Anzeige
Anzeige
Montag, 15. Juni 2015

Kooperation wird fortgesetzt Niko Linsenmaier darf in Schwenningen DEL-Luft schnuppern - Wölfe erhalten Zugriff auf Kurth, Billich und Schmölz

Niko Linsenmaier erhält eine Förderlizenz bei den Wild Wings.
Foto: Keller

Mit Bildergalerie: Der DEL2-Aufsteiger EHC Freiburg und die Schwenninger Wild Wings setzen ihre Kooperation auch in Zukunft fort. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung für die Saison 2015/16 wurde nun unterschrieben. Junge Freiburger können demnach in Schwenningen Erfahrungen in der höchsten deutschen Eishockeyliga sammeln, junge Wild-Wings-Cracks im EHC-Trikot zu Spielpraxis in der DEL2 kommen. Förderlizenzen haben zum jetzigen Zeitpunkt auf Seiten des EHC Freiburg Stürmer Niko Linsenmaier und auf Seiten der Wild Wings Daniel Schmölz, Marcel Kurth und der Ex-Freiburger Steven Billich.

Die Absprache, welcher Spieler wo zum Einsatz kommt, treffen die Trainer im engen Austausch. Die endgültige Entscheidung liegt dabei immer bei dem Verein, der einen Spieler unter Vertrag hat. Im Falle von Niko Linsenmaier ist dies weiterhin der EHC Freiburg, in dessen Trikot der talentierte Angreifer den Großteil der Saison absolvieren wird, wie die Wölfe bekannt gaben.

Beide Mannschaftskader werden so gestaltet, dass die Förderlizenz-Spieler des Kooperationspartners nicht fix eingeplant sind. Durch die Kooperation entstehen also keine Abhängigkeiten, sondern nur Optionen: Für junge Spieler bietet sie die Möglichkeit der Entwicklung, für die Sportlichen Leiter die Möglichkeit, auf eventuelle personelle Engpässe zu reagieren.

Nach dem Vorbereitungsspiel in Freiburg im Spätsommer 2014 wird es auch dieses Jahr ein Aufeinandertreffen der beiden Vereine geben: Das große badisch-schwäbische Derby steigt im Rahmen des Schwenninger Stadionfestes. Es findet am 30. August um 14.30 Uhr in der Helios-Arena statt.

Die Kooperation zwischen Freiburg und Schwenningen wird fortgesetzt (7 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Neben den drei Abgängen vermeldeten die Alligators auch, dass derzeit unklar sei, wann Patrick Wiedl wieder auf dem Eis stehen werde. Der Verteidiger sei aktuell verletzt, eine genaue Prognose zum Heilungsverlauf könne noch nicht gegeben werden.
  • vor 3 Stunden
  • Florian Szwajda, Lukas Fröhlich und Lukas Lenk werden im nächsten Jahr nicht mehr für die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd auf dem Eis stehen. Fröhlich möchte sich vorerst auf sein Studium konzentrieren, Szwajdas und Lenks Ziel ist bis dato noch unbekannt.
  • vor 3 Stunden
  • Ab sofort wird es aus der Hannibal-Arena in Herne eine Live-Übertragung der Spiele des HEV geben. Schon am kommenden Wochenende, zum Turnier mit den DEL2-Teams aus Bad Nauheim, Kassel und Crimmitschau, wird das neue System, ausgestattet mit der AISportsWatch-Technik, an den Start gehen.
  • vor 5 Stunden
  • Die deutsche U18 Frauen-Nationalmannschaft hat das Vorbereitungsspiel im Vorfeld des 4-Nationen-Turniers in Tomakomai (Japan) gewonnen. Das Team von U18-Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch besiegte Japan mit 5:4 (1:0, 1:1, 3:3).
  • vor 10 Stunden
  • Die Rostock Piranhas (Oberliga Nord) haben Verteidiger Wladislaw Baumgardt (20) vom ehemaligen Ligakonkurrenten Harzer Falken verpflichtet. Der Weißrusse mit deutschem Pass schaffte in der Saison 2018/19 den Sprung aus dem Nachwuchs vom Iserlohner EC in den Seniorenbereich und kam auf drei Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige