Montag, 17. April 2017

Stimmen nach Münchens Sieg im Finale: Michael Wolf: „Wir haben eine Top-Mannschaft, einen super Trainerstab und ein tolles Team im Hintergrund“

<p>Obligatorische Bierdusche für Münchens Kapitän Michael Wolf nach dem Finalerfolg über Wolfsburg. Foto: City-Press</p>

Obligatorische Bierdusche für Münchens Kapitän Michael Wolf nach dem Finalerfolg über Wolfsburg. Foto: City-Press

Der EHC Red Bull München ist auf dem besten Weg, eine neue Ära im deutschen Eishockey einzuläuten. Die Oberbayern gewannen am Ostermontag mit einem 4:0 in Spiel 5 der Finalserie zum zweiten Mal hintereinander den Titel in der DEL. Und Wolfsburgs Trainer Pavel Gross brachte es nach dem Match auf den Punkt: "Die ganze Liga hat zu akzeptieren, dass München die beste Mannschaft ist und verdient Meister geworden ist."
Nachfolgend einige Stimmen von Beteiligten nach Ende der Finalserie:

Don Jackson (Trainer, MÜnchen): "Es ist sehr emotional, ich habe wieder Tränen in den Augen. Ich freue mich für jeden Einzelnen und bin einfach nur stolz auf meine Mannschaft. Es war wie immer sehr schwer und wir sind einfach nur froh, es geschafft zu haben."

Konrad Abeltshauser (Verteidiger, München): "Es ist ein unglaubliches Gefühl und momentan fällt es mir schwer, die richtigen Worte zu finden. Der Titelgewinn heute war sicher das i-Tüpfelchen nach einer Vorsaison, wo ich verletzungsbedingt nur als Zuschauer beim Titelgewinn dabei war."

Michael Wolf (Münchens Kapitän): "Wir haben nicht nur, aber gerade in den Playoffs sehr gut gespielt und in allen Mannschaftsteilen nochmals zulegen können. Wir haben eine Top-Mannschaft, einen super Trainerstab und ein tolles Organisationsteam im Hintergrund. Nur so ist es möglich, zwei Mal in Folge Meister zu werden."

Danny aus den Birken (Torhüter, München): "Es ist einfach ein geiles Gefühl. Es war gegen Wolfsburg insgesamt eine harte Finalserie, aber wir haben am Ende verdient gewonnen. Es ist einfach ein Wahnsinnsgefühl, Meister zu werden."

Pavel Gross (Trainer, Wolfsburg): "München war besser. Sie haben eine Top-Mannschaft, die jeden kleinen Fehler bestraft und eiskalt ausnutzt. Auch aus diesem Grund ist München wieder verdient Meister geworden. Die ganze Liga muss akzeptieren, dass München die beste Mannschaft ist und mit Don Jackson den besten Trainer hat."

Armin Wurm (Verteidiger, Wolfsburg): "Natürlich ist die Situation für uns jetzt enttäuschend. Wir müssen aber auch großen Respekt vor der Leistung von München haben. Knackpunkt in der Finalserie war wohl die 2:7-Heimniederlage in Spiel 4 zu Hause."

Bilder zum letzten Finalspiel zwischen München und Wolfsburg (9 Einträge)

 


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Manuel Wiederer gibt beim 2:4 der San Jose Barracuda (AHL) gegen die Bakersfield Condors eine Vorlage. Es ist Saisonpunkt Nummer vier.
  • gestern
  • Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft verlor beim Turnier in Finnland gegen die Gastgeberinnen nach Penalty-Schießen mit 2:3 (0:0, 2:1, 0:1, 0:0, 0:1). Marie Delarbre und Nicola Eisenschmid erzielten die deutschen Tore.
  • gestern
  • Torhüter Daniel Allavena (SC Riessersee/DEL2) erhält eine Förderlizenz für den EC Peiting aus der Oberliga Süd.
  • vor 2 Tagen
  • Die Eisbären Regensburg aus der Oberliga Süd haben den 23-jährigen Torhüter Justin Schrörs verpflichtet. Schrörs stand zuletzt beim EV Duisburg in der Oberliga Nord unter Vertrag und erhält zunächst einen Probevertrag bis zum 15. Januar.
  • vor 2 Tagen
  • Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat auch das zweite Testspiel gegen Österreich gewonnen. In Füssen setzte sich die DEB-Auswahl mit 6:5 (1:1, 2:2, 3:2) durch. Eine Niederlage kassierte dagegen die Frauen-Nationalmannschaft beim Turnier in Finnland. Das Team unterlag Russland 1:3 (0:2, 1:0, 0:1).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.