

Vorjahresfinalist EHC Red Bull München bekommt es in Gruppe G mit dem HC Banska Bystrica (Slowakei), dem HC Ambri-Piotta (Schweiz) und Färjestad BK (Schweden) zu tun. Münchens Trainer Don Jackson: "Wir haben in der vergangenen Spielzeit als erste deutsche Mannschaft das Finale der europäischen Königsklasse erreicht, in der kommenden Saison wollen wir das Finale gewinnen. Unsere Gruppe mit Top-Teams aus Schweden, aus der Schweiz und aus der Slowakei ist sicherlich sehr schwer. Wir müssen also bereits sehr früh unser bestes Eishockey zeigen. Wir freuen uns riesig auf die anstehenden internationalen Spiele auf höchstem Niveau."

Der deutsche Meister aus Mannheim tritt in Gruppe F gegen Djurgaden Stockholm (Schweden), die Vienna Capitals (Österreich) und GKS Tychy aus Polen an. "In diesem Wettbewerb sind alle Gruppen schwer. Ich freue mich sehr auf die anstehende CHL-Saison und bin mir sicher, dass es interessante und spannende Spiele für uns und unsere Fans werden. Wien zählt konstant zu den Topteams in der EBEL. Mit Stockholm erwartet uns ein laufstarker und intensiver Gegner. Tychy ist für mich die Unbekannte. Aber wir werden uns Informationen zu jedem Gegner einholen. Wir wollen in jedem Fall über die Gruppenphase hinaus und dafür müssen wir passend vorbereitet sein", so Adler-Trainer Pavel Gross zur Gruppenauslosung.

<p>Alle CHL-Gruppen im Überblick. <br/>Quelle: Champions Hockey League<br/></p>

Alle CHL-Gruppen im Überblick.
Quelle: Champions Hockey League


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Das Memminger Eigengewächs Maximilian Schaffrath hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 bestritt der 19-jährige Angreifer 32 Spiele für den Süd-Oberligisten, blieb dabei aber punktlos.
  • vor 10 Stunden
  • Die beiden Verteidiger Jordy van Oorschot (31) und Boet van Gestel (23) haben ihre Verträge bei den Tilburg Trappers verlängert. Van Oorschot bestritt in der Saison 2018/19 57 Spiele (vier Tore, 42 Assists) für den Nord-Oberligisten. Van Gestel kam zu 54 Einsätzen (zwei Tore, zehn Assists).
  • vor 16 Stunden
  • Tom Knobloch hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der Saison 2018/19 bestritt der 20-jährige Angreifer 57 Spiele für den DEL2-Club (drei Tore, zwei Assists).
  • vor 20 Stunden
  • Sergei Stas wechselt zu den Saale Bulls Halle (Oberliga Nord). Der Angreifer kam in der Saison 2018/19 für den EHC Freiburg zu 64 DEL2-Einsätzen (15 Tore, 15 Assists). Stas hat aber noch bis 15. Juli eine Ausstiegsklausel, die ihm einen Wechsel zu seinem Heimatverein Dynamo Minsk ermöglichen würde.
  • vor 21 Stunden
  • Brendan Mikkelson hat einen neuen Club gefunden. Der Ex-Adler wechselt zu Red Bull Salzburg. Dorthin hatte es mit Chad Kolarik auch einen weiteren Ex-Adler gezogen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige