Anzeige
Anzeige
Freitag, 7. August 2020

Ersatztermine werden geprüft Terminkollision: DEL Winter Game 2021 kann nicht wie geplant am 09. Januar stattfinden

Das Kölner Rheinenergiestadion beim DEL Winter Game 2019 zwischen den Haien und der Düsseldorfer EG.
Foto: imago images/Revierfoto

Das DEL Winter Game 2021 zwischen den Kölner Haien und den Adlern aus Mannheim kann nicht wie ursprünglich geplant am 09. Januar 2021 stattfinden. Wie am Freitagmittag vermeldet wurde, konnte der Spieltermin im verkürzten Rahmenterminkalender trotz intensiver Rücksprache zwischen DFL, PENNY DEL und den Haien nicht realisiert werden. Der aufwändige Auf- und Abbau der Eisfläche im Rheinenergiestadion rund um den 09. Januar sei zeitlich nicht möglich.
 
„Es war zu erwarten, dass es aufgrund des geänderten Rahmenplans der Fußballer und der verkürzten Winterpause zu einer Terminkollision kommen würde. Der 09. Januar ist mit den nun bekanntgegebenen Ansetzungen nicht seriös umsetzbar“, sagt Haie-Geschäftsführer Philipp Walter. „Wir arbeiten mit allen Partnern an einer Alternative.“
 
Gemeinsam mit der Kölner Sportstätten GmbH, dem 1. FC Köln, der PENNY DEL und den Adlern Mannheim prüfen die Kölner Haie mögliche Ersatztermine und werden – sobald Klarheit besteht – darüber informieren. Alle bereits erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit. Die Haie bitten darum, von Anfragen für Ticketrückgaben vorerst abzusehen, bis ein neuer Spieltermin gefunden ist.
 
Infolge der Coronavirus-Pandemie hatte der Deutsche Fußball-Bund im Juli einen angepassten Rahmenspielplan für die Fußball-Bundesliga verabschiedet, welcher eine Verkürzung der Winterpause der Bundesliga zur Folge hatte.


Kurznachrichtenticker

  • vor 16 Stunden
  • Die Nürnberg Ice Tigers müssen vorübergehend auf Chris Brown verzichten. Der 30-jährige US-Amerikaner hat sich beim Auswärtsspiel in Mannheim eine Oberkörperverletzung zugezogen und wird je nach Heilungsverlauf ungefähr zwei bis vier Wochen ausfallen.
  • gestern
  • Die Kassel Huskies haben Verteidiger Dustin Reich (19) aus der Red Bull Hockey Akademie mit einem DEL2-Fördervertrag ausgestattet. Zudem wurde U20-Goalie Jan-Ole Thomsen lizenziert und Lasse Bödefeld, Tim-Lucca Krüger sowie Sebastian Christmann aus Herford erhalten eine Förderlizenz für die Huskies.
  • gestern
  • Aufgrund einer Operation an der Hand ist für Fabio Pfohl von den Grizzlys Wolfsburg (PENNY DEL) die Saison wohl vorzeitig beendet. In der Spielzeit 2020/21 bestritt der 25-jährige Angreifer bis dato 17 Partien (ein Tor, sechs Assists).
  • gestern
  • Für Manuel Strodel von den Löwen Frankfurt ist die Saison 2020/21 nach einer Schulteroperation vorzeitig beendet. Der 29-jährige Angreifer kam in der laufenden Spielzeit zu 30 DEL2-Einsätzen (fünf Tore, sieben Assists) für die Hessen.
  • gestern
  • Knapp eine Woche nach Head Coach Niklas Sundblad (48) hat nun auch Co-Trainer Gunnar Leidborg seinen Vertrag bei den Schwenninger Wild Wings verlängert. Der 66-Jährige hat wie Sundblad für zwei weitere Spielzeiten beim Tabellenfünften der Südstaffel der PENNY DEL unterzeichnet.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige